Endlich etwas Positives zur Ölpest

Zur Ölkatastrophe im Golf von Mexiko habe ich (fast?) zum ersten Mal Positives zu vermelden: Ich sprach soeben mit Industrieverbänden und anderen, die etwas bewegen können, wenn das Öl nach Europa kommt und wurde bezüglich dessen, man solle sich zügig auf die Socken bzw. aufs Meer machen, die Pest einzudämmen, freundlich angehört.

Gutes Geld verdienen und nebenbei noch die Welt retten, welcher anständige Unternehmer wollte das nicht?

Trotzdem war ich, angesichts dessen, was die Britischen-Petroleum-USA bisher abgeliefert haben, zunächst skeptisch, was die möglichen Reaktionen anlangte.

Ich wurde aber nicht ein Mal als Panikmacher oder Wichtigtuer abgewimmelt oder verspottet, durfte auch die Corexit-Problematik in hinreichender Ausführlichkeit vortragen.

Noch sind unsere Küsten nicht verloren.

— Anzeigen —


Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen