Mit ‘So’ getaggte Artikel

Der Weg als Hin

Sonntag, 30. September 2012

Weg vom Muss und hin zum Kann.

Spaß zu Keinen

Montag, 20. August 2012

Jetzt rede ich bestenfalls zu Fünfen. Da meine Frau nicht mehr lebt, werden es wohl höchstens Viere sein.

Nein, Ihr sollt Euch nicht selbst kastrieren, noch auch der Halbkastration, alswelche sich vornehm Beschneidung heißt, huldigen.

Derlei Leser bedarf es hier nicht.

Ob es anderer bedarf, ist ungewiss.

Was ich will?

Dass der Heuchelei genug sei.

Ganz persönlich: wie man mit alleinerziehenden Männern umgeht, heute.

Keine Sorge: Dies wird kein Klagelied.

Mir geht es, den Umständen entsprechend, gut. (weiterlesen…)

Klare zielführende Lösung

Mittwoch, 30. Mai 2012

Man weise den Christen einen halbwegs bequemen Stall zu, in dem sie darüber zu jammern alle Zeit der Welt haben, dass Jesus doch nicht der König der Juden werden durfte; den Juden ein Land mit Grenzen, die sogar sie selber einzuhalten klar angewiesen; den Moslems ihre definierten, automatisch mentalen wie gewohnt physischen Trockengebiete: also konsequent, dass der Rest der Menschheit sich endlich, darob schon viertels glücklich, zuwenigst hoffnungsfroh, in Ruhe darum kümmern können möge, wie man Finanzen, Wirtschaft und Ökologie des Planeten vernünftig in Ordnung bringt.

Einfach so

Dienstag, 20. April 2010

Es hilft nicht immer: aber manchmal lindert es zumal körperliche Schmerzen ein wenig, sich bloß mal die Blöden anzugucken.