Sucht nach echt

Alle klassischen politischen begrifflichen Zuordnungen sind verloren.

Liberal: Das heißt heute, dass man Ihnen Ihr Geld abknöpft und es an Pleitestaaten weiterreicht, Ihnen die Glühbirne verbietet (nicht aber den Privathubschrauber, immerhin).

Konservativ: Das heißt heute, dass man Ihre Kinder als Staatsware behandelt und Sie mit dem dümmsten Gendermist zumüllt.

Ökopax: Das heißt heute, dass man Ihnen erzählt, Sie müssten Angriffskriege unterstützen, bei denen Uranmunition eingesetzt wird.

Das sind nur drei Beispiele: Die Liste ließe sich endlos fortsetzen.

Machen wir uns lieber mal daran zu erwägen, welche Folgen diese strukturelle Auflösung (nicht sie alleine!) zeitigt.

Zunächst mal sehen wir eine Abwendung vieler Menschen vom Glauben an die parlamentarische Demokratie: Sie gehen nicht mehr zur Wahl, verlassen die Parteien.

Sodann erleben wir, als Kompensationseffekt, den sogenannten “Wutbürger”.

Weiterhin gewahren wir, wie Netz-Netzwerke wie Facebook (ich weiß, gleich zweimal gedoppelt…) immer mehr Bedeutung für die Selbstidentifikation vieler Menschen erlangen.

Und wir stehen vor dem in diesem Zusammenhang wenig verwunderlichen Phänomen, dass allenthalben der Wunsch, wenn nicht gar die Sucht nach “Authentizität” ausbricht (Einfach “Echtheit” zu sagen, trauen sich noch die wenigsten…).

Und, man könnte Mitleiden mit den Menschen bekommen, leider wird ihnen (außer hier natürlich) ziemlich wenig Echtes geliefert.

Eiern und seiern und dabei auf echt machen, das ist die Devise der vorherrschenden Allesversteher in Kulturbetrieb und Medien.

Und es bringt eben nur eine Illusion der Echtheit, der Originalität, eine traurige zumal, wenn einer oder eine sich z. B. pierct oder sonstwie verunstaltet, dass bei jedem Normalo Entsetzen und Ekel ausbrechen.

Auch das ist nicht echt, eine reine tribalistische Übersprungshandlung, möchtegern-echt.

Überhaupt der Neo-Tribalismus: Da das Volk weitgehend abgeschafft ist, gliedern die Leute sich wieder in Stämmen.

Das reicht von Facebook übers Piercing bis hin zum Veganertum und jeder Art gemeinsamer Aberration.

Hauptsache, diese schafft Identität, vermittelt irgendwie, irgendwo, irgendwann ein bisschen vermeintliche Echtheit.

Es gibt aber auch noch Menschen, die einfach so echt sind, daher nicht jedem Humbug hinterherrennen.

Meist sind es Handwerker: Nämlich Leute, die jeden Tag etwas echtes schaffen.

Auf die meisten sogenannten Intellektuellen ist demgegenüber glatt zu pfeifen.

Denn wenn es nicht sowieso irgendwelche Werbefritzen, Billigschmierfinken, Afterdesigner, Rübe-im-Arsch-Kot-und-Bluttheaterregisseure sind, dann simpeln sie ihre Visagen auf Vernissagen einher, woselbst “Kunst” ausgestellt, die ebenfalls nur die Dekonstruktion feiert.

Es wächst aber auch Gutes, Echtes.

Dass die Wallstreet daran als letzte Einrichtung Interesse hat, heißt nicht, dass es sich nicht duchsetzen wird.

— Anzeigen —

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Tags:

7 Antworten zu “Sucht nach echt”

  1. bl sagt:

    “Alle klassischen politischen begrifflichen Zuordnungen sind verloren” und wurden durch Neusprech ersetzt, das gewöhnlich genau das Gegenteil der einstigen Bedeutung meint.

    Aber das “Echt-Sein” ist eine interessante Frage. Ein Kriterium ist vielleicht, sich von den Meinungen Anderer unabhängig zu machen. Solange man jemand gefallen will, sei es aus Zuneigung oder Angst, ist “Echt-Sein” unmöglich.

    Echt-Sein bedeutet, dass man den eigenen Überzeugungen verpflichtet ist, und sonst gar nichts. Aber hier fängt die Crux an. Man muss seine Überzeugungen kennen und zwar ziemlich umfassend. Wenn man sie nicht kennt, lebt man womöglich die Propagandainhalte Anderer. Authenzität gibt es meiner Meinung nach nur durch Selbsterkenntnis und eine Besinnung auf das eigene Wesen oder mit anderen Worten, durch Ent-faltung. (In den Falten sitzt das Wissen -))

    Kinder sind eine gewisse Zeit authentisch. Dann werden sie “erzogen”, kommen zu Erzieherinnen und Lehrern und dann beginnt der lange Leidensweg, der nicht Wenige zu Zombies “heranreifen” lässt. Die studieren dann BWL und Politik und gestalten eine geistlose Welt voller Pornographie, Gewalt und Habgier. Eine Zombiewelt eben.

    Deshalb sagte Jesus (der Dich ja ziemlich fasziniert): “Lasst die Kinder zu mir kommen, hindert sie nicht, denn so wie diese ist das Königreich Gottes.” (Thomas Evangelium)

  2. bl sagt:

    Ich wollte natürlich “Authentizität” schreiben…

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ bl

    Sehr gut erfasst.

    Allerdings fasziniert mich Jesus nicht so besonders.

    Man bekommt nur ständig mit seinen Anhängern zu tun.

    Von denen sind dann einige recht interessant.

  4. Föhnix sagt:

    “Krieg ist Frieden” ©օʀɯɛʟʟ

    Vielleicht war 1984 kein Science-Fiction, sondern ein NWO-Manual…

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Föhnix

    Kein schlechter “Spaß”, zumindest auf den ersten Blick.

    Man bedenke, was ich zu den Mechanismen der manipulierten Selbstentmächtigung in letzter Zeit (Zusammenhang 9/11 etc.) ausführte.

  6. hanne sagt:

    Bin ich ein…

    Illuminat

    Aristokrat

    Psychopath

    http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminaten

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aristokratie

    http://de.wikipedia.org/wiki/Psychopath

    Den Regenwald,
    den haben wir bald
    ganz schön kaputt gemacht,
    uns dazu freudig tot gelacht,
    wir die Psychopathen
    als Aristokraten
    der heutigen Zeit,
    in der wir sind immer bereit,
    recht viel zu lachen,
    was immer wir auch machen,
    wir die Psychopathen,
    die Neu-Aristokraten.

    Wir beherrschen die Banken.
    Für uns gibt’s keine Schranken.
    Wir allein führen die Großindustrie,
    besonders jetzt, wie noch nie.
    Wir führen die Staaten.
    Wir säen die Saaten
    zu allen Untaten.
    Wir scheu’n kein Verbrechen.
    Niemand wagt, sich zu rächen.
    Wir schlagen euch zusammen
    ohn’ jegliches Bangen.
    Wagt mal ein Wort.
    Unsere Antwort ist Mord.

    Wir beuten euch aus;
    macht euch nichts draus;
    denn wir haben die Macht.
    Habt ihr das gedacht?
    Ihr habt doch nichts aus dieser Welt gemacht!
    Steht in den Bibeln und anderen Fibeln

    Wir haben kein Gewissen
    und ruhen so auf einem Kissen,
    das uns nicht plagt.
    Was immer ihr auch gesagt,
    es kümmert uns nicht
    und auch kein Gericht;
    denn wir haben das Geld,
    alle und alles zu kaufen in dieser Welt.
    Beim Angesicht von Geld feuern unsre Neuronen
    im Gehirn unglaublich wild in allen Zonen.

    Besessenheit auf Geld macht uns tüchtig,
    auch ihr findet das sogar ganz richtig.
    Daher sind wir euch ein Vorbild.
    Das lässt euch auch eifern ganz schön wildDas Drucken von Geldscheinen ist verboten. Manche Drucker verweigern sogar diesen Druck!
    hinter uns her
    und das umso mehr,
    je besser es uns geht.
    Nein, ihr sogar seht
    uns als ein Ideal.
    Ihr habt auch keine Wahl.
    Wir sind immer dabei
    in jeder Partei.
    Mag sein, wir stecken,
    um euch zu necken,
    in einem gelben Ei,
    verlockend schön als grünes Ei.
    Mögt ihr denn auch das schwarze Ei?
    Vielleicht auch ein leuchtend rotes Ei,
    Gibt’s denn schon ein weißes Ei?
    Da ist bekannt, das Osterei.
    Ist jedoch alles einerlei
    als regierender Einheitsbrei.
    Dann ihr erstickt in eigelber Brühe.
    Vergebens war eure Auswahl-Mühe.

    Wir bieten euch Vielfalt,
    einen ganzen Wald
    mit schön gleich hohen Bäumen.
    Wir können alles wohl gut zäumen,
    sogar euch. Ihr merkt es kaum
    und bildet gerne einen Saum,
    wenn wir defilieren an euch vorbei
    als euer Traum,
    wenn auch als psychopatisches Einerlei;
    denn wir sind eine Rasse,
    klar definiert von Psychologen
    als kleine und geringe Masse,
    die euch beruhigt mit Astrodrogen.

    Wir brauchen keine Synagogen,
    die wir euch bauten,
    nachdem wir euch beklauten:
    alles für uns und unsre Villen.
    Ihr habt die Wohlbefindungs-Pillen,
    für die wir euch umwerben.
    Damit es euch genug gut geht
    und wir bekommen, was uns aus dem Absatz zusteht.
    Ihr möchtet unsre Ideen vererben.

    Wir brauchen euch, um auf eure Kosten zu leben,

    zu haben unendlich viel Zeug, ohne euch was zu geben

    Da gibt es einige von euch, die darauf stehen:
    wir seien Verschwörer zum Begehen

    von Verbrechen.
    Dafür müsse man sich rächen,
    und es werde euch zu bunt,
    unsere Antwort einfach: Na und?

    Ich bin ein…

    Illuminat

    Aristokrat

    Psychopath

    http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminaten

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aristokratie

    http://de.wikipedia.org/wiki/Psychopath

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ hanne

    Apartes Poem.

    Klingt recht echt.

Eine Antwort hinterlassen