Archiv für den Monat September 2011

“Bad News is Good News” (Spinndoktoren / Pöblizität)

Freitag, 30. September 2011

Der im Titel angesprochene Vermarktungsleitspruch (germano-sorry, dass ich nicht Marketing-Slogan hinschrieb) ist reichlich zynisch, aber eben nicht grundfalsch.

Man bekommt “Publicity” (Pöblizität): egal wie.

Den Preis dafür zahlt der Werber (Marketingexperte) dann ja in der Regel nicht selber.

So gibt es denn ganze Radauagenturen, die sich auf derlei wenigstens teilweise spezialisiert haben.

Gewaltig stinken, damit möglichst viele es riechen, sozusagen. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Netzwichser!

Freitag, 30. September 2011

Das obige unfeine Lexem fiel mir kürzlich ein, als ich grade eine richtige Waagenwut bekommen hatte.

So, dass der Löwenaszendent so richtig brüllen wollte.

Das durfte er denn, der Sache halber, nun erstmal doch nicht. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Moslemischer “Antisemitismus” (II)

Freitag, 30. September 2011

Gerade gab ich mal spaßhalber “moslemischer Anitsemitismus” in der Welt größte Suchmaschine ein.

Die ersten Seiten ergaben nur Findungen unter “muslimischer Antisemitismus”.

Hehe.

Noch.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Moslemischer “Antisemitismus”

Freitag, 30. September 2011

Erst gestern las ich wieder, keineswegs von einem Stümper, einem dummen Nachplapperer, der Islam sei “antisemitisch”.

Das ist ja nun mindestens eineinhalbmal falsch.

Zum einen natürlich, da der Islam eine vollursprünglich semitische (nämlich arabische) Religion ist. (Man könnte natürlich sagen, er sei ob seines merkwürdigen Wesens araberfeindlich angelegt: hiemit “antisemitisch”.)

Versteht man hinwiederum unter “antisemitisch” in Wirklichkeit antijüdisch, so krankt dies schon daran, dass ja – es wird über die Zahlenverhältnisse nichtöffentlich duchaus heftig gestritten – zumindest ein erheblicher Teil der Juden (im Gegensatz zu den Arabern) gar keine Semiten sind.

Und selbst wenn man, wider jede Logik, “antisemitisch” mit antijüdisch in Eins setzt, wird bezüglich des Islams allenfalls ein halber Schuh daraus. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Deutschland macht wieder Spaß!

Freitag, 30. September 2011

Ich habe gerade wieder gewahren dürfen, welche Dünnhäutigkeit auf politischen Netzseiten – ich meine jetzt nicht jene der Zeit, wo ja bekanntlich das ganze redaktionelle Gebaren unter aller diskutablen Kanone ist – heute fast allfällig herrscht: ob “links” oder “rechts” ist da fast einerlei.

Die einen drehen durch, weil man zum Dresdener Feuersturm etwas Ungenehmes anfügt, die anderen, da man nicht in ihr deutschnationales, anonymes Pseudo-Heldenschema passt: kurzum, die Mechanismen sind ähnlich. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Obama: Juden und Jauswarte

Donnerstag, 29. September 2011

Obama hat sich mal wieder derartig verquatscht – und am Teleprompter wird es diesmal wohl kaum gelegen haben -, dass man sich nur noch wundern kann.

Was “Jude” im Zusammenhang mit Steuersätzen mit “Hauswart” (“Jew” mit “janitor”) zu tun hat, außer dass beide Wörter im Englischen mit demselben Buchstaben und Laut beginnen, bleibt jedenfalls sein Geheimnis. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Stammkneipe

Mittwoch, 28. September 2011

Eine gute Stammkneipe kann fast so viel Geborgenheit geben wie eine gute Frau.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

conspirare.net: Bravo!

Mittwoch, 28. September 2011

Diesen Artikel will ich – zunächst ohne weitere eigene Kommentierung hier, denn die hat sich Armin redlich dort verdient – jedem anempfehlen, der sich für die “alternative” Netzwelt, diese insgesamt, irgend interessiert:

www.conspirare.net/w2/die-alternative-gurumedienshow-oder-wenn-antikonspirationshelden-konspirationsmude-werden/

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

MWG Worldwide sperrt FAZ

Mittwoch, 28. September 2011

Der Vorstand von MWG Worldwide hat heute satzungsgemäß einstimmig beschlossen, die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) wegen unzweifelhaft demokratiefeindlicher Äußerungen für ein Jahr aus der MWG-Mediengrad-Einstufung komplett herauszunehmen.

Diese Maßnahme wurde notwendig, da das geprüfte Medium inzwischen keinerlei der Kriterien mehr zu entsprechen vermochte, die gemäß MWG-Richtlinien unumstößlich gelten. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Gregor Samsa der Demokrat

Dienstag, 27. September 2011

Gregor Samsa war Demokrat.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

“Absolutistische Demokratie”: Ochs frisst Esel

Dienstag, 27. September 2011

Die “absolutistische Demokratie” des Herrn Kaube von der Frankfurter Allgemeinen Zerscheitung lässt mich heute in der Tat nicht los.

Denn es ist schon hart, wenn man als Satiriker begrifflich von respektablen “Edelfedern” unterholt wird: und das auch vermutlich noch in vollem Ernste.

Fassungslos steht man da, als wäre man Ochs und Esel aufs Mal, fragt sich, welche drei Sorten Scheise aus dem Sorgenlande jetzt wohl überdies noch dräuen mögen. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

“Absolutistische Demokratie”: Der fliegende Schwanzlurch

Dienstag, 27. September 2011

“Absolutistische Demokratie”: Der Maulwurf als Adler.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

“Die absolutistische Demokratie”: Die offizielle Beerdigung des Souveräns

Dienstag, 27. September 2011

In diesem bislang beispiellosen Artikel lässt Jürgen Kaube von der FAZ die letzten Hüllen fallen – obschon er sich noch ein absolut lächerliches Feigenblättchen zu bewahren sucht.

Denn er kreiert den Begriff der “absolutistischen Demokratie”: einen Widerspruch in sich selbst, ein erbärmliches, wenn nicht glatt idiotisch zu nennendes Wortgeklingel.

Nur zwei Zitate aus seinem Elaborat:

“Die Diktatur des Kommissariats

Wer sagt es den Staaten, dass sie nur noch Kommunen einer Wohlfahrtsgemeinschaft sind?

Die älteren politischen Konzepte von Volkssouveränität, parlamentarischer Demokratie, Subsidiarität und Partizipation, die dagegenstehen, sind, wenn es Ernst wird, Folklore aus vergangenen Zeiten.”

Und, schlussendlich:

“Die Nation und ihr ganzer semantischer Anhang von Selbstbestimmungsphrasen sind nur unsachliche Gesichtspunkte in einem Kampf um soziale Freiheiten, der ökonomisch entschieden werden wird. Die politischen Freiheiten werden davon mehr als in Mitleidenschaft gezogen. Sie waren seit je der Preis des Wachstums. Es wird nicht viel von ihnen übrig bleiben.”

Mein lieber Schieber.

Schon wieder einer, der vom Ende der Geschichte daherfaselt. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Fernsehen zur willentlichen Selbstverblödung

Montag, 26. September 2011

Gestern erzählte mir einer, den ich schon lange kenne und der sich zu 9/11 und anderen Dingen so seine eigenen Gedanken macht, sich täglich allerorten im Weltnetz informiert, dass ihm ein wiederum langjähriger Bekannter (den ich auch kenne), der alles glaubt, was offiziell ist (obschon ansonsten wahrlich kein Blöder), geraten habe, sich doch mal einen Fernseher zu kaufen: denn im Fernsehen, da gebe es richtige, fundierte Informationen.

Lachend entgegnete ich, dass ich das in all den Jahren, da ich noch einen hatte, merkwürdigerweise nie bemerkt habe.

Ommannomann!

Wie kann ein ansonsten Vernünftiger, tüchtiger, technisch hoch Begabter, so einen hirnrissigen Stuss erzählen? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Weltnetz (III)

Montag, 26. September 2011

Habt Ihr Angst, dass man Euch ob eines Wortes abholt?

Dann ist es um Euch schon geschehn.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Weltnetz (II)

Montag, 26. September 2011

Ogottogottogott!

Das Netz merkt sich alles, was ich sage!

Ja, liebe Leute, aber dafür ist auch nicht mehr leicht zu tilgen, was Ihr sagt.

Hört also auf zu jammern und redet.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Weltnetz

Montag, 26. September 2011

Weltnetz heißt dies merkselig Ding.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Worte und Ohren

Montag, 26. September 2011

Ich weiß, wer heute manch Ohr hinter seinen großen Ohren hat.

Ich weiß aber auch, wer manch Wort hinter den Worten hinter seinen Worten hat.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Schwabenalter

Montag, 26. September 2011

Wort aus dem Wort verlieh mir das Wort

Werk aus dem Werk verlieh mir das Werk

Die obigen beiden Sätze aus der Edda habe ich erst in den letzten Jahren richtig begreifen gelernt.

Es wird der Schwabe eben doch nicht immer schon mit Vierzig gescheit.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

“Euro-Retter” und der Sachzwang

Sonntag, 25. September 2011

Liebe “Euro-Retter”!

Ihr vermeint zu wissen, was ein Sachzwang ist?

Ein unabdingbarer gar?

Indem Ihr selber die Sache, die uns alle jetzt zwingen soll, herbeigeführt habt, mit aller Macht und allem Zwang, wider jede Vernunft?

Ihr seid noch nicht einmal mit dem Klammerbeutel gepudert.

Euer Hirn schwimmt seit Jahren in kaltem, ranzigem Fritierfett.

Englischem, in dem man gemeinsam wie im Wechsel Gammelfisch, Schweinteile und Mehlkartoffeln herausgebacken hat, bis dass die schwarzen Klumpbrocken rund um den Hirnkessel an der Wand haften, dass man sie nur noch mit der Schruppscheibe einer Flex wieder wegbekommt. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email

Einsteinkirchen vom Hyperlichtblitz getroffen: Wissenschaftspfaffen geht das Muffensausen

Sonntag, 25. September 2011

Jetzt geht den ganzen Wissenschaftspfaffen das Muffensausen, dass ihre Einsteinkirchen, vulgo physikalischen Institute, bald gottlos werden könnten.

So ein Pech aber auch.

Da überkommt mich doch das ganz große Mitleiden.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
  • email
Pages: 1 2 3 4 5 6 Next