Mit ‘Marina Weisband’ getaggte Artikel

Marina Weisband: Götzin der Schafsmedien, Ikone von Piraten im Arsch

Samstag, 09. März 2013

Bei SPON wundert mich auch gröbsten Unfugs schon lange nicht mehr.

So auch nicht, dass ein junges Hühnchen (laut eigenen Angaben so süß, dass es sagen kann, was andere nicht dürfen) namens Marina Weisband zur “Ikone” der Piratenpartei verklärt wird, darüber räsonnierend, wie die “im Arsch” seiende Truppe wieder aus demselben gezogen werden könne.

Immerhin dürfte er beschnitten sein, sollte es ein Penis sein, der da aus dem Arsch zu ziehen wäre. (Im Großhirn wird diese Konjektur bei SPONlern wohl nicht auftauchen; aber dem Stammhirne gefällt’s.)

Dass die Zeit den Schwachsinn mitmacht, geschenkt.

Dass die FAZ ihn aber auch mitmacht, lässt schon an manchem Zweifeln. (weiterlesen…)