MütterInnen

Eben las ich, der Europarat habe beschlossen (der Ministerrat muss noch zustimmen), dass der Begriff “Mutter” von wegen Genderverblödung nicht mehr zu verwenden sei und durch “Frau zuhause” zu ersetzen.

Nun, das erscheint ja mal auf den ersten Blick als eine wirklich sinnvolle Maßnahme, die jeden Eurocent Steuergeld wert ist.

Wenn ich nämlich heutztage das Wort “Mutter” lese, kann ich schließlich nicht wissen, ob es sich um eine Frau oder einen Mann oder einen Zwitter dreht; die Mutterrolle geschlechtlich eindeutig festzulegen, alsomit Männer und Zwitter krass zu diskriminieren, das traut sich heutzutage diesseits der NPD glücklicherweise keiner mehr.

Dummerweise ist diese Sprachregelung aber nicht perfekt: Denn wer sagt denn, dass eine weibliche Mutter unbedingt zuhause sein müsse, welcher abartige, äh, missratene Berufsdiskrimateur?

Außerdem: “Frau zuhause” ist in sich selbst ein Stereotyp aus den Dreißiger Jahren, könnte als stehender Begriff direkt aus dem Reichspropagandaministerium des “Bocks von Babelsberg” stammen.

Geschichte scheint sich eben doch zu wiederholen.

Wehret den Fortsetzungen!

Deshalb folgende Petition an den Europarat:

“Sehr geehrte Dramoletten und Plärren,

die kafkaeske Begriffskombination “Frau zuhause” für eine offensichtlich weibliche, also geschlechtsstereotypische Mutter verwandt, stellt eine schwerwiegende Menschenrechtsverletzung dar.

Aus diesem Grunde fordern wir “EU-BürgerInnen für Gleichheit”, diese umgehend durch “Heimisches Humanoid” zu ersetzen.

Widrigenfalls wird ein Klages vor das Europide GerichtshofIn für MenschInnenrechtInnen gebracht werden.”

Zahlreiche UnterschriftInnen herzlich erbeten.

— Anzeigen —


Tags: , ,

14 Antworten zu “MütterInnen”

  1. Foehnix sagt:

    Bwaaaaaaaaah!!

    MütterInnen!

    Welch begnadete Wortschöfung! Ich rotfl brüllend auf dem Boden ;-)))

    Hier ist meine – Moment mal: diskrüminiert die “Unterschrüft” nicht eigentlich die “Überschrüft”: egal – also meine Unterschrüft.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Foehnix

    Wissenschaftler in den USA sollen in den Ölpausen inzwischen an Blaupausen für Gebärvatertransplantationen und künstlichen Anusschwangerschaften arbeiten.

    Es kommt also noch einiges Braune auf uns zu.

  3. stgermain sagt:

    Ist dann so ne “Leckschwester ” wie Anne Will eine NichtmutterInn, eine potenzielle LeihKindMütterIn?Oder eine Zukunfst-Humaoidgebärende?
    Sicher eher eine
    - LeihhumanoidNichtgebärende–
    den KIND darf man bald auch nicht mehr sagen….
    sondern KleinHumanoid

    Irre EU !

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ strgermain

    Also der Frau Will (habe ich “Frau” gesagt? – ich erinnere mich jedenfalls nicht) muss man ja immerhin mal noch lassen, dass sie eine recht ansehnliche Lesbe ist.

    Andererseits könnte man natürlich auch der Meinung sein, das sei umso schlimmer.

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Alle

    Ich will auch noch einmal deutlich hinzufügen, dass ich nichts gegen Homosexuelle habe, lediglich wider die Verherrlichung derer gar über jene, die noch Kinder zeugen.

  6. Caterina-Arista Schnell sagt:

    Dass diese sog. “Europa-Parlamentarier” nicht alle Latten am Zaun haben können, ist doch schon mehrfach von ihnen selbst klar unter Beweis gestellt worden !!!

    Und dass es nur eine Frage der Zeit sein konnte. wann diese reptoiden Figuren unter Rumpoy an die kleinste Zelle der menschlichen Gesellschaft – die Familie – rangehen würden, war ebenso klar.

    Da die stärkste Persönlichkeit in der Familie die MUTTER ist, gilt es jetzt, diese begrifflich vollkommen zu zerstören. Ein Mensch ohne familiären Halt ist völlig orientierungslos und als leitungswilliges Arbeitsschaf für die aktuellen System-Eliten bestens geeignet.

    Und was dieses schauderhaft lächerliche, yuppihafte, salon-sozialisierte Gejammere querbeet bei sämtlichen auf dieser Seite fixierten Kommentatore betrifft, so ist es nicht nur kontraproduktiv, sondern schlichtweg strohdumm, die braune Plörre, der längst verblichenen NSDAP, wieder einmal beizuziehen.

    Im HIER und JETZT spielt die Musik !!!

    Und offenbar ist keiner von ihnen bisher real in der Gegenwart angekommen. denn sonst würde keiner in dieser unterträglichen, weinerlichen Larmoyanz der gar so aufgeschlossen, und der ach so toleranten “Gut-Menschen” argumentieren.

    Es interessiert mich nicht die Bohne, ob Frau Will eine Frau als sog. “Lebensmenschen” hat, oder Herr Westerwelle andersartigen Geschlechtspartner den Vorzug gibt. Aber warum werde ich als Bürger mit deren privatem Dreck oder Sexual-Praktiken per Informationsmaschinerie der Mainstream-Medien permanent belästigt???

    Ganz klar: Ich will das nicht !!!

    Noch ein kleine Exkursion in die Geschichte:
    Schon das überragende Weltreich Rom und und die alten Griechen brachen in ihrer gesellschaftlichen und staatlichen Zusammensetzung zusammen, nachdem die Knabenliebe oder Mädchenliebe durch Sapho verherrlicht worden war.

  7. Jochen sagt:

    In unserer Welt scheinen die Psychopathen wirklich Überhand zu nehmen. Was ist eigentlich die Steigerung von psychopathisch? Etwa: psychhochpathisch ? Oder: naiv bekloppt ?

  8. Kabarettist sagt:

    man will damit auch die Kabarettisten abschaffen ,
    Kabarett machen sie jetzt von Bruessel aus

    Auswirkungen :

    Mutter Erde – Frau zuhause Erde

    Muttermal – Frau zuhause Mal

    Gottesmutter – Gottes Frau zuhause

    Mutter Gottes Frau zuhause Gottes

    Muttermund – Frau zuhause Mund

    Großmutter – Groß Frau zuhause

    Muttermilch – Frau zuhause Milch

    Muttersprache – Frau zuhause Sprache

    Muttertag – Frau zu hauseTag

    erhebe keinen Anspruch auf Vollstaendigkeit -:))

    seht es mit einem Laecheln

  9. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kabarettist

    Mutterschutz – Frau im Schützenhaus

  10. Kabarettist sagt:

    @ Magnus Wolf Goeller

    einen hab ich noch

    Mutter Natur : nackte Frau zuhause

    und noch einen

    Leihmutter – Leihfrau (-:))) zuhause

  11. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kabarettist

    Mutterfreuden: Frau im Freudenhause

  12. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kabarettist

    Und den:

    Gebärmutter: Frau im Kreißsaal

  13. Kabarettist sagt:

    @ Magnus Wolf Göller

    Mutterfreuden: Frau im Freudenhause

    oder

    Freudenfrau zuhause

  14. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kabarettist

    Mutterboden: Frau zuhause beerdigt

    Weitere Beiträge willkommen!

    Jetzt jedoch lieber unter “MütterInnen (II), dem neuen Artikel dazu!

    Danke nochmal hier!

    Beste Wünsche

    Magnus

Eine Antwort hinterlassen