Die Universum ist eine Weib

Leser Föhnix hat vorhin zu “Und Gott ward eine Gender (III)” verdienstvollerweise diesen Link eingestellt.

Man muss schon eine Menge Phantasie haben, um sich so viel Femoschrott auszudenken wie Professor Pusch.

Sie fordert “elektronische Penisfesseln” und die völlige Zergenderung der deutschen Sprache.

Ich sagte grade erst, dass das Universum einen schweren Sprung in der Schüssel hat.

Inzwischen glaube ich nicht mehr, dass es ein Neutrum ist.

“Das” Universum ist eine Sie in Camouflage!

Ein Das kann unmöglich so viel Unfugin rausschwätzen!

Ich bin der Universum also doch nochmal auf ihren Leim gegeangen.

Dachte, sie wäre eine Zwitter.

Von wegen.

Sie ist eine hochorganisierte Plage!

Der gehört nicht nur der Napf weggezogen.

Sie gehört in den Gelben Sack.

— Anzeigen —


Tags:

Eine Antwort zu “Die Universum ist eine Weib”

  1. Föhnix sagt:

    Ganz zaghaft wagt sich die FAZ, den sprachlichen Genderwahn zu kritisieren.

    “Eselinei”

    http://www.faz.net/artikel/C30108/sprache-und-geschlecht-eselinei-30430629.html

Eine Antwort hinterlassen