Ölwahnsinn: Russland im Komplott gegen Iran?

Der in dieser Russia Today-Sendung befragte Experte hält alles, was BP derzeit gegen die Ölpest unternimmt, für kontraproduktiv:

Er ist zudem derselben Meinung, wie sie hier von mir ebenfalls schon geäußert wurde, dass die US-Regierung BP nicht stoppt, weil sie sonst selbst die Verantwortung übernehmen müsste, einschließlich folgender finanzieller Verpflichtungen.

Natürlich ist ebenso naheliegend, dass BP die Ölaustrittsmenge kleinredet, denn sie bezahlen Schadensersatz pro Barrel. Das ist wie als ob man einem notorischen Bankräuber überließe, seine Geldstrafe selbst festzusetzen.

Mehr Irrsinn geht wohl kaum, aber er folgt trotzdem einer gewissen Logik, einer Interessenlage.

Im größeren Zusammenhang fragte ich mich auch, weshalb Russland kürzlich den verschärften Sanktionen gegen den Iran zustimmte, da dies aufgrund der Verflechtungen der beiden Länder auf den ersten Blick schwer nachvollziehbar war.

Allerdings: Ist nur die USA ein “Schurkenstaat”?

Könnte nicht Russland im Falle eines Krieges Israels und der USA gegen den Iran immerhin seine Hände bedauernd in Unschuld waschen und dabei auf mehreren Ebenen der eigentliche Gewinner sein?

Erstens wird so ein Krieg die USA natürlich insgesamt noch einmal einiges kosten, wer weiß, wieviel, finanziell und geostrategisch, an Verbündeten, Ansehen in der Welt usw.

Aber zweitens hat womöglich noch viel mehr Gewicht.

Nämlich: Im Falle dieses Krieges, da sind sich so ziemlich alle einig, wird die Straße von Hormuz für einige Zeit nicht für Öltanker passierbar sein.

Folge: Außer den Bomben explodieren auch Öl- und Gaspreis.

Wer kann weiterhin zuverlässig liefern, verdient daran am meisten?

Russland.

Weil ein Brzezinski sich das wahrscheinlich auch ausrechnen kann, der Russlandhasser und -einkreiser par excellence, wird die Welt von diesem weiteren schrecklichen Krieg, dieser unüberschaubaren Eskalation vielleicht verschont bleiben.

Anzumerken ist noch, dass wohl auch BP von einer kriegerischen Entwicklung dort enorm profitierte, alsomit England, wie auch z.B. Venezuela, wenn nicht zu Ölzwecken von den USA überrannt, zudem andere…

— Anzeigen —


Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Ölwahnsinn: Russland im Komplott gegen Iran?”

  1. [...] Der in dieser Russia Today-Sendung befragte Experte hält alles, was BP derzeit gegen die Ölpest unternimmt, für kontraproduktiv Weiterlesen… [...]

Eine Antwort hinterlassen