Archiv für den Monat August 2011

Heilige Heuchelei (meine Dalai-Lama-Allergie II)

Dienstag, 30. August 2011

Ich habe mir überlegt, ob ich nicht eine zeitlang altgläubig werden solle, einfach um mal zu sehen, was passiert.

Kürzlich habe ich im ersten Teil recht deutlich meine Meinung ausgedrückt, was den Dalai Lama anlangt.

Ein Leser hätte mich dafür am liebsten gehäutet, und auf einer anderen Ebene fiel mein Beitrag sozusagen wegen Religionsbeleidigung glatt durch.

Was alles passieren mag, wenn einer Mohammed oder den Koran hochnimmt, ist bekannt.

Jetzt kommt der Papst, und Gegendemonstrationen werden nicht genehmigt.

Derweil können germanisch-heidnische Vorstellungen beliebig lächerlich gemacht werden: was so auch richtig ist.

Warum aber nur diese? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Von der Kunst der Mannlosigkeit

Sonntag, 28. August 2011

“Ich wende mich normalerweise nicht gerne ausschließlich an Frauen, gar gebärfähige, doch heute geht es nicht anders.

Wie schafft man es als einigermaßen attraktive junge Frau, keinen Mann abzukriegen?

Hier ist höchste Sorgfalt und Wachsamkeit vonnöten.

Denn es gibt immer noch jede Menge jener testosterongesteuerten Monster da draußen, die längst nicht begriffen haben, dass Frauen keine Männer mehr wollen.

Sie glauben es einfach nicht.

Und selbst wenn es länger nicht klappt, lassen diese urzeitlichen Irren nicht nach.

Im Gegenteil: Dann gucken sie sich nackte Mädchen an oder Filme, in denen es Frauen mit Männern treiben. Pervers. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Mein Weltuntergang

Sonntag, 28. August 2011

Sobald ich weiß, wie mein Weltuntergang heißt, halte ich meinen Mittagsschlaf. (Er sieht aus, als wäre er eine Sie.)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Schafsmediensieg in Libyen

Sonntag, 28. August 2011

Überall, naja, überall in den Schafsmedien, wird die Entwicklung in Libyen als großer Sieg der NATO gefeiert.

Als ein Bombenfest der Freiheit.

Die Realität der Libyer hat damit aber bislang nichts gemein. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Wassermangel: Tripolis fast trocken

Sonntag, 28. August 2011

Zwei Millionen Menschen ohne hinreichend Süßwasser, so gut wie kein Sprit mehr, die Stromversorgung wackelig: So sieht es im “befreiten Tripolis” aus.

Der Müll gammelt auf den Straßen, es herrscht Chaos.

Wie groß daran der Anteil der Zerstörungen, die die NATO angerichtet hat, in immerhin offiziell 8000 Bombereinsätzen, werden wir wohl nie erfahren.

Allemal leichter jedenfalls, ein Regime wegzubomben, als eine Stadt zu versorgen. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Gescheiterte Moderne

Samstag, 27. August 2011

Die Moderne ist recht eigentlich die Phase gewesen, in der man glaubte, Witz entstehe schon dadurch wie von selbst, dass man den Aberwitz einfach unbegrenzt gewähren ließe.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Berlin: Araberprämie gegen Schwaben

Samstag, 27. August 2011

Berliner, die Schwaben loswerden wollen, bekommen laut Innensenator Pankievicz ab dem 1. 9. Libyenflüchtlingsgutscheine.

Wer einen Libyer – andere arabische Nationalitäten gelten auf Antrag -aufnimmt und dafür einen Schwaben der Hauptstadt verweist, kann “dabei mit erheblichem und unbürokratischem Entgegenkommen seitens der Berliner Justiz- und Sozialbehörden” rechnen.

Die Schwabenexpellationsprämie soll mindestens drei reguläre Hartzsätze betragen.

Das Züchtigen von Schwaben soll, wenn im öffentlichen Interesse, zudem fallweis straffrei gestellt werden.

Mittelfristig ist ein schwabenfreies Berlin das erklärte Ziel. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Der Schwabenstaat

Samstag, 27. August 2011

Ich hab’s jetzt raus.

Wie so oft war die Lösung einfach.

Die Schwaben haben deshalb den Prenzlauer Berg zu Berlin besetzt, weil nur dort Berlin ein ganz kleines bissle wie Stuttgart wirkt.

Immerhin EIN Hügelchen, von dem aus man a weng nach unten gucken kann.

Das hilft gegen die Flächenkrankheit.

Es ist natürlich auch ein wenig frech und eigensinnig.

Vielleicht sollte man am Prenzlerberg über eine Schwabenquote nachdenken. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Schwaben als Rasse (II)

Samstag, 27. August 2011

Da der Schwabe weder am Phänotypus zu erkennen ist, ja noch nicht einmal in einer Vollgenomanalyse zweifelsfrei zu bestimmen, bleibt zur eindeutigen Feststellung seiner Rassenzugehörigkeit eigentlich nur die Mundart.

Es sei denn, der mundartferne Schwabe kann zwei schwäbische Elternteile nachweisen.

Die Schwaben sind so gesehen weitestgehend eine Schwätzrasse.

Es sei denn natürlich, man ließe auch Nichtschwaben sich unter das Schwabenrassendach flüchten, die vermeintlich typisch schwäbische soziologische und individualpsychologische Eigenschaften mitbringen, sodass, salopp ausgedrückt, jeder Hutsimpel ein Schwabe werden könnte.

Viel wichtiger aber: Die Erfassung der Schwaben als Rasse wird revolutionäre Auswirkungen haben. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

SPON: Schwaben als Rasse

Samstag, 27. August 2011

In Berlin – speziell am Prenzlauer Berg – übt man sich seit geraumer Zeit in Inländerfeindlichkeit.

Hauptziel des Hasses sind die Schwaben, jetzt bis hin zu Brandstiftungen gegen Kinderwägen (nichtschwäbische Berliner bekommen keine Kinder) und einem Mordaufruf. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Stolz und Vorurteil

Freitag, 26. August 2011

Jane Austen bildet die Ausnahme.

Sie brachte es als ein Frauenzimmer fertig, ehrlich auch über die Frauenzimmer zu schreiben.

Daher ihr Rang in der Weltliteratur.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Wir. Dienen. Nicht.

Freitag, 26. August 2011

Ich bin froh, ein Deutscher zu sein.

Das Aufewigbesiegtsein ist, wenn man die hiesige Verfügbarkeit und Qualität des Bieres, der Einhandmischhebel und Isofenster betrachtet, ein geringer Preis. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Die Deutschen sind Hasenfüße

Freitag, 26. August 2011

Dumm gelaufen.

Da hatten wir doch vor einigen Jahrzehnten noch eine der besten Armeen der Welt, und jetzt hat die ganze Umerziehung uns zu erbärmlichen Hasenfüßen gemacht, die keinen anständigen Angriffskrieg mehr mitmachen mögen.

Ob man uns wohl gar zu gründlich entnazifiziert hat?

Oder sind uns die germanischen Kriegergene abhanden gekommen?

Weshalb, um alles in der Welt, wollen die Deutschen nicht gerne Länder bombardieren und besatzen?

Die spinnen, die Deutschen. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Maurerprobleme

Donnerstag, 25. August 2011

Geilheit, Feilheit, Schwesterlichkeit…

Wann werden endlich nicht nur alle Menschen Brüder?

Sondern auch die Frauen?

Was sagten wohl Aaron, Johannes und Ali dazu?

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Immermitdenker und Banditen

Donnerstag, 25. August 2011

Es ist schon sehr praktisch zu deklarieren, man habe sowieso nichts zu sagen, um dann nichts sagen zu müssen.

Jedenfalls nichts von Gewicht.

Man kann also munter über alles Mögliche weiterschwätzen, solange man das, wozu man sowieso nichts zu sagen hat, nicht anschneidet.

So wird man die richtig großen Banditen denn auch nicht in Vergleich oder gar auf eine Stufe stellen mit all ihren Unterbanditen und versprengten Widersacherbanditen. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Von den Technoten

Donnerstag, 25. August 2011

Es scheint wieder in Mode zu kommen, die Unmachbarkeit der Dinge zu proklamieren, die Halt- und Ziellosigkeit, das Hinweggestrudeltwerden des Einzelnen in den Stromschnellen der Zeitläufte, alswelche, kaum noch fass-, erfassbar, unbegreiflich, unseren Begriffen und unserem Verstande entrückt.

Es sind alles Ausreden.

Beziehungsweise Selbstbeschreibungen oder Beschreibungen einzelner Gruppen, keineswegs aber aller. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Das Channeling von Uhle-Haronen

Mittwoch, 24. August 2011

Rock through

Make die

Give’em electropie

All the stage

Is of the Mage

The mares matter not

In the end their lot

Shall fall to the Sage

Know ye not what for

Their neither bears our nor? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Meine Dalai-Lama-Allergie

Mittwoch, 24. August 2011

Zum Glück habe ich doch eine Allergie.

Ich dachte schon, ich sei nicht ganz normal.

Ich bin nämlich gegen den Dalai Lama allergisch. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Botho Strauß raunt

Mittwoch, 24. August 2011

Botho Strauß hat sich wolkig zu Wort gemeldet.

Vieles Richtige sagend, sprachlich elegant wie immer, klagt er angesichts all der Krisen mangelnder Aufklärung.

Durch die Handelnden, gegenüber dem stümperhaften Volk, jenem der Deutschen, alswelches inzwischen statt mit Faust und Mephistopheles mit dem einen Hasenfuße in der Brust. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Libyen-Lügen gegen Deutsche

Mittwoch, 24. August 2011

In den Schafsmedien herrscht Jubelstimmung. The English Army has just won the war. La France war auch mit ganz vorn dabei, als Verteidigerin republikanischer Tugenden und geistig-kultureller Nabel der Welt.

Dagegen wir Deutsche. Hasenfüße. Kleinliche Bedenkenträger. Illoyal. Beinahe Verräter. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Libyen-Lügen: Hurra und Ohje…

Dienstag, 23. August 2011

Alle Welt bejubelt den Sturz Gaddafis, ohne dass man seiner habhaft geworden oder die Kämpfe um Tripolis wirklich entschieden.

Man verfasst Nachrufe auf einen noch nicht Gestürzten, den man gleichzeitig endlich abzudanken auffordert.

In Frankreich Riesenbauchpinseln des Neuen Afterphilosophen.

Alle stehen fest an der Seite des libyschen Volkes. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email
Pages: 1 2 3 Next