Badly fucked, Mr President

In diesem Video kann man sehen, wie der wundersam gerettete Golf von Mexiko in Wirklichkeit aussieht:

Die Amerikaner, wir alle werden systematisch belogen und betrogen: es hat sich nichts geändert.

Riesige Öl-Corexit-Unterwasserströme (man nannte und nennt sie meist immer noch irreführend “plumes”, also etwa Blasen) treiben unterseeisch im Golf von Mexiko, die Zeitbombe tickt nicht, sie strömt und schwappt.

In diesem Zusammenhang will ich noch auf ältere Artikel zum Thema verweisen, insonderheit “The Corexit Conspiracy” und “US-Regierung & BP: Im Corexit-Komplott?”.

Meines Erachtens beschlossen neunmalkluge Leute von BP und der US-Regierung skrupellos, die Katastrophe langfristig mindestens zu verdoppeln, auf dass sie kurzfristig nicht im wahren Ausmaß sichtbar würde.

Dies wäre dann ein vorsätzliches Verbrechen an der gesamten Menschheit: nicht mehr grobe oder gröbste Fahrlässigkeit, sondern Absicht.

Die sogenannten Qualitätsmedien (mein Begriff der “Schafsmedien” setzte sich bislang noch nicht durch, ich weiß auch, warum) haben diesen Punkt meines Wissens nie wirksam aufgegriffen: es ist ihnen egal.

Oder: Es hat ihnen egal zu sein.

Was normalerweise dasselbe ist.

Statt für die größte Ölreinigungsaktion der Weltgeschichte hat man sich, hochtoxisch, für die größte Ölverschleierungsschmierage entschieden.

BP ist fein raus. Die US-Regierung hat sich durch die Corexitmittäterschaft derartig kompromittiert, dass die Firma sie letztlich erpresserisch in der Hand hat, sollte sie sich dazu “gezwungen” sehen.

Inzwischen braucht BP nicht einmal die alten Geithner-Verbindungen, Huren und Koksparties mit staatlichen Aufsehern, das ganze alte Programm, denn die Küstenwache, die EPA und andere Stellen bekamen ihre Grundorder nicht von BP, ihr Bütteltum unter den Interessen der Firma wurde von ganz oben angeordnet.

Cleverly done, BP.

Badly fucked, Mr Obama.

— Anzeigen —


Tags: , , , , , ,

5 Antworten zu “Badly fucked, Mr President”

  1. Karl-Josef Malo sagt:

    @ Magnus

    “In diesem Video kann man sehen, wie der wundersam gerettete Golf von Mexiko in Wirklichkeit aussieht”

    Wer von den Leuten die sehen können und das auch wollen, hat etwas anderes erwartet? Aber ganz ehrlich, ich sehe nur ein paar Knubbel Dreck in der Hand eines Mannes. Wer es natürlich so eng sehen will…?

    Diejenigen die das Fiasko (absichtlich) verschuldet haben, gehen nach dem Motto vor: Aus den Augen, aus dem Sinn.

    Ich spreche oft mit Menschen über das was auch im Hintergrund so geschieht und muss dabei immer wieder die Erfahrung machen, dass es nicht im Sinne von vielen ist die Augen für die Wahrheit zu öffnen. Viele wollen weder etwas hören, noch sehen. Sie sagen mir oft ins Gesicht: “Du kannst mir gar nichts erklären, also lass es bitte! Ich will unwissend bleiben.”

    Dann schüttele ich den Staub von meinen Schuhen und versuche es eben an anderer Stelle.

    Auf die Optimisten und Blinden wirkt Dein Video bestimmt so: ‘Du musst über die paar Knubbel Ölschlamm einfach hinwegsehen. Siehst Du denn nicht wie schön klar das viele Wasser drumherum ist?’

    Trärä, trärä, tätärätä!

    Wann beginnen hier eigentlich die Ritterspiele der Klarnamenritter auf Burg Hammelburg? Mein Knappe ist nun schon länger dabei meine Lanze zu putzen und ich weiß kaum noch was ich ihm sagen soll als Ausrede.

  2. Bundesblog sagt:

    Der Begriff der “Schafsmedien” für Massenmedien gefällt uns sehr!

  3. Karl-Josef Malo sagt:

    “In diesem Video kann man sehen, wie der wundersam gerettete Golf von Mexiko in Wirklichkeit aussieht”

    Dieser Bericht unten und die Bilder bzw. das Video, zeigen die Öl-Katastrophe viel eindringlicher, finde ich.

    “16.09.2010
    Millionen verendeter Fische auf dem Mississipi zeigen die Ausmasse der BP-Golf-Katastrophe”

    http://www.treehugger.com/files/2010/09/river-dead-fish-clogs-mississippi-gulf.php

    Gefunden auf:

    http://mywakenews.wordpress.com/2010/06/04/aufruf-zum-boykott-von-bp-und-deren-hintermanner-frauen/

  4. Karl-Josef Malo sagt:

    Betreff:

    “Trärä, trärä, tätärätä!

    Wann beginnen hier eigentlich die Ritterspiele der Klarnamenritter auf Burg Hammelburg? Mein Knappe ist nun schon länger dabei meine Lanze zu putzen und ich weiß kaum noch was ich ihm sagen soll als Ausrede.”

    Da das (Klarnamen-)Rittertum anscheinend doch so langsam ausgedient hat, Ehrenmänner und das was sie öffentlich darnieder schreiben oder sagen, heutzutage oft gescholten wird, mein Ruf (meine Frage) in der Ewigkeit verhallt ist und man sogar die Musterung abschaffen will, finde ich es für meinen Teil besser beim Geheimdienst unterzukommen. DAS hat Zukunft! Ein verdeckter Ermittler bzw. Agent führt seine Tätigkeit soviel ich weiß inkognito, besser auch mit falschem Namen durch. Somit ist vielleicht klar was ich damit sagen will?

    Liebe Grüße,

    der demnächst (nicht mehr!) Klarnamenritter

    Meine dummen Sprüche bleiben dem Blog hier aber vermutlich erhalten, wenn auch in ganz anderer Form – eben verdeckt!

    P.S. und ANHANG: Von dem Inhalt der Links in meinem vorangegangenen Kommentar, distanziere ich mich hiermit ausdrücklich und das gilt ebenfalls für alle anderen Links, die ich bisher unter meinem (Klar-) Namen hier oder auch unter einem von mir verwendeten Pseudonym oder anderswo veröffentlicht habe.
    Ich hörte, so etwas sei nötig in unserer freiheitlich gesinnten Demokratie. ;)

    Bundesblog – Ein echt cooler Name. Wirklich!
    @Magnus
    E.N. fand ich aber was mich angeht, besser! :)
    Und – auch wenn das jetzt schon geschehen ist und mir auch EGAL ist, weil ich dazu stehe – meine Religionszugehörigkeit geht vor allem unsere Behörden NICHTS an!
    Warum ich so sauer bin?
    Das ist eine sehr lange Geschichte.
    ANHANG ENDE

    P.S. II – Ich hoffe, ich habe damit die Klarnamendebate zumindest hier wieder ins Rollen gebracht.

    http://www.youtube.com/watch?v=9CqVYPVCR9M

    * Dieser Kommentar ist zur Veröffentlichung bestimmt! *

  5. h.k aus o bei b sagt:

    lasst euch bitte nicht hinreissen den mainstream als schafsmedien zu nennen – damit würdet ihr einen weiteren puzzelstein im öffentlichen diskurs setzen den diesse aber auf dauer gewinnen werden mit rückhalt der religionen .es unterstreicht das verdrehte schwarz weiss denken der massenkonditionierung

Eine Antwort hinterlassen