Hat Syrien Wunderwaffen?

Eben fand ich auf SPON zum Abschuss eines türkischen Kampffliegers vor der syrischen Küste die folgenden, in Kombination sehr skurrilen Textschnipsel:

“Laut einem türkischen TV-Bericht haben Suchteams das Wrack des Kampfjets geortet. Demnach liegt das Flugzeug in 1300 Metern Tiefe in syrischen Gewässern.”

“Nach türkischer Darstellung wurde das Flugzeug in internationalem Luftraum abgeschossen, nachdem es unabsichtlich kurz in den syrischen Luftraum eingedrungen war.”

Wie bitte? Hä?

Selbst wenn das türkische Kriegsflugzeug nur “unabsichtlich” in den syrischen Luftraum eingedrungen wäre, hernach im internationalen Luftraum abgeschossen worden, (“nachdem…!”) wie, bitteschön, kann es dann in syrische Gewässer hinein abgesoffen sein?

Haben die Syrer etwa Rückholschussraketen?

Ansaugabschussanlagen?

Dass man bei SPON nicht richtig denken kann, nichtmal bis zur vierten Klasse, also einfachen Rechenaufgaben, dahingehend, wie der Apfel seit Newton normalerweise fällt, ist sattsam Teil medialer Allgemeinbildung.

Doch haben die sich das ja wohl so nicht selber zusammengeseppelt.

Allzumal der Text weitestgehend von den üblichen Verdächtigen stammt, gleich vier “Nachrichtenagenturen”.

Der Praktikant war’s also diesmal nicht.

Ginge es hier nicht um einen geplanten Krieg, so wäre das nur zum Lachen.

Jedenfalls sollte die NATO es sich doch nochmal gut überlegen, ob sie Syrien überfallen und aus der Luft niederzukartätschen ansetzen will, sollte das Land über derlei reale Wunderwaffen verfügen.

Man stelle sich nur mal vor, dass jeder von einem NATO-Fliegerhorst startende Jet, kaum dass er nur zu seiner humanitären bombitären Befriedungsmission aufgebrochen, seine Nase endweis in die syrische Wüste bohrte. Platz ist da genug. Wahrscheinlich käme nichtmal ein Kamel zu einem Kollateralschaden.

Die Beduinen sammelten all das schöne Aluminium sowie das noch wertvollere Titan der Abtriebwerke ein und machten einen guten Schnitt damit. Mag sein, dass eine Pilotenkappe nicht für den täglichen Wüstenritt taugt, aber schick mag sie sein.

Das wäre schon ein bisschen peinlich.

Zumal, wenn die Syrer nachher beteuerten, wie im vorliegenden Falle, die Ansaugabschüsse seien lediglich aus Versehen erfolgt.

— Anzeigen —


Tags: , , , ,

13 Antworten zu “Hat Syrien Wunderwaffen?”

  1. Kassandra sagt:

    Wenn ich nicht irre, sind wir ab Dienstag im Krieg mit Syrien. Soweit hatte es nicht mal Adolf Hitler geschafft. Demokratien machen sowas moeglich. Als Ablenkungsmanöver beim Durchwinken von Fiskalpakt und ESM passt sowas den Berlinern vorzüglich in den Terminkalender. Doch der Vorgang ist höchst brisant: Die Türkei möchte sich gern als Regionalmacht etablieren, um neoosmanische Gelüste zu befriedigen. Und dabei auch den Iran zu demontieren. Dass die Maschine in syrischen Gewässern liege, wie Spon zu wissen glaubt (und auch ich glaube das), wird von anderen Medien nicht geteilt. Verschwiegen wird es, wie ich in Stichproben ermittelte, von Financial Times Deutschland, n-Tec, Handelsblatt, Welt, FAZ, Berner Bund, Neue Zürcher Zeitung. Obwohl die über dieselben Agenturmeldungen verfügen. Die Russen dürften jetzt rasch dazu übergehen, eine Friedensstreitmacht auf den Weg zu schicken. Spannende Zeiten.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kassandra

    Danke für die sachdienlichen Hinweise!

    Wieso die Türkei, Deine Interpretation scheint zwar einigermaßen stichhaltig, unbedingt Krieg mit Syrien und gar noch dem Iran ansteuert, ist mir, wofern sie da nicht reingetrieben bzw. ihr dafür große Belohnung (EU-Mitgliedschaft und deutsche Milliarden?) versprochen wurde, gleichwohl einigermaßen schleierhaft.

    Ich habe noch nicht zu Abend gegessen. Das mache ich jetzt lieber, bevor ich noch leer zu speiben meine mich zu verwollen.

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Alle

    Grade fing ich noch etwas Kurioses zur Sache ein. Ebenso unglaubwürdig.

    “Das Kampfflugzeug war nach übereinstimmenden Angaben beider Länder kurzzeitig in den syrischen Luftraum eingedrungen. Die Ursachen dafür waren nicht klar. Wie türkische Medien weiter berichteten, wurden die Piloten 15 Minuten vor dem Abschuss vom eigenen Flugkontrollzentrum gewarnt, dass sie sich im syrischen Luftraum befänden. Die Piloten hätten daraufhin sofort den Kurs in Richtung Südwest geändert und den Luftraum verlassen.”

    http://www.faz.net/aktuell/politik/abschuss-eines-kampfjets-jetzt-ein-fall-fuer-die-nato-11797530.html

    Wenn ich mit einem Kampfflieger 15 Minuten habe, mich “sofort” davonzumachen, schaffe ich, wofern ich den Flugschein für so ein Gerät besitze, in dieser Zeit allermindestens 200 Kilometer, eher deutlich mehr.

    Wie will ich es dann noch hinbringen, direkt vor der Küste jenes Landes, die/das ich ja gar nicht anfliegen wollte, gewaltsam hinuntgewassert zu werden?

    Da war wohl der Teufel im Spiele.

    Oder es waren eben doch Wunderwaffen.

    Ich gehe aber eher davon aus, dass die mal wieder bloß zu dumm sind, um halbwegs gut zu lügen.

  4. haschmech sagt:

    “Da war wohl der Teufel im Spiele.”

    Wenn es keinen Gott gibt, dann kann es auch keinen Teufel geben. Wer an die Existenz des Teufel glaubt, der meint sicher auch, dass es eine Hölle gibt. Wenn es eine Hölle gibt, dann muss es auch einen Himmel geben, den Ort, wo Gott sein soll.

    “Oder es waren eben doch Wunderwaffen.”

    Wunder gibt es nur bei Gott. Waffen sind eher Teufelswerk. Wunderwaffen nur zu sagen, ist schon kranke Philosophie. Denn dadurch wird deutlich offenbar, dass die Philosophie über keinen eigenen Sprachschatz verfügt, sondern ihn sich aus der Bibel ausleihen muss. Wie armselig!

    “Ich gehe aber eher davon aus, dass die mal wieder bloß zu dumm sind, um halbwegs gut zu lügen.”

    Der größte Lügner von allen, ist der Fürst dieser Welt. Es ist ein Menschenmörder, es ist der Teufel. Seine Wunderwaffe aller ersten Ranges, das ist die Lüge. Also warum wundert Ihr Euch über die Berichterstattung eines abgeschossenen Kampflugzeugs. Die Welt ist doch an Lügen gewöhnt und sie schluckt alles ganz brav. Die wenigen, die das Lügengebilde durchschauen, werden, wenn es wirklich losgeht, trotzdem nicht weniger zu leiden haben als die anderen, denen sowieso immer alles egal ist. Nein, eher noch mehr. Ich bedauere jetzt schon Eltern, die Söhne haben. Denn es wird sich wiederholen.

    Ob es nun ein Kampflugzeug anstatt eines ganzen Flugzeugträgers ist, das ist völlig egal. Jene, die Krieg machen wollen oder sogar die ganze Welt in einen neuen Krieg stürzen wollen, denen reicht auch schon ein Dolchstoß, um es später wieder wie eine Legende aussehen zu lassen. Der Teufel lechzt nach Blut und es wird wieder neue Opfer geben.

    Man kann nur fragen: Wann hört das endlich alles auf?

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ haschmech

    Ich werde den Deibel tun, an den Teufel zu glauben.

    In dem Zusammenhang nehme ich das Zitat nochmal auf:

    “Ich gehe aber eher davon aus, dass die mal wieder bloß zu dumm sind, um halbwegs gut zu lügen.”

    Wenn also der Teufel, als Fürst der Lüge, wie Du ihn verstehst, so schlecht lügt, dann schwächelt er schon recht erheblich (oder versenklich).

    Vor Gott hat der Kerl keinen Grund, Angst zu haben. Zumindest der Gott der Juden, Christen und Moslems täte dem schon aus Eigeninteresse nie was. Schließlich braucht er ihn.

    Menschen aber können ihm gewaltig zusetzen, und einige unternehmen das auch.

  6. Lockez sagt:

    Da schicket die Türkei (Bestimmt im Auftrag der NATOd) eine 30 jahre alte Flugkiste in Tiefflug nach Syrien.
    Naja, so kann man sein alten Plunder auch los werden und auch noch ein auf beleidigt tun das die bösen Syrer ihren Schrotthaufen abballern.

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Alle

    Hier kann man einen Lügensekretär sehen, es lohnt sich, das Bild zu betrachten, der Diabolo persönlich zu geben gedenkt:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nato-rat-abschuss-inakzeptabel-11799495.html

    Und immer noch wurde die Maschine vorgeblich im internationalen Luftraum nach dem Wegflug aus dem syrischen abgeschossen, um dann rückgesaugt in syrischen Gewässern abzusaufen.

    Zu dumm zum Lügen.

  8. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Lockez

    Wie schon oben angesprochen, frage ich mich dazu ständig, weshalb die Türkei, mit ihrem “Kurdenproblem”, auch noch einen Krieg mit Arabern und, womöglich, dem Iran, am und im Arsch zu haben alles unternimmt.

    Vor nicht allzulanger Zeit drohte man noch gar Israel, dem Erzfeinde Syriens, mehr oder weniger unverhohlen, mit Krieg.

    Als Großbritannien schickt man Kampfflugzeuge zum Bomben, den SAS, Mord- und Sabotageagenten, kreiert Lügenpropaganda ohne Ende, ist aber, wie im Falle Libyens, im Zweifel weit weg.

    Die Türkei scheint von Schwachköpfen regiert zu werden.

  9. Dude sagt:

    “Die Türkei scheint von Schwachköpfen regiert zu werden.”

    Ach, die Türken passen doch ihre Regierung nur der globalen Regel an…

  10. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Es mag wohl, von der globalen Regel her betrachtet, so sein, wie Du sagst.

    Man muss aber schon extra bescheuert sein, wenn man meint, sich den eigenen Arsch anbrennen zu müssen.

    Die Türkei hätte hier alle beste Gelegenheit gehabt, als Sachwalterin einer friedlichen Lösung aufzutreten.

    Sie macht das Gegenteil.

    Viel Spaß dabei.

  11. Lockez sagt:

    So ist das Magnus!
    Aber der Erdogan ist doch auch nur ein NATOd-Bückling und wird als Marionette etwas wirre positioniert im Endspiel zur NWO.

    Naja, die USA hat ja schon ihr ältesten Flugzeugträger im persischen Golf stationiert, sieht auch verdammt nach Verschrottung aus durch die bösen Iraner.

  12. Dude sagt:

    @Lockez

    “Aber der Erdogan ist doch auch nur ein NATOd-Bückling und wird als Marionette etwas wirre positioniert im Endspiel zur NWO.”

    U call it!

Eine Antwort hinterlassen