Mit ‘Plagiate’ getaggte Artikel

Plagiate: Alle Probleme leicht lösbar

Donnerstag, 15. September 2011

Eben habe ich wieder von einem schweren Promotions-Plagiatsfall gelesen, mit dem sich nunmehr seit 1994 Heerscharen von Gutachtern, Kritikern, Journalisten usw. ziemlich sinnlos und zumal bislang ergebnislos befassen.

Ich bin daher dafür, dass man solch leidige Dramen insgesamt pragmatisch aus der Welt schafft.

Und zwar, indem man eine dritte und eine vierte Art Doktortitel einführt. (weiterlesen…)

Wie man richtig abschreibt oder abschreiben lässt

Donnerstag, 14. April 2011

Ein altgedienter Übersetzer, Lektor und Sachbuchautor erklärte mir mal, er habe gerade ein neues Buch geschrieben, nach dem bewährten Motto: “Lege zwei Bücher auf den Tisch und mache ein drittes.”

Der Mann war allerdings mit allen Wassern gewaschen, denn er zitierte zwar auch mal, aber ansonsten erzählte er eben im Grunde schon allgemein bekannte Geschichten einfach auf seine Art neu, so dass ein wahrscheinlich besseres Buch herauskam, als die zwei (naja, er nahm wohl schonmal noch ein drittes und viertes zur Hand), man ihm weder juristisch noch moralisch im Sinne eines Diebstahls bzw. einer Täuschung seiner Leserschaft am Zeug flicken konnte. (weiterlesen…)

Von entscheidenden Plagiaten

Donnerstag, 14. April 2011

Die Plagiate, die entscheidend aufzudecken sind, sind die Lügen der Kriegstreiber.