Bitte ein Byte!

Die erbärmlichste Netzverbindung des Planeten hat mich vom Erzähler zweifelhafter Geschichten bis auf einen Bitzähler heruntergebracht. Einen Bittmitzähler.

— Anzeigen —


Tags:

2 Antworten zu “Bitte ein Byte!”

  1. Föhnix sagt:

    Haha, ich habe einen “Comfort” Anschluss. Da wird auch jede Byte ganz komfortabel mit der Sänfte transportiert. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Entschleunigung, aber doch bitte nicht nicht bei der Internetverbindung.

    Hätte man beim Aufbau der Wasserversorgung vor 150 Jahren auf die heute üblichen Qualitätsstandards gesetzt, würde unsere Wasserarmatur heute nicht “Hahn” sondern “Tropfer” heißen.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Föhnix

    Jetzt, wo es mir gelungen zu sein scheint, diesen hinterlistigen modernen Brieftaubenabschießer und Erbsenzählerafterpädagogen gleich noch zweimal in rechtzeitiger Absturzsicherheit und Rechneraufhängung, Textdeletion und meiner sicheren aufgebenden Verzweiflung zu wiegen, bin ich recht zuversichtlich, sogar diesen Kommentar noch durchzubringen.

    Seit einigen Minuten lädt er die wenigen Bytes, die er immer wieder vorgibt, zu übertragen, recht verlässlich tatsächlich: Und er hat mich nicht nur zum Zen-Meister, sondern gleichzeitig auch noch zum Netzdschungelkämpfer erzogen.

Eine Antwort hinterlassen