Archiv für den Monat März 2011

FAZ: Auch keine Knete für Korrektor

Montag, 21. März 2011

Es ist nicht der einzige Fehler im Artikel, worin es unter anderem heißt, Deutschland habe sich jetzt noch mehr ins Abseits manövriert, indem es nicht mitkriegere (inzwischen sind offenbar die meisten Schafsmediensumpfblütler zur Kriegssucht angehalten).

“Bereits am Freitag hatte die libysche Armee eine Waffenruhe ausgerufen worden, die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Oppositionellen hatten danach aber angehalten.”

Tja, da hat der Rechtschreibprogramm wohl auch Male Widder nichts half. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Odyssey Dawn: Wann dämmert’s den Deppen?

Sonntag, 20. März 2011

“Odyssey Dawn” (“Odyssee-Morgendämmerung”) haben die US-Holzköpfphilologaster ihre “Operationen” gegen Libyen getauft.

Ich habe in dem Falle kein Vergnügen daran, mit meiner Prophezeiung, man löge immer noch blöder, richtig gelegen zu haben.

Dafür ist die Sache zu trist. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Weltkriegstreiber: Wie jagen?

Sonntag, 20. März 2011

Eben bekam ich einen Anruf – wiederum von einem guten Leser (es scheinen immer mehr zu werden) – in welchem ich zu einer Klärung aufgefordert wurde.

In der Tat meine ich damit, dass die Kriegstreiber jetzt selbst gejagt würden, keineswegs, dass man sie selber mit Waffengewalt schassen solle.

Ich jage jene nur mit Worten. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

FAZ hält den deutschen Kriegstreiber-Dummheitsrekord

Sonntag, 20. März 2011

Dieser lobhudlerische Schwachsinn in der FAZ schlägt dann doch noch selbst dem Schafsscheißefass den Boden aus.

Dazu “Vollpfosten!”, “Hundsfötter!” oder “Arschgeigen!” zu brüllen, beleidigte jeden anständigen Pfosten und Hund, um wieviel mehr eine wohlklingende Geige.

Mit diesem Artikel hat die FAZ den deutschen Kriegstreiber-Dummheitsrekord aufgestellt.

So gesehen: Respekt.

Und: In diesem Falle bitte ausnahmsweise keine Kommentare.

Sapienti sat.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Kriegstreiber: Ab jetzt selbst gejagt

Sonntag, 20. März 2011

Es ist mir egal, wer mitmacht.

In meinem Alter waren Schiller und Kleist schon tot.

Es geht um den Paradigmenwechsel.

Wir jagen jetzt die Kriegstreiber.

Sonst mache ich es allein.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Jeder weiß es: 9/11 ist eine komplette Lüge

Sonntag, 20. März 2011

Jeder Barmann weiß um die 9/11-Lüge.

Alle wissen es.

Die Gebäude wurden gezielt vorbereitet professionell gesprengt.

Wagt dem noch einer zu widersprechen?

Ich begrüßte das.

Denn ich bin dafür, dass man auch noch die unfüglichste, unsinnigste, ungegründetste Meinung frei äußern können solle.

Selbst den größten Schrott behaupten.

Es dauert nicht mehr lange.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Königin der Wissenschaften

Samstag, 19. März 2011

Die Mathematik sei die Königin der Wissenschaften, meinen viele.

Ich widerspreche.

Es ist die Sprachwissenschaft, denn sie allein umfasst alle Wissenschaften.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Durchhalten, Kopf hoch!

Samstag, 19. März 2011

Einer meiner besten Leser meinte eben am Telefon, die Kriegstreiber seien zur Zeit derart auf dem “Selbstzerstörungstrip”, dass es nicht mehr lange dauern könne, bis sie sich erledigt hätten. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Die sprachlichen Volten der Kriegstreiber

Samstag, 19. März 2011

Es ist bemerkenswert, wie das Wort “Krieg” im Zusammenhang mit Libyen wieder einmal vermieden wird, als wäre das Wort schlimmer als die Sache selbst.

“Militärisches Eingreifen”, “Einsatz” usw. lauten die Vokabeln; das früher übliche, zutreffende, einsilbige Lexem scheint wie tabu.

Dass Krieg Frieden ist, wissen wir ja schon lange.

Inzwischen sind wir weiter. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Tapfere Japaner (III)

Samstag, 19. März 2011

Ich habe den Kanal jetzt voller, als dass es ein Messgerät dafür geben könne, auch nur den Rand des Gefäßes zu erkennen.

Mancher geht tatsächlich her und verspottet gar noch die Menschen, die in Japan jetzt ihr Letztes, ihr Leben, alles für andere geben.

Fett und bräsig, dreist und dumpf. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Japanische Helden (Tapfere Japaner II)

Samstag, 19. März 2011

Eine Tirade, wenn auch nur kurz, und es ist mir atomdrecksegal, wer mich oder sonstwen darob verspottet oder egalwie angreift.

Mögen die feigen Besserwisser genau hier aufschlagen: Ich lade sie sogar noch extra dazu ein. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Der Spiegel: Deutschland Drückeberger vor Angriffskrieg

Freitag, 18. März 2011

Der Spiegel, “das Sturmgeschütz der Demokratie” (Rudolf Augstein), lässt alle Masken fallen und wird hiermit zum blanken Kriegstreiberblatt. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Libyen-Krieg: Bundesregierung schwindelt

Freitag, 18. März 2011

Die Bundesregierung hat erklärt, sie wolle sich nicht an einem Libyen-Krieg beteiligen.

Das klingt zunächst lobenswert, bei näherem Hinsehen aber gleichwohl bedenklich.

Indirekt hat die deutsche Regierung damit nämlich suggeriert, eine Beteiligung sei möglich, wenn sie dies wolle. (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Libyen zum Krieg freigegeben

Freitag, 18. März 2011

Nebenher mal Krieg.

Die “Vereinten Nationen” heißen ihn gut.

Leckt mich nirgends.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Tapfere Japaner

Freitag, 18. März 2011

Jetzt wird sogar noch erstaunt gefragt – ich will nicht sagen wo, denn man verdient sich damit keinen Hinweis – weshalb Japaner bereit seien, im Kampf gegen die Atomkatastrophe freiwillig mit höchster Wahrscheinlichkeit ihr Leben zu geben.

Dies ist in der Tat nicht eben selbstverständlich, heute, und es bedeutet wirkliches Heldentum.

Aber: Wie heruntergekommen muss man sein, zu fragen, warum? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Knallharter Sohn

Donnerstag, 17. März 2011

Gerade fragte mich mein Sohn (12), weshalb ich mich über das amüsiere, was ich vorhin veröffentlicht habe.

Er möchte es doch selbst lesen, meinte ich.

Nein, so intelligente Sachen wie ich sie schriebe, lese er nicht.

Ich weiß jetzt nicht, ob mich geschmeichelt fühlen soll.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Bundeswehr: Zusammengeseppelt

Donnerstag, 17. März 2011

Eben wurde ich durch diesen erhellenden Artikel auf ein Thema gelenkt, das ich schon länger anzufassen gedachte.

So blöd, wie man vielleicht nur in Berlin zu werden sich mit einiger Aussicht auf Erfolg anheischig machen kann, hat man die Wehrpflicht ausgesetzt, während man die Bundeswehr gleichzeitig und offen erklärt für weltweite Angriffskriege umbaut (dass das dem Grundgesetz fundamental entgegenläuft, ist den planetaren Möchtegernbeglückern ohnehin wurscht). (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Wer baut den besten spirituellen Schafsstall?

Donnerstag, 17. März 2011

Vielleicht habe ich einen gedanklichen Fehler gemacht.

Wenn ich mir anschaue, wie notgeil selbst viele sehr Gebildete – oft gerade solche – bereit sind, an alles und jedes nur Vorstellbare zu glauben, hinter jedem Busche einen bösen Geist, ein Astralwesen oder auch nur einen Obskuraten oder Außerirdischen lauern sehen, komme ich fast schon zu der verzweifelten Idee, man solle diese Leute, da absolut vernunftsresistent, lieber wieder in irgendeine halbwegs geordnete Kirche mit regulären Pfaffen schicken.

Das mir.

(Ich möchte wetten, Nietzsche gackert sich in Walhalla jetzt einen Ast…).

Wäre tatsächlich irgendeine gemäßigte Kirche denkbar, die es fertigbringt, ohne Schuld auszukommen, ohne schlechtes Gewissen, ohne Feindseligkeit gegen die ihr nicht Angehörigen?

Ein Laden z. B. , der den Leuten, wenn sie irgendwie brav sind und ein bisschen Vernünftigkeit spielen lernen, verspricht, dass dann graduell ein Goldenes Zeitalter herbeigebetet werden könne? (weiterlesen…)

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Die Pest

Donnerstag, 17. März 2011

Die Glaubenssuchtspest schlägt wieder heftig zu.

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 Next