Mit ‘Hirndeckel’ getaggte Artikel

Gold als Deckbock (II)

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Laut den Golddeckern hat jeder Mensch und alles dazu, was ihm auf dieser Erde gehört, was je geschaffen wurde, alle auf ihn hochzurechnenden Ressourcen, vom Fisch übers Aluminium bis hin zum Enzian, ein Äquivalentgewicht von etwa gut zwanzig Gramm und hiemit ein Volumen von etwas über einem Kubikzentimeter.

Ich führte eine ähnliche Rechnung hier schon einmal an, die darauf hinauslief, dass der Mensch mitsamt Planetenanteil nach derzeitigem Euronenstand im Schnitt ungefähr einen Tausender wert wäre.

Kein Wunder von daher, dass die Goldleute davon träumen, den Wert ihres schönen Metalls verhundertfachen, wenn nicht vertausendfachen zu können.

Wird unsere schöne Welt einst vom Golde gedeckt, dem omnipotenten Deckbocke, so wird sie mit Sicherheit diverse Zehnerpotenzen an Mehrwert gebären. Keine Frage.

Wenn man dann noch die Zinsen hinzurechnet, die das in gerade mal hundert Jahren abwirft, können wir alle bestens schon allein von diesen leben.

Arbeit erübrigt sich somit. (weiterlesen…)