Mit ‘Hoher Pseudophilologischer Rat’ getaggte Artikel

Vom Kurzgeschichtenunfuge

Montag, 04. März 2013

Vorhin hatte ich nachhilfehalber mal wieder mit einer jener erbärmlichen, sinnlosen modernen Kurzgeschichten zu tun, mittels derer man nicht nur Oberstufenschüler, sondern auch Studenten der Literaturwissenschaft seit Jahrzehnten sehr erfolgreich quält.

Da hieß es (es war zum Glück eine kurze Kurzgeschichte, kaum eine dreiviertel Seite) unter anderem, fast zu Anbeginn, über einen Mann, den die minderjährige Ich-Erzählerin kennenlernt: “Er trug Jeans, Jacke und Hose.”

Bemerkenswert. Nicht nur, dass der Kerl seine Hose erstmal noch anhatte (es kommt in der Beziehung späterhin nicht zum sexuellen Vollzuge), er trug auch noch eine Jeans dazu. (Man kann es natürlich auch anders verstehen; lustig ist’s trotzdem.)

Das muss Lolitas (er ist, wie sich gleich hernach herausstellt, Drehbuchautor und Regisseur) ja schwer anmachen, wenn ein reifer Mann erstens eine Hose anhat, sie womöglich gar noch selber angekriegt hat, und zusätzlich noch eine Jeans! (weiterlesen…)