Wieso sind sie nicht in der Klapse?

Inzwischen könnte man abergläubisch werden.

Zuerst Kernschmelzen durch Erdbeben und Tsunami in Japan: und jetzt sind auch noch Nuklearanlagen in den USA durch Flusshochwasser und Buschbrand bedroht:

http://www.msnbc.msn.com/id/43558540/ns/weather/

http://www.nj.com/salem/index.ssf/2011/06/sakem_unit_2_nuclear_reactor_s.html

http://www.activistpost.com/2011/06/protective-flood-berm-collapses-at-ft.html

Wie als ob Mutter Erde plötzlich alle ihre Mittel dransetzte, uns diese von unheilbaren Psychopathen gebauten und betriebenen Anlagen um die Ohren fliegen zu lassen.

Allerdings sind Erdbeben und Tsunamis in Japan ebenso normal wie Hochwässer am Missouri oder Buschfeuer im Südwesten der USA.

Und es ist eben eine also dummdreiste wie große Lüge, wenn jemand behauptet, mit einem Beben der Stärke 9,0 wäre nicht zu rechnen gewesen, da es in Chile, auch am Ring des Feuers gelegen, vor wenigen Jahrzehnten schon ein weitaus stärkeres gab.

Tschernobyl reichte nicht, Fukushima scheint immer noch nicht zu reichen: Sarkozy will die Kraftwerke der vierten Generation entwickeln lassen und die vorhandenen “noch sicherer” machen.

Also quasi todsicher.

Die Diskrepanz zwischen den musikalischen und dichterischen Sphärenklängen eines Bach und Nietzsche gegenüber Menschen, die aus reiner Gier und Hybris Techniken anwenden, die sie nie auch nur ansatzweise im Griff hatten, deren Versagen die ganze Menschheit ins Verderben schicken kann, was man sehr wohl weiß, macht mich immer wieder sprachlos bezüglich der Beurteilung des Menschen als Spezies insgesamt.

Schließlich sind es ja keine zündelnden zehnjährigen Hilfsschüler, die diese Anlagen bauen, deren Abfall allein schon über Milliarden Jahre “sicher” zu lagern ist, wofern nicht vorher irgendein Genie eine Technik zur Dekontamination erfindet (dafür betete sogar ich, wenn ich eine Wahrscheinlichkeit erkennte, dass es hülfe).

Nein, viele unserer bestausgebildeten Naturwissenschaftler und Ingenieure denken sich diese Höllenmaschinen aus und betreiben sie bis zum Durchschmurgeln.

Wieso sind die nicht alle längst in der Klapse?

— Anzeigen —


Tags:

12 Antworten zu “Wieso sind sie nicht in der Klapse?”

  1. Dude sagt:

    Warum? Ganz einfach! Weil sie perfekt ins Ordo ab Chao – Szenario der Hintertanen passen! Solche hirnverbrannten Koryphäen werden daher schon entsprechend geschützt – von der Finanzierung mal ganz abgesehen…

    Danke dir übrigens für diesen Artikel und auch die Links. Habe auch grad ein wenig gewütet, in der Hoffnung, dass die zahlreichen noch immer übelst hirngewaschenen Bioroboter mal endlich aufwachen, damit es nicht mehr lange geht bis an den Demos 1 Million+ anstatt läppischen Dutzend Tausenden (in Japan muss man ja schon froh sein wenns überhaupt 1000 sind… [also eigentlich haben sies ja verdient!]) anwesend sind, und der Druck damit so stark wird, das keine andere Alternative mehr bleibt, als radikal abzukehren von dieser zukunftsterminatorischen Technopsychie und deren entsprechender Müllberge… Aber vielleicht bin ich ja auch schon wieder zu utopistisch ;)

    Und apropos Endlagerung: Schon von Onkalo gehört? Is aber n’Ego-Projekt der Finnen…
    http://www.chrismartenson.com/forum/eternity-film-2010-onkalo-nuclear-waste-repository/59254

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alle

    (Aus Dudes Link)

    “This film explores the question of preparing the site so that it is not disturbed for 100,000 years, even though no structure in human history has stayed standing for such a long period of time.”

    (Dieser Film untersucht die Frage der Einrichtung der Anlage zu 100 000-jähriger Störungsfreiheit, obwohl in der Menschheitsgeschichte kein Bau über eine solch lange Zeitspanne stehen blieb.)

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Deine Erklärung, so paranoid sie zunächst erscheinen mag, ist noch die vernünftigste.

    HAARP oder unterseeisch gezündete Atombomben zur Auslösung des Tsunamis oder auch doch nur natürliche Ursachen: Die Japaner, sonst nicht als saudummes Volk bekannt, bauten entscheidende Kühlkomponenten in Fukushima direkt ans Meer, so dass die Katastrophe programmiert war.

    Da kommt mein alter, hier schon gelegentlich eingestellter Spruch wieder zu berechtigter Anwendung: Wüsste man’s nicht, man glaubte es nicht.

    Dazu passt auch, dass man ausgerechnet die Grünen, ansonsten die Gesellschaftsverderber par excellence, im Kampf gegen die aberwitzige Atomkraft nach vorne schickt.

    Es ist alles ein einziger Schwindel.

  4. Dude sagt:

    Wahrlich, du sagst es! Ein wahnwitziger und irrsinniger, von Grössenwahn und Macht-/Herrschafts-Sucht getriebener, bösartiger Schwindel!
    Die Frage die sich heute stellt lautet also nicht mehr: “Bist du paranoid?” sondern viel mehr: “Bist du paranoid GENUG???”
    http://www.youtube.com/watch?v=wE2dO6UyK3Q&feature=related#t=1m28s

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Du wirfst eine Frage auf, die ich mir auch schon öfter gestellt habe.

    Bin ich wirklich paranoid genug?

    Alleine bedenkend, wie viele zunächst absurd erscheinende “Verschwörungstheorien” sich in den letzten Jahrzehnten am Ende als blanke Wirklichkeit entpuppten, ist diese Frage völlig vernünftigerweise und notwendig immer wieder zu stellen.

    Man möchte oft allemal viel lieber verdrängen, was gewisse Leute ins Werk setzen, zumal dass sie es überhaupt vermögen, dass man sie weiterhin machen lässt.

    Ein entscheidender Faktor.

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alle

    Hier ein Nachschlag, für alle, die noch einen vertragen.

    http://www.activistpost.com/2011/06/ft-calhoun-nightmare-scenario.html

    An diesem Säuplatz hat man laut diesem Artikel so viele vernutzte Brennstäbe gelagert, dass es noch schlimmer werden könnte, als gar in Fukushima.

    Und das, für jeden der starke Nerven hat, gehört ebenfalls noch hierher.

    Jeff Rense und Rifat reden über Fukushima und den potentiellen Untergang des Westens.

    http://www.youtube.com/watch?v=GUjJxTevy6k

    Es heißt dort auch, dass die Seite rense.com in Japan nicht mehr aufzurufen sei, weil man da zuviel über die Nuklearkatastrophe zu lesen, hören und sehen bekommt.

  7. bl sagt:

    Immer wieder erstaunlich finde ich auch die Aussage, dass Atomstrom billig sei und noch erstaunlicher, dass das geglaubt wird. Aber naja, mindestens 100.000 Jahre “Unterhalt” wird nicht gerechnet…

    Ich möchte noch zwei Aspekte von “jenseitigen” Wesen hinzufügen. Bashar, gechannelt von Darryl Anka, über Atomkraft: Schon einige physische Zivilisationen haben mit Atomkraft experimentiert und es in letzter Sekunde – sozusagen – aufgegeben. Die Atomkraft ist von Menschen nicht beherrschbar. (Und intelligentere Wesen benutzen sie nicht).

    Und eine andere Aussage von einem gechannelten Wesen, das ich ebenfalls sehr schätze, über Erdöl: Das Erdöl ist wie das Blut des Planeten und ist nicht geeignet, als Energiequelle oder für andere Zwecke zu dienen. Es vergiftet Mensch und Umfeld. Wenn ihr es geschafft habt, Erdöl zu verwenden, so könnt ihr es doch auch schaffen, andere, menschenfreundliche Energiequellen zu finden…

  8. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ bl

    Die Aussage, Atomstrom sei billig, schlägt natürlich dem korrodierenden Fass den Boden aus.

  9. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alle

    http://www.stern.de/panorama/usa-waldbraende-bedrohen-atommuelllager-1700519.html

    Der “Stern” nennt die weltweit wahrscheinlich größte Atombombenproduktionsanlage bei Los Alamos, die schon Hiroshima und Nagasaki mit ihren Erzeugnissen beglückte, eine “Atomforschungsanlage”.

    Da wissen wir doch, was wir an unseren Schafsmedien haben.

  10. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alle

    http://abcnews.go.com/US/los-alamos-fire-epa-testing-radiation/story?id=13953953

    ‘The flames from the 95-square-mile fire have reportedly reached as close as 50 feet from the grounds. With a wildfire so close, lab officials, along with government officials such as New Mexico Governor Susana Martinez, are trying to reassure the public of the plant’s safety.

    “I’m confident in saying that they are committed to making it safe,” Martinez told ABC News.’

    Die Governeurin des Bundesstaates hat also Vertrauen darein, dass ‘sie’ entschlossen seien, ‘es’ sicher zu machen.

    Sehr beruhigend.

    Spitzenklasse.

    Vorbildliche Regentin.

    Aber:

    “After a mass evacuation, the city of Los Alamos remains a ghost town. Most of its 12,000 residents were evacuated Monday, some leaving their sprinklers on to protect their homes.”

    Also ist Los Alamos, sollte dies stimmen, bereits eine Geisterstadt.

    Eine schon rein theoretisch wie zumal praktisch selbstverständlich unbegründete, überaus sorgsame und eigentlich völlig unnötige Vorsichtsmaßnahme, denn man lässt ja atommäßig grundsätzlich nie was anbrennen: also vor allem keine Panik.

    Dass die alten Brennstäbe da fast einfach nur so rumliegen, ist in so einer abgelegenen Gegend kein Grund zur Sorge.

    Um verrrostete Dreiräder kümmert sich in der mauretanischen Sahara ja auch kein zufällig vorbeikommendes Kamel.

  11. Dude sagt:

    @Magnus
    Schön dass du deinen Humor ob all dem apokalyptischem Irrsinn nicht verlierst.
    “Weinst du noch oder bist du schon so weit, dass du nur noch drüber lachen kannst?”
    Humor ist, wenn man trotzdem lacht ;)

    Und zum Thema Lügen usw., die jedem Fass sowohl Deckel wie auch Boden wegsprengen lass ich mal ein paar Zitate sprechen:

    Wenn man einst, nach Tausenden von Jahren, unsere Zeit mit einem Wort kennzeichnen will, wird man sagen: Es war die Zeit, wo man das Wissen an die Stelle der Wahrheit setzte!
    Albert Schweitzer

    Wo wir den Dingen auf den Grund gehen, kommen wir immer auf etwas Geheimnisvolles.
    Albert Schweitzer

    Fast alle Menschen stolpern irgendwann einmal in ihrem Leben über die Wahrheit.
    Die meisten springen schnell wieder auf, klopfen sich den Staub ab und eilen ihren Geschäften nach, so, als ob nichts geschehen sei.
    Winston Churchill

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein!
    Albert Einstein

    Einer tausendfach wiederholten Lüge glaubt man leichter, als einer zum ersten mal gehörten Wahrheit.
    Mir Unbekannt

    Immer wieder behauptete Unwahrheiten werden nicht zu Wahrheiten, sondern, was schlimmer ist,
    zu Gewohnheiten.
    Oliver Hassenkamp

    Zwei Dinge scheinen unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit.
    Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher!
    Albert Einstein

    Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
    Max Frisch

    Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.
    Mark Twain

    Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch grössere Illusion ist als die Welt des Traumes!
    Salvador Dali

    Jedes böse Erwachen setzt einen tiefen Schlaf voraus.
    Unbekannt

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen!
    Albert Einstein

    Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der der Irrtum um uns herum immer wieder
    gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse!
    JW v Goethe

    Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend grosse Ausmasse angenommen hat!
    Berthold Brecht

    Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles, was wir brauchen ist die richtige, allumfassende Krise, und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen!
    David Rockefeller (Bilderberger-Konferenz in Baden-Baden 1991)

    Einer Gesellschaft, die man damit unterhalten kann, dass zwei Leute einen Ball hin und her
    schlagen, ist alles zuzutrauen…
    Manfred Rommel
    (oder wie 23 Idioten oder Idiotinnen einem Ball nachrennen ;))

    Eine Gesellschaft von Schafen muss mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen.
    Bertrand de Jouvenel

    Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein von Klugheit.
    Voltaire

    Alle Entwicklung ist bis jetzt nichts weiter als ein Taumeln von einem Irrtum in den anderen.
    Henrik Ibsen

    Leben – es gibt nichts Selteneres auf der Welt. Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.
    Oscar Wilde

    Der moderne Mensch wird in einem Tätigkeitstaumel gehalten, damit er nicht zum Nachdenken über den Sinn seines Lebens und der Welt kommt.
    Mir unbekannt

    In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsin für sich.
    Mir unbekannt

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.
    Mir unbekannt

    Und zur Krönung:
    Je grösser die Lüge, desto eher wird sie geglaubt!
    Hitler oder Göbbels… egal ;)

    Und noch was zur Kernspaltung:
    Diese verstösst doch – der Name sagt’s bereits – gegen die gesetze des Lebens – der Einheit und Harmonie und Symbiose aller Lebewesen – überhaupt! Denn sie ist zerstörerisch! Nur dadurch gewinnt sie energie, jedoch der grösste Teil der Energie in den Atomen verpufft… Warum wohl wird die Kernfusion kaum beachtet, ja gar sabotiert, wo es nur geht???

    Think about!

    So ich muss jetzt leider weg, deine Links werd ich mir heut abend mal noch anschauen, falls ich noch etwas Energie übrig habe, nach meiner Stadtrundfahrt ;)

    Seid geherzt!

  12. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alle

    20 000 bis 30 000 Plutoniummülltrommeln oberirdisch in Gewebezelten bei Los Alamos.

    Echt genial!

    http://newsfeed.time.com/2011/06/29/qa-is-new-mexicos-los-alamos-national-laboratory-really-safe/

Eine Antwort hinterlassen