Archiv für den Monat Juli 2011

Der Neandertaler kommt zurück

Sonntag, 31. Juli 2011

Der Neandertaler hatte ein zweihundert Kubikzentimeter größeres Hirn als der Herr Sapiens und erkannte schnell, dass er bei der Überzahl nur durch Einkreuzung überleben konnte.

So dass dieser verschlagene Kerl aus uns einen Hybriden gemacht hat, bevor es anständige Labors gab. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Verschärftes Berlin

Samstag, 30. Juli 2011

Die Berliner Luft ist so gut wie immer, aber es hat mir jetzt zwei Tage lang ununterbrochen auf den Kopf genieselt und geregnet, wie es für diese Stadt durchaus ungewöhnlich ist.

Zwischenzeitlich war ich noch im größten Zweithandkaufhaus Deutschlands, um Kleidungsdefizite ob allzuüberstürzten Aufbruchs abzulösen.

Und wir waren in einem wirklich abgefahrenen Laden.

Dort gibt’s die schärfsten Chilisaucen der Welt.

Mit Dark Devil fängt es an, dann kommt Extra Strong, dann Slow Death, Sudden Death, Ultra Death und Beyond Death.

So ungefähr. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Schlimme Sache

Donnerstag, 28. Juli 2011

Dieses Wortgewürm soll ein Text sein?

Subjekt, Prädikat, Objekt, das war’s?

Schreibst du bei deinem Hamster ab?

Schonmal was von Duktus, von Prosodie, von Sprachmelodie gehört?

Von mehr als nur Wenn und Dann?

Von primitiven binären Kausalverknüpfungen?

Ist dein Hirn eine ausgeleierte Rüttelplatte?

Ein durchgeschmorter Elektrokasten?

Eine Verklumpung von alten Aufwischlappen? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Was? Du bist ein Breivikianer!

Mittwoch, 27. Juli 2011

Es scheint tatsächlich zu klappen: Alles, was konservativ ist, hiemit “rechts”, ist Breivik und also Anstiftung zum Massenmord bzw. bereitet einen solchen vor.

Ich habe Breiviks Pamphlet nicht gelesen, werde es wohl auch nicht tun, da es mich nicht sonderlich interessiert, aber aus mehreren zuverlässigen Quellen erfahren, dass er sich darin insgesamt gegen Multikulti usw. wendet.

Damit ist jetzt für Linke (und die Staatsterroristen der NATO) jeder, der von manchem, was vorgeht, nicht begeistert ist, wohlfeil ein Breivikianer: Worte würden zu Waffen, heißt es, jeder Patriotismus, der nicht fürs NATO-Rumbomben auf der halben Welt steht, ist Nazi, geistige Massenmordvorbereitung. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Heinrich von Kleist

Mittwoch, 27. Juli 2011

Den menschlichen Geist abzutun, dafür wäre auch Kleist zu tilgen.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Hochbegabte und Tod und Leben

Mittwoch, 27. Juli 2011

Ich führte vorhin ein Gespräch, in dem unter anderem erörtert wurde, weshalb so viele Hochbegabte insgesamt und auch im Umfeld meiner und meines Gesprächspartners ein vorzeitiges Ende finden oder fanden, ohne dass ein Bus über sie hinweggerollt wäre oder dass sie selbst direkt Hand an sich gelegt hätten.

Das Nichtverzeihenkönnen geriet alsbald in den Fokus unserer Rede.

Als die entscheidende Schwäche, in die jede Sorte üble Kraft hineinstoßen könne, einen bereits Angeschlagenen mittelbar oder gar direkt endgültig zur Strecke bringen zu können.

Der Hader ist der Hochbegabten gefährlichste Sache.

Er lähmt deren schöpferische Kräfte, schwächt sie damit immer weiter, öffnet das Tor für übelwollende Mächte. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Goethe war eine Kanaille

Dienstag, 26. Juli 2011

Goethe war eine hochbegabte, verlogene, eitle Kanaille.

Das gehörte einmal gesagt.

Wer das noch nicht einmal nach der Lektüre des “Wilhelm Meister” begreift, dem ist nicht zu helfen.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Breivik: Ein Freimaurer als “Manchurian Candidate”?

Dienstag, 26. Juli 2011

Anlässlich des Massakers in Norwegen frage ich mich zum wiederholten Male, inwieweit es tatsächlich möglich ist, “Manchurian Candidates” zu züchten, also Attentäter, die zum erwünschten Zeitpunkt, praktisch unbewusst, aber mit aller Cleverness und Konsequenz, wie auf Knopfdruck funktionieren.

(Dass es sehr unwahrscheinlich wirkt, Breivik habe das Ganze allein auf die Beine gestellt, hat Gerhard Wisnewski unter anderem anhand einer Teiltextanalyse des vom Attentäter hinterlassenen Manifests bereits überzeugend dargelegt.)

Wir wissen alle, dass religiöser oder sonstiger Fanatismus Menschen zu jeder Art Gräueltat bewegen kann, vom Hilfsarbeiter bis zum Staatsmann.

Aber: Ist ein Mensch wirklich komplett programmierbar? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Freimaurerlied

Dienstag, 26. Juli 2011

Es war einmal ein Maurer

Der lebte als ein Saurer

Das Hemd stets gut gestärkt

Den Binder genau vermerkt

Stolziert’ er duch das Städtchen

Bemerkt’ er wohl die Mädchen

Allein, allein

Es konnt’ nicht sein

Denn da war ja noch sein Meister (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Freimaurer-Terror in Norwegen: Zu dumm zum Zählen?

Montag, 25. Juli 2011

Jetzt kommen Nachrichten herein, es seien wohl zwanzig oder dreißig Tote weniger gewesen, als bisher berichtet.

Kann man in Norwegen in drei Tagen tatsächlich nicht bis hundert zählen und feststellen, ob die Gezählten auch tatsächlich tot sind?

Leben dort nur Freimaurer-Blödmänner, zumal bei der Polizei und in medizynischen Berufen?

Ich meine, wenn man noch mehr Tote entdeckt hätte, so wäre das wohl nachzuvollziehen, wenn dort irgendwo noch unentdeckte Leichen im Wald gelegen wären oder ähnliches.

Aber weniger?

Viele weniger?

Wer hat denn da offiziell mehrere Tote gezählt, die es gar nicht gab? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Breivik: Der Freimaurer, der keiner (mehr) ist

Montag, 25. Juli 2011

Über den norwegischen Attentäter Breivik wird in den deutschen Schafsmedien so ziemlich alles erzählt: außer, dass er Freimaurer ist, beziehungsweise war.

Die Seite, die heute Morgen noch larmoyantes Maurergewäsch (auch von deutscher Seite her, ganz offiziell) enthielt, auch, dass er ausgeschlossen worden sei, ist jetzt gelöscht.

(Leider war ich zu wenig umsichtig, sie gleich zu speichern; wenn jemand den Text hat, bitte hier einstellen.)

Immerhin soll er den Meistergrad erlangt gehabt haben; dafür muss man normalerweise mehr als einmal in der Loge aufkreuzen und daselbst einigen Firlefanz mitmachen.

Da es bei der Freimaurerei unter den “Brüdern” ja bekanntlich um Weltanschauung und Charakterbildung geht, müsste diese Verbindung bei einem derartigen Psychopathen eigentlich besonders interessant sein, für Polizei wie Öffentlichkeit. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Reinkarniert als Rüsseltier?

Sonntag, 24. Juli 2011

Das ewige Geschwätz von der Seele geht mir gewaltig auf den Geist.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

“Smileys” und deren Halb- und Viertelsbrüder

Sonntag, 24. Juli 2011

Es fällt mir schon seit geraumer Zeit auf, dass man im Netz allfällig jene “Smiley”-Zeichen setzt, auch selbst hier, um irgendwie allgemein standardisiert (?) etwas ungefähr auszudrücken, wofür entweder die sprachliche oder die gedankliche Kraft oder schlicht der Mut oder alles zusammen nicht auszureichen scheint.

Armselig.

Lächerlich.

Sprache kennt Wörter und Worte.

Es gibt sogar Abtönungspartikeln.

Interjektionen.

Alles, was der denkend Schreibende braucht.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Christus versus Geld

Sonntag, 24. Juli 2011

Gerade sagte ich, nach Glaubensdingen gefragt, vordem Geld im Spiele, spontan zu meinen Söhnen: “Ihr könnt meinetwegen, wenn ihr wollt, an Jesus Christus glauben. Aber ans Geld zu glauben, das ist das Unterste, was es gibt.”

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Der unredigierte Mann

Sonntag, 24. Juli 2011

Gestern Nacht wurde mir, nachdem mir dasselbe in den letzten Jahren schon nicht ganz ungebildete Männer mehrfach erklärt hatten, von einer nicht mehr glücklich verheirateten Frau, deren Mann offenkundig genug verdient, erklärt, ein Mann müsse nunmal, zumal in meinem Alter, mit einigem Geld dem Weibe hinterherrennen: zumal das Hinterherrrennen wolle es unbedingt, aber natürlich auch das Geld sehen, um landen zu können.

Was ist denn mit denen los?

Soll nun damit der Mann aufs Geld und das Hinterherrennen reduziert werden, oder das Weib darauf, dass sie solch erbärmliches Gebaren von jedem potentiellen Freier erwartete?

Wer wird denn durch solche Aussagen mehr herabgesetzt?

Zunächst der Mann.

Der kein Geld hat und nicht rennt.

Dann aber viel mehr die Frau, die erwartet, dass der Mann Geld hat und ihr hinterherrennt (aufmerksam, zärtlich, einfühlsam usw. sollte er natürlich auch noch sein, ward mir erklärt).

Also ein Erbaffe. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Dank für diese Ermutigung

Sonntag, 24. Juli 2011

Mit die größte Freude bezüglich meines hiesigen Tuns hat mir eine geistig völlig unverrostete (darf ich’s ex negativo sagen?) pensionierte Deutschlehrerin gemacht, die selbst wacker als Entrosterin aktiv und rüstig tätig, indem sie mir sagte, sie genieße meine Texte regelmäßig und erfreue sich überdies besonders meiner Wortneuschöpfungen.

Meinen ausdrücklichen Dank an Dich dafür auf diesem Wege.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Westfalen härter als Schwaben?

Sonntag, 24. Juli 2011

Gestern lernte ich einen offenherzig deutlich schwabenkritischen und dabei doch auch herzlich schwabenfreundlichen Westfalen kennen, und wir tranken ein oder auch zwei Bier miteinander.

Er erklärte mir schließlich, nachdem ins ansonsten geisteslastigere Gespräch geraten war, dass jeder anständige Mann eine Bierflasche mit jedem harten Gegenstand vom Kronkorken befreie, dass es in seiner Heimat Leute gäbe, die das gar mit dem Auge bewerkstelligten, wenn sonst nix dasei.

Schließlich sei das Auge im Zweifel ja zu flicken.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Sackabschwitzschabracken (Onderhosa)

Sonntag, 24. Juli 2011

Vorgestern kam ich auf der Königstraße an einem Sportartikelpalast vorbei, vielmehr, ich ging mal rein, um ein paar Sachen zu bestaunen, und, siehe da, noch nichtmal im Parterre um die Ecke gebogen, lugte mich ein stattliches Regal mit “ergonomischer Unterwäsche” an. (Das heißt wohl, alles soll genau reinpassen.)

Das musste ich denn mal in näheren Augenschein nehmen (meine treuen Leser wissen, dass ich ein bisschen von Gestern bin).

Ein Abschwitzunterhemd gab’s für schlappe 40 Euro, die Männerunterhose gar für nur für 25.

Da nun Materialwissenschaft auch in meinem Steckenpferdsstall steht und ab und an wiehert, trug ich so einen Edelschlüpferkassiber (die Verpackung möchte wohl so viel wert gewesen sein wie der Inhalt) an den gleich gegenüber gelegenen Verkaufstresen und fragte die ansehnliche junge Dame daselbst, da ich nirgend auf der Dickschachtel eine Angabe zur stofflichen Zusammensetzung des Inhalts zu entdecken vermocht hatte, aus was denn dieses Edelunterkleid bestünde. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Terror in Norwegen: Schafsmedien selbstverschaft

Sonntag, 24. Juli 2011

Schafsmedienschafsverschaft.

Dieser Norweger namens Breivik, der da oben jetzt zugschlagen haben soll, wäre am besten ein Islamist gewesen, oder wenigstens ein Nazi.

Jetzt soll er bei den Freimaurern aktiv gewesen sein, ein Tempelritter, ein Moslemhasser, Israelfreund, ein ultranationalistischer Antinazi (!). (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Dichters Glück IV

Sonntag, 24. Juli 2011

Der Dichter ist einfach Mensch.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Dichters Glück III

Sonntag, 24. Juli 2011

Und der Dichter hat es über alles hinaus gut, dass er sich und sein Wort hat.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email
Pages: 1 2 3 4 5 Next