Mit ‘Schwabenalter’ getaggte Artikel

Nietzsche: Vom Freien Geiste

Sonntag, 25. Dezember 2011

Nietzsche ist eben doch der bislang Größte.

Ich werde mich jetzt nicht einmal unterfangen, das Zitat anzubringen, das mir gerade wieder ins Hirn rauschte, auch nur ein wörtliches Beispiel von ihm zu geben.

Er irrte und lief in sich selber nicht nur den bekannten Erdball ab, erlangte nicht nur eine Sprachmacht, die selbst Wenigste dann doch nicht einmal annähernd erlangen: Er sezierte bis auf die letzten Gedankenknörpelchen und schuf ganze neue Geisteswelten. (weiterlesen…)

Schwabenalter

Montag, 26. September 2011

Wort aus dem Wort verlieh mir das Wort

Werk aus dem Werk verlieh mir das Werk

Die obigen beiden Sätze aus der Edda habe ich erst in den letzten Jahren richtig begreifen gelernt.

Es wird der Schwabe eben doch nicht immer schon mit Vierzig gescheit.