Archiv für die Kategorie ‘Grippe’

Schweinebande

Sonntag, 18. Oktober 2009

Erfreulicherweise kommen die Adjuvantien bzw. Wirkverstärker im Schweinegrippeimpfstoff immer mehr in die Diskussion, zumal nicht nur die Bundeswehr sondern auch unsere Politiker für sich den reinen Impfstoff bestellt haben, was natürlich nur gaaanz aus Versehen passiert sein kann.

Trotzdem habe ich noch nie und nirgend in den Schafsmedien das Wort “Squalen” in diesem Zusammenhang gehört (egal ob gedruckt, Radio oder TV), noch nicht einmal Kritiker sprechen das Unwort aus.

Sehr merkwürdig; oder eben auch nicht: (weiterlesen…)

Soldaten ohne Squalen (Squalene)

Samstag, 17. Oktober 2009

Die Bundeswehr hat einen anderen Impfstoff gegen die Schweinegrippe bestellt, als für den Rest der Bevölkerung in Deutschland geordert wurde.

Das war schon eine Weile bekannt. Jetzt aber ist herausgekommen, wie dieser sich vom Standardpräparat unterscheidet: keine Adjuvantien, also Zusatzstoffe.

Also kein Squalen als Wirkungsverstärker dabei. Aber es ist auch die Rede davon, dass nicht einmal Konservierungsstoffe akzeptiert wurden. Dabei dürfte es sich insbesondere um die Quecksilberverbindung Thiomersal handeln (weiterlesen…)

War da was?

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Das Militär scheitert: Afghanistan. Der Kapitalismus scheitert: Finanzkrise. Das Gesundheitswesen scheitert: Schweinegrippe. Die Forschung scheitert: Klimalüge. Die Gesellschaft scheitert: Islam. Die Männer scheitern: feige. Die Frauen scheitern: unfruchtbar. Die Medien scheitern: in allem.

Gab es da mal so etwas wie Politik?

Weltholzaugenorganisation

Donnerstag, 08. Oktober 2009

Angesichts der Schweinegrippe, die inzwischen bei einem Jungen, der an einer schweren Lungenentzündung verstarb, nachgewiesen werden konnte, allerdings mit seinem Tod höchstwahrscheinlich nichts oder kaum etwas zu tun hatte, ebenso wie bei bei einer Frau mit schwerer Blutvergiftung und diversen anderen Erkrankungen, muss ich schon sagen, dass mein Respekt vor der WHO-Pandemie weiter bis ins Unermessliche gestiegen ist.

Unser Krankheitsministerium könnten wir eigentlich gleich ebenfalls zu einer Aktiengesellschaft im Besitz von Novartis, Glaxo und Co. umwandeln (weiterlesen…)

Heureka!

Dienstag, 25. August 2009

Heureka! Kaum sagt man was, schon denkt man was.

In den skeptischeren Winkeln des Weltnetzes, wo ich mich ob meiner Chronistenpflicht angelegentlich auch herumtreiben muss, wird von manchen im Zuge der Impfkampagne gegen die Schweinegrippe nicht nur ein ökonomischer Feldzug der Pharmakonzerne gesehen, sondern eine massenhafte Volksvergiftung zur Reduzierung der Menschheit. (weiterlesen…)

Grippe hochsicher

Dienstag, 25. August 2009

An der Schweinegrippe-Story und merkwürdigen Impfstoffen Interessierten will ich außer den bereits gegebenen Hinweisen denjenigen auf Fort Detrick, eine medizinische Forschungseinrichtung der US-Armee, als Rechercheansatzpunkt, wenn nicht -angelpunkt, hinzufügen.

Träum#ich?

Dienstag, 25. August 2009

Jetzt sind es Hundenieren, sonst sind die Affennieren und die Vogeleier dran.

Innerhalb von wenigen Wochen katapultiert die Impfindustrie hunderte Millionen Dosen Vakzin mit neuen Zusatzcocktails in die Blutbahn der Leute, bestimmt genauso sauber wie praktisch ungetestet.

Oder sagen wir mal, wenn die paar Tausend Schnellgetesteten nicht gleich wie die Fliegen fallen, wird das Gelumps an allen ausprobiert.

Oder man mischt noch nach.

Je mehr der Leute im Laufe der Zeit erst krank werden und langsam sterben, desto mehr lohnt die Sache: Man verdient nochmal das Zehn- bis Dreißigfache an der Nachbetreuung wie an der Vakzination selbst.

Träume ich, oder wache ich?

Abimpfen

Freitag, 14. August 2009

Heute las ich, man habe nunmehr Schweinegrippe-Impfstoff für 80% der deutschen Wohnbevölkerung bestellt, für jeden Probanden zwei Dosen.

Ohne dass gemessen an einer normalen Grippeepidemie fast auch nur eine Sau stürbe, wird ein Impfprogramm über die Menschheit gebracht, als stünde die Pest vor der Tür und man sähe sie schon.

Die verschiedensten Länder haben riesige Mengen an verschiedenen Impfstoffen (Grundvakzine drei oder vier) in verschiedenen Dosierungen mit verschiedenen Hilfsstoffen bestellt, und bald beginnt das Lotto, welches Präparat hilft, wenn die Schwachegrippe doch noch zu einer starken werden sollte, sowie welche Nebenwirkungen welches Präparates die heftigsten sein werden.

Die potentielle Volksvergiftung soll allein in Deutschland 1,5-2 Milliarden Euro kosten, wenn der Finanzplan stimmt. (weiterlesen…)

Hirngrippe

Donnerstag, 13. August 2009

Wie es scheint, sollen die von GlaxoSmithKline vertriebenen Schweinegrippeimpfstoffe Squalen-Emulsionen als Zusatzstoff (ASO3) ebenso beigemischt bekommen wie jener von Novartis (MF 59).

Mit diesem Turbo-Adjuvans soll die Immunreaktion pro Dosis Echtimpfstoff auf das über Zehnfache gesteigert werden. Damit wären die Engpässe zu schließen.

Die Zusatzstoffe, welche in den USA bisher nicht zugelassen sind, sollen über den Hebel ‘Pandemie – knapper Impfstoff – seht mal Europa’ auch dort ihren Siegeszug antreten können. (weiterlesen…)

Pages: Prev 1 2