Um fünfundfünfzigeinhalb Milliärdchen leicht verseckelt

Eigentlich ist ja alles Geld egal.

Allerdings natürlich nicht, wenn Sie 55,50 Euro nicht ordnungsgemäß versteuern.

Da wird der Fiskus sehr böse.

Aber wenn sich eine verstaatlichte Bank – verstaatlicht, also aus Ihrem Säckel aufgefangen, weil sie sich gigantisch verspekuliert hat (die Boni waren’s wert!) – grade mal um 55 500 000 000 Euro verrechnet, dann macht das gar nichts.

Für einen richtigen Wirtschaftsprüfer sind solche Summen schließlich Peanuts.

Ich wette den hundertmillardstel Teil des Betrages (das Risiko halte ich für tragbar), also 55 Cent, dass der Vorgang ohne gravierende Folgen für die Beteiligten bleiben wird.

Wegen solcher Kleinigkeiten haut man sich unter sich doch nicht in die Pfanne.

Die Karawane zieht weiter…

(Wüsste man’s nicht, man glaubte es nicht.)

— Anzeigen —

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Tags:

Eine Antwort hinterlassen