Mit ‘Inglourious Basterds’ getaggte Artikel

Hitlers Hollywood: Der SS-Mann siegt

Freitag, 28. August 2009

Nach der Durchsicht einiger englisch- sowie deutschsprachiger Filmbesprechungen des Nazi-Knallers “Inglourious Basterds” ergibt sich unter den Kritikern ein äußerst uneineinheitliches Bild.

Vom (Beinahe-)Totalverriss bis zur Hymne des Visionären der Tarantinoschen Filmkunst reicht der Bogen mit nur einer einzigen immer wiederkehrenden Gemeinsamkeit: Christoph Waltz, alias SS-Offizier Hans Landa.

Der österreichische Schauspieler wird selbst von denen noch mit Lob überhäuft, die kritische Fragen zum “kosher porn” des Deutscheschlachtens stellen, den zumal Eli Roth, einer der Basterds, wie auch die jüdischen Produzenten des Films in den Vordergrund gerückt haben.

Sagte ich “Deutscheschlachtens”? (weiterlesen…)

Nazi-Knaller

Mittwoch, 19. August 2009

Brad Pitt, der Skalpjäger in Tarantinos “Inglourious Basterds”, schmäht inzwischen “Operation Walküre” mit Tom Cruise als Stauffenberg als lächerlichen Film, während Meister T. sich über die britischen Schauspielergrößen, darin Nazis mimend, lustig macht.

Im morgigen Stern schwadroniert Pitt gar davon, Tarantinos Film habe dem Thema Zweiter Weltkrieg im Kino “jetzt einen Deckel auf den Topf gesetzt”. Weiter: “Mit den Basterds ist zu dem Genre alles gesagt. Der Film zerstört alle Symbole. Die Arbeit ist gemacht, Ende der Geschichte. ” Überdies sei der Film unerhört fortschrittlich, in drei Sprachen, das habe Kraft, und er sei “der erste Schritt in die Zukunft des Filmemachens”.

Jetzt wird es richtig lustig. (weiterlesen…)