Idiotenhaus

Wir leben im Idiotenhaus.

Eine Grippe, die sogenannte Schweinegrippe, die schwächer war als jede “anständige” übliche Grippe, wurde uns systematisch um die Ohren geblasen, bis dass eben so gut wie nichts geschehen war und die Schafsmedien wie die “verantwortlichen” Politiker endlich zwangsläufig lieber ihre Schandmäuler dazu hielten.

Jetzt wird es wirklich ernst, Öl und Corexit ohne Ende, und dieselben, deren “Job” es fast nur noch zu sein scheint, über Auflageverlust zu klagen, blöde Blogger dazu, recherchieren so gut wie gar nicht, da die reale Ölkatastrophe da ist.

Was soll ich von so einem Gesindel halten?

Soll ich die sanft ermahnen, endlich einmal anständig ihre Arbeit zu tun?

Etwa in der Hoffnung, ich dürfe auch mal als einer dieser abverkauften Vergrößerungsbläser einerseits und völligen Verharmloser andererseits “Hauptsätze, Hauptsätze, Hauptsätze!” für den Focus oder sonst ein MSM-Blatt herausblasen?

An dem Tage, da der Göller hie und da mal auch noch für eine größere Zeitung als den zeitgeist schreibt, wird nicht nur der zeitgeist sehr viel größer geworden sein, sondern sich auch ansonsten viel, nicht nur in dieser Republik, verändert haben.

Ich weiß, was ein Futur Zwei ist.

P.S.: Da fällt mir gerade noch, bei allem Schreibeifer, der Klimawandeldreck ein. BP lässt gerade wohl mehr Methan ausfarzen als alle Rindviecher dieser Welt zusammen. Wer mir zu dieser spontanen Schätzung mathematisch gegründet zu widerraten vermag, der möge sich hier kommentatorisch zügig melden.

— Anzeigen —


Tags: , , , ,

Eine Antwort hinterlassen