Archiv für den Monat Dezember 2010

Jahresgruß

Freitag, 31. Dezember 2010

Liebe Leser,

nachdem ich es versäumte, hier einen angemessenen Weihnachtsgruß einzustellen, will ich wenigstens nicht verpassen, Ihnen einen Guten Rutsch zu wünschen, alles Gute fürs Neue Jahr, selbstredend nicht ohne für meinen größten sprachlich-publizistischen Fehler des abgelaufenen Jahres demütigst um Verzeihung zu bitten.

So unterlief es mir tatsächlich, dass ich jeden Schlamm, jede Pampe beleidigte, nicht wissend, was ich tat.

Ich bezeichnete jene Schwedinnen, die mit jenem Julian Assange vögeln wollten, oder auch vögelten, jedenfalls vorgaben, es gewollt und getan zu haben, da sie ihn hinterher dafür als Vergewaltiger hinhängten, ihnen nicht mannhaft widerstanden zu haben (jeder Schwede weiß, dass man keine Schwedin vögelt, die das will, weil sonst die Staatsanwältin kommt), unbedacht und wie von Sinnen als „Schlammpampen“.

Es gibt Leute, die nehmen Schlammbäder, mit dem größten Vergnügen und Heilerfolg. Kinder lieben es, im Schlamm zu spielen. Die deutsche Wildsau suhlt sich im Schlamm, um allerlei Zecken und sonstiges Geschmeiß loszuwerden. Aus Schlamm werden Lehmziegel gemacht, wurden ganze Städte von Hochkulturen errichtet. Ist ein Ritz im Mauerwerk, so schlämmt ihn der Steinmetz zu. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Lustige Links

Dienstag, 28. Dezember 2010

Die folgenden lustigen Links zu Wikileaks/Assange stelle ich mal kommentarlos ein, allein unter Verweis auf meine frühreren Artikel zum Thema:

http://dissidentvoice.org/2010/12/wikileaks-a-very-short-coincidence-theory/

http://www.veteranstoday.com/2010/12/23/gordon-duff-julian-assange-wikileaks-a-fraud-run-by-press-for-israel/

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Arschlöcher ohne Reinkarnationsprobleme

Dienstag, 28. Dezember 2010

Die indisch gedachte Reinkarnation ist zwar nicht auszuschließen, erscheint mir aber doch als ein ziemlicher Möchtegern-Glaube an höhere Gerechtigkeit. Es geht daran gemessen verschiedensten Arschlöchern einfach immerzu verdammt zu gut.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Vom positiv traumatisierten Menschen II

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Nachdem Miguel de Cervantes Saavedra schon als Vierundzwanzigjähriger in der Seeschlacht von Lepanto die Kraft eines Armes verloren, geriet er auch noch in feindliche Gefangenschaft, wo er täglich um seinen Kopf zu fürchten hatte.

Viele Jahre später, literarisch noch immer nicht erfolgreich, als Fünfzigjähriger, also praktisch schon ein Greis in jener Zeit, wanderte er in den Knast von Sevilla, vorgeblich wegen Unterschlagung von Steuergeldern, für fünf Jahre, eigentlich ein fast sicheres Todesurteil.

Doch daselbst überlebte er unter Schwerverbrechern wohl nicht nur kraft seines gewandten Geistes, sondern es kam ihm die Idee des Don Quijote, des also scheinbar verrückt wie sinnlos fahrenden Ritters, der fortan die ganze Welt betören sollte.

Im letzten Räuberloch gebar sich ein Genie. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Sammelaphorismen

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Klaviatur der Herrschaft

Die Verführer wissen trefflich auf der Klaviatur der menschlichen Traumata zu spielen. Es gibt regelrechte Schulen dafür. Die meisten Adressen derer sind nicht einmal geheim.

Bomben für den Frieden

Man hat die Geheimnisserei verfeinert. Offenheit ist jetzt der fast allfällige Trick. Man bombt für den Frieden und nennt es auch noch so.

Viel weiter (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Celente sieht Aufstände kommen

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Gerald Celente wird angesichts der aberwitzigen Gelder, die Bänkern und Großfinanziers hinterhergeworfen wurden und werden, so dass diese schon wieder über Rekordgewinne und -boni jubeln, sehr deutlich: eine “Rübe runter”-Stimmung braue sich bei den betrogenen kleinen Leuten gegen die Hyperprofiteure zusammen.

Auszug aus einem Artikel auf Rense.com:

“At the onset of the Great Recession, many bought the argument that if the biggest banks and businesses were not bailed out, the entire financial system would collapse. Now faced with the irrefutable evidence of record corporate profits, billions in bonuses and bailout windfalls, the people will no longer grin and bear it.”

(Am Beginn der Großen Rezession glaubten viele an das Argument, dass das gesamte Finanzsystem kollabieren würde, rettete man nicht die größten Banken und Firmen. Indem sie sich jetzt der unabweisbaren Tatsache von Firmenrekordgewinnen gegenüber sehen, Milliarden an Boni und Extraprofiten aus den Rettungspaketen, werden die Leute nicht länger lächeln und es ertragen.) (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Offenkünder

Dienstag, 14. Dezember 2010

Was ist auf Deutsch ein “whistleblower”?

(Gemeint ist damit im Englischen ein Geheimnisträger, der die Öffentlichkeit über Dinge informiert, die sie wissen sollte.)

Wörtlich übersetzt wäre derjenige ein Pfeifenbläser, was aber kaum taugt.

Ich nenne den “whistleblower” hiermit einen Offenkünder.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Vom positiv traumatisierten Menschen

Dienstag, 14. Dezember 2010

Die positive Traumatisierung existiert. Nicht nur in dem Sinne, dass der Mensch sich daran gewöhnen kann, denselben Schmerz, den er schon lange oder öfter erfahren hat, gelassener und leichter auszuhalten, dass der Schmied über eine kleine Brandwunde nur noch lacht und sie zwei Stunden später nicht einmal mehr spürt, sondern auch auf der psychischen Ebene.

Dies allerdings lehrt die Wissenschaft meines Wissens nicht sehr laut. Dass nicht nur Ärzte, Krieger und Huren immer härter werden können, ohne ihre Menschlichkeit, ihren Verstand, ihr Mitgefühl einbüßen zu müssen. Im Gegenteil.

Während einerseits Schläge leichter weggesteckt werden können, die den Ungeübten aus der Bahn würfen, kann nicht nur das Sensorium für Gefahr einsichtsmäßig wie intuitiv weiterentwickelt, sondern auch die Analyse der Strukturen und Methoden von Peinigern und Angreifern verfeinert werden, alswelches d a s Problem der Entwickler und Nutzer von psychologischen Massenvernichtungswaffen darstellt. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Wikiwonderbra

Sonntag, 12. Dezember 2010

Einen sehr aufschlussreichen Artikel zum Phänomen Wikileaks, der insbesondere einige mir bislang unbekannte Hintergründe zum medialen Wonderbra-Aufbau der Organisation darlegt, finden Sie hier.

“If We Lose our Internet Freedoms Because of Wikileaks, You Should At Least Know Why”

Aus dem Artikel folgt, dass Wikileaks von großen US-Medien bereits überlaut ins Gespräch gebracht und verherrlicht wurde, als der Laden noch überhaupt nichts vorgelegt hatte und noch völlig in den Kinderschuhen steckte.

Wahrscheinliche Verbindungen zur CIA von Anfang an werden beschrieben…

Unbedingt lesen sollte das jeder, der die Freiheit des Netzes bewahren will.

Ein Zitat aus dem Artikel: (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Erkenntnishausen

Samstag, 11. Dezember 2010

Im von den Jahweiten unbesiegbar widerständigen Dorfe Erkenntnishausen braucht man keinen Zaubertrank vom Druiden.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Lernen ohne Mühe

Donnerstag, 09. Dezember 2010

Ich habe manchmal den Eindruck, dass das mit dem Lernen früher besser klappte, weil man sich einfach nichts dabei dachte.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Sechster platonischer Körper entdeckt

Donnerstag, 09. Dezember 2010

Das Liegeflach ist der sechste platonische Körper.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Schwedische Nymphen

Donnerstag, 09. Dezember 2010

In Schweden soll es Frauen geben, die nach ihrer Vergewaltigung lechzen, eine nach der andern, hunterher begeistert auf Twitter davon berichten, vielleicht sogar dafür bezahlen.

Ob man zu dieser doch recht anstrengenden, sehr gefragten Dienstleistung dort oben auch noch etwas Anständiges zu trinken bekommt, das weiß ich allerdings nicht.

Da müssen Sie Mr Assange fragen.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Assange weiß nicht raus noch rein

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Eilmeldung:

“Sexmonster” Julian Assange soll von der schwedischen Regierung ein geheimes Angebot erhalten haben, dass er in einem Frauengefängnis untergebracht werde, wofern er seiner Auslieferung nach Schweden zustimme und zugebe, dass seine beiden Opfer sich von ihm freiwillig vergewaltigen lassen wollten und er ihrem diesbezüglichen Ansinnen nicht widerstand.

Man befürchtet in schwedischen Sicherheitskreisen allerdings einen heftigen Anstieg von durch Frauen begangenen schweren Straftaten, ob Assanges Potenz und Popularität und da schwedische Frauen generell sehr stark dazu neigten, sich regelmäßig sexuell belästigen bzw. vergewaltigen lassen zu wollen. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Auf Fisch und Seekamel folgt Geißbock

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Aber wehe, wenn ich auf das nächste Ende sehe: Nach Kalb, Fisch und Seekamel gibt es Geißbock. Das wird nochmal hart für die Menschheit.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Heiliges Seekamel!

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Im Stierzeitalter das Kalb, danach Lamm und Fisch: in jenem des Wassermanns und des moslemischen Terrors ist das köstlichste Tier dann wohl das Seekamel.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Kondom gerissen, Schwanz ab

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Naomi Klein, eine berühmte “Feministin”, macht sich hier auf köstliche Weise über die Sexaffären-Jagd auf Wikileaks-Chef Assange lustig.

Freiwilliges Vögeln als Schwerstverbrechen, hinreichend für einen internationalen Haftbefehl, Auslieferungsverfahren, das ganze Programm.

Derweil verrät der Büroschwuli von Westerwelli alles an die Amis, was natürlich kein wirkliches Problem darstellt …

Zurzeit stehen die Dinge wahrlich auf dem Kopfe.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Viel zu tun

Mittwoch, 08. Dezember 2010

Die USA müssten jetzt noch Pakistan, den Iran, nebenbei den Sudan, Nordkorea, Venezuela, Kuba, Somalia, den Jemen und den Mond besatzen. Dann hätten sie souverän gewonnen, im Falle, dass auch die inzwischen widerspenstige Türkei nebst natürlich Afghanistan und dem Irak vollends befriedet wären.

Wir sind ja schon besatzt, also passiert uns hoffentlich nicht viel.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Die pöhsen Verschwörungstheoretiker

Dienstag, 07. Dezember 2010

Die Lächerlichsten von allen sind jene, die ständig über “Verschwörungstheoretiker” ablästern.

Die sind entweder strunzdumm oder gekauft.

Wo waren sie denn, die Massenvernichtungswaffen im Irak? Was war mit Katyn? Pearl Harbor? 9/11?

Die Liste lässt sich endlos fortsetzen.

Die meisten wirklich idiotischen, größeren Verschwörungstheorien werden nicht von Paranoikern in die Welt gesetzt, sondern von Verschwörern, die ihre Taten damit zudecken.

Man ist schon so weit, dass man denjenigen, der die klassische Frage “cui bono?” stellt, zum VST abstempelt.

Dümmer geht’s immer.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Böser Papa

Montag, 06. Dezember 2010

Meinen Kindern gefällt das Video “If we had some global warming …”, das ich am 2. Dezember hier einstellte, so gut, dass sie es dauernd sehen wollen und fortlaufend trällern…

Ich bin ein übelst unverantwortlicher Papa…

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Go, Telegraph, Go!

Montag, 06. Dezember 2010

Man muss dem Daily Telegraph wirklich lassen, dass er in Punkto behaupteter Erderwärmung “Eier hat”.

Zitat aus dem verlinkten Artikel:

“What we are seeing here is one of the greatest collective flights from reality in the history of the human race.”

(Was wir hier gerade gewahren, ist eine der größten kollektiven Ausflüchte aus der Realität in der Geschichte der menschlichen Rasse.)

Besser kann man es kaum formulieren.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email
Pages: 1 2 3 Next