Gott kurz angebunden

Gott hat mich eben angerufen und mir bitterlichst Leids geklagt.

Ich sei ein ganz schlimmer Finger, der es ständig aus dem Konzept bringe.

Es meinte, dass einer, der noch immer nicht einmal eine akzeptable Übersetzung von “Gender Mainstreaming” in seine Vuttersprache hinbekommen habe, endlich aufhören möge, darüber herumzubäbbern.

Es könne nicht angehen, dass jeder sich am Gender vergreife, sei es auch nur verbal, wie es ihm gerade einfalle.

Es habe so lange gebraucht, sich an die neuen Regeln zu gewöhnen, dass es sich jetzt nicht von einem Geschlechtersturanten wie mir hineinpfuschen lasse.

Leute wie ich seien schuld daran, dass ein sprachliches Tohuwabohu ausgebrochen sei.

Und Deutsch, mit seinen drei grammatikalischen Geschlechtern, sei ohnehin eine Sprache, die es abzuschaffen gedenke.

Bevor ich antworten konnte, hatte es schon aufgelegt.

— Anzeigen —

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Tags:

5 Antworten zu “Gott kurz angebunden”

  1. Lis Minou sagt:

    Geschlechtervereinheitlichung
    Neutrumisierung
    seelische Kastration
    intersexuelle Angleichung
    sexuelle Depolarisation
    oder schlicht
    (fehl)versuchte Massenvergottung?

  2. Josef von Aphoris sagt:

    “akzeptable Übersetzung von “Gender Mainstreaming””

    Das ist die neue Schule, mit Abschlußzeugnis zum genostatischen Hauptstromohomoleckdienerobjekt.

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Josef v. A.

    Für diese genialische Übersetzung Marke J. v. A. werden aber die meisten eine Gebrauchsanweisung benötigen.

    Etwas weniger griechische und lateinische Elemente hätten ihr daher gutgetan.

    Sie ist noch nicht der Weisheit letzer Schluss.

    Sind die Wege des Gender Mainstreaming unergründlich?

  4. Josef von Aphoris sagt:

    @ Magnus

    “Etwas weniger griechische und lateinische Elemente hätten ihr daher gutgetan.”

    Gut, neuer Versuch:

    “akzeptable Übersetzung von “Gender Mainstreaming””

    Rechnung:

    A+B~C Ergebnis: negativ
    C+A~B Ergebnis: negativ
    B+C~A Ergebnis: negativ

    Endergebnis von Gender Mainstreaming:
    Formel: generell negativ

    Schlußübersetzung: Kannmangetrostvergessen

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Josef v. A.

    Ich sage: Menschenzermatschung.

Eine Antwort hinterlassen