Uns Angela

Uns Angela, uns Angela
Deutschlands Mutter:
Sie ist immer da!

Noch selbst in Euros Todeskampf
Bleibt sie hart und ungerührt
Wird das Land von ihr geführt
Gleich auch in welchen Krampf!

Diese Walküre ist nicht von Eisen
Was sollte das wohl heißen?
Sie ist von Titan
Schaut’s Euch nur an!

Zäher als Leder und härter wie Kruppstahl
Waltet in jedem Gau ihres Geistes Strahl
Allzeit bereit, gen Brüssel aufzusatteln
Heimzuleuchten dortgen Batteln
So leucht’ ihr Licht von Freiburg bis Rügen
Sie tät’ uns nimmermehr betrügen!

— Anzeigen —


Tags:

7 Antworten zu “Uns Angela”

  1. Armin sagt:

    Du triffst mit Deiner Prosa voll ins Schwarze. Zu einem mythischen Ueberwesen, einer Chefwalküre, einem sagenumwobenen Urprinzip wird diese Merkel hochstilisiert.

    Dass sie auf einem expolsionsartig wachsenden Riesenberg Sch…. trohnt, der Eu, dem zusammenbrechenden (Lügen-)Finanzsystem, ist unwichtig!

    Ich war letztlich in Frankreich, eigentlich in den Ferien. Was aus dem Land der Revolution geworden ist, welche grieskrämigen, NWO ultrakompatiblen Marionetten hergezüchtet wurden, gibt schon zu denken. Es gibt in Deutschland wie ein Frankreich eine denkerische Resistance, aber im Grossen und Ganzen waren und waren und sind das die Fans der EU, die Chefmarionetten, die, die (uns) diese ganze Scheisse als humanistisches Paradies verkauft (gekauft) haben.

    Merkel ist so bodenständig, ernsthaft und selbst- und makellos… dass man sich nur fragen kann, wer da wirklich hinter der Maske steckt.

    “Deutschlands Mutter” eben. Und Mutter können ja ab und an ganz schön böse sein.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Armin

    Die Schafsmedien verkaufen uns diese aus der FDJ (Freie Deutsche Jugend, DDR) Emporgekommene jetzt in der Tat bis über jede Scham- und Idiotengrenze hinaus als Retterin und Heldin der Nation. (Gaddafis Ende, das sei an der Stelle gesagt, wünsche ich ihr trotzdem nicht.)

    Das ist die ultimative Form der Verblödung.

    Ohne den Euro hätten wir diese Scheiße nicht.

    Jedenfalls so nicht.

    Aber jetzt, da wir diesen Mühlstein um den Hals sowieso nie wollten, erklärt uns Frau Europa, dass wir sterben müssten, wollten wir nicht mit ihm in den Brunnen fallen.

    Unter uns: Das ist kein Zufall.

    Jedenfalls haben alle Vernünftigen vor dieser Entwicklung schon eingangs gewarnt.

    All die “Ewiggestrigen”, “Kleinstaatler”, “Nationalchauvinisten”, und wie man sie auch noch schlimmer geheißen haben mag.

    Praktisch, in Deutschland jetzt eine Frau zur Überführerin ausrufen zu können.

  3. Frank sagt:

    Wenn ich die Merkel sehe muss ich persönlich immer an die Mrs. Umbridge aus dem Harry Potter Roman denken…..was für eine ekelhafte und widerliche Kreatur, außerdem war Sie ja ehemalige Stasimitarbeiterin (darf sowas eigentlich rechtmäßig tatsächlich bei uns Kanzler sein???)und ist angeblich eine uneheliche Tochter von Adolf Hitler…kotz.
    Gruß Frank

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Frank

    Ich halte den Witz, Merkel sei “eine uneheliche Tochter von Adolf Hitler” weder für gut noch angebracht.

    Hier nicht und nirgend.

    (Und nicht nur, weil Hitler dann ja, noch zeugungsfähig, den Zweiten Weltkrieg überlebt haben müsste.)

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Frank

    Ich habe Deinen letzten Kommentar nach kurzer, unbedachter Freischaltung eben gelöscht.

    Wenn Du damit unter Klarnamen und mit Adresse nochmal antrittst, überlege ich mir, ob ich ihn erneut und dauerhaft freischalte.

  6. Ricar sagt:

    Rotkäppchen und der Wolf.
    Es ist nicht sicher,ob der Wolf männlich war.
    Jedenfalls hatte er Kreide gefressen und die armen Zieglein getäuscht.
    Das Ende kennt jeder.
    Ob wir auch mal aus dem Bauch dieses Wolfes lebend befreit werden?

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Ricar

    Ich habe gute Messer und Scheren, weiß Steine selbst in Bäuche zu versetzen, und nähen kann ich auch.

Eine Antwort hinterlassen