Ölpest mit Absicht? Unwahrscheinlich.

In letzter Zeit häufen sich im Netz Verschwörungstheorien, man habe die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko vorsätzlich herbeigeführt, um einen teuflischen Plan zur Bevölkerungsreduzierung auf diesem Wege auszuführen.

Zunächst: Dass im Iran in den Fünfzigern eine demokratisch gewählte Regierung unter tatkräftiger Mitwirkung der CIA gestürzt wurde, weil diese nicht mehr alles Ölgeld BP überlassen wollte, ist sattsam bekannt.

Zum Überfall auf den Irak und den begleitenden Lügen muss auch nicht mehr viel gesagt werden.

Auch nicht dazu, weshalb die NATO wirklich in Afghanistan bombt.

Aber hier passt die Sache nicht: Die CFR/Trilateralen/Bilderberger/Rothschilds/Rockefellers/Skull & Bones/Goldman Sachsen usw. usf. , denen obiges unterstellt wird, führen zuvörderst den Brzezinski-Krieg gegen China und Russland.

Die müssten extradumm sein, wenn sie sich durch eine Verseuchung der USA, dann über den Golfstrom folgend Westeuropas, selbst ihre wichtigsten Machtbasen vernichteten.

Wäre diese Bohrinsel im Chinesischen Meer abgefackelt worden, könnte die Sache deren Agenda entsprechen.

So entbehrt sie jeder “vernünftigen” Logik.

Wer Aufstände in den eigenen Bevölkerungen zu betreuen hat, zerstörte Volkswirtschaften, bringt nicht auch noch die Energie auf, imperialistisch im Sinne der eigenen Neuen Weltordnung auszugreifen.

Zur gegründeten Widerrede lade ich herzlich ein.

— Anzeigen —


Tags: , , ,

19 Antworten zu “Ölpest mit Absicht? Unwahrscheinlich.”

  1. Redhat sagt:

    Nur Ignoanz und politisches Versagen?

    leider nur auf englisch

    http://www.prisonplanet.com/why-has-barack-obama-refused-to-accept-international-help-to-clean-up-the-oil-spill-in-the-gulf-of-mexico.html

    Auszug:
    Either this is one of the most extreme examples of presidential incompetence in modern American history, or Barack Obama is using this crisis for a particular purpose (such as advancing a particular agenda). In either event, Obama’s actions during this crisis have been completely and totally unconscionable.

    The truth is that 13 different countries have offered to help clean up the oil in the Gulf of Mexico.

    Barack Obama turned all 13 of them down.

    So let’s get this straight….

    We are dealing with the greatest environmental disaster in U.S. history by far, and yet we completely refuse any assistance?

  2. mAo sagt:

    Die müssten extradumm sein, wenn sie sich durch eine Verseuchung der USA, dann über den Golfstrom folgend Westeuropas, selbst ihre wichtigsten Machtbasen vernichteten.
    FULL-ACK

    vll war aber sowas geplant und wurde erpropt, aber das ist aus den ufern gelaufen.
    [sarkassmus off]

    aber meine ehrliche meinung dazu.
    BP ha da durch interne inkompatibilität der machtstruktur und ellbogenwirtschaft ein totales desaster heraufbeschworen. offensichtlcih hat das früher schon öfter auf diesen weg funktioniert, und es ist einfach nichts passiert. nun hat’s aber im golf gekracht, da die natur stärker war. Nur ist es an einer stelle passiert, die jemanden weh tut. vor der afrikanischen küste hätte es vll. gerade mal drei tage lang eine meldung gegeben, wegen dem feuer. und dann normaler tagesablauf, als wäre nichts geschehen.

  3. Markus sagt:

    Ich kann es mir auch nicht vorstellen das diese Katastrophe bewusst hergeführt worden ist, aber eines macht mich schon stutzig warum wurden dann eine Woche vor dem Unglück von Goldman Sachs BP Aktien verkauft?

    Wir können alle nur spekulieren was tatsächlich im Golf v. Mexiko abläuft aber es ist leider mehr als uns die Medien sagen.

    Es ist mir auch ziemlich egal wer dahinter steckt wir sind alle dazu aufgerufen dagegen etwas zu unternehmen denn dies betrifft uns ALLE!

    lg markus

  4. veritas sagt:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/oelkatastrophe-schon-vor-ueber-1-jahren-vorhergesagt.html;jsessionid=B40688FA6BB955D9A3E6349E729CF896

    Ölkatastrophe schon vor über 100 Jahren vorhergesagt

    Je mehr man sich mit der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko beschäftigt, umso mehr Überraschungen erlebt man. Die neueste: Vor 107 Jahren schrieb der österreichische Dichter und Okkultist Gustav Meyrink eine Kurz-Novelle, in der er ein Attentat beschrieb, bei dem das mexikanische Öl ins Meer geleitet wird. Die Idee, mit einer solchen Katastrophe einen Anschlag auf den Globus auszuführen, spukt demnach schon seit über 100 Jahren herum. Und sie stammt mitten aus dem Schoß von Okkultisten, Freimaurern und Logenbrüdern.

    »Eine fürchterliche Detonation erschreckte die Stadt. Sie dröhnte von weit her, vom Süden, und die Schiffer meinten, es müsse in der Nähe der großen Landzunge – ungefähr zwischen Tampiko und Vera-Cruz – der Ursprung der Erscheinung zu suchen sein. … Donner? – jetzt? – und bei heiterem Himmel! – Unmöglich. – Also wahrscheinlich ein Erdbeben.«

    Meyrink, der zwischen 1889 und 1902 auch ein Bankhaus betrieb, hielt sich Zeit seines Lebens in der okkulten Welt von christlicher und jüdischer Mystik, Theosophie und Alchemie (mystische und okkulte Vorgängerin der modernen Chemie) auf. Zu den Grundmythen der Alchemie zählte die magisch-chemische Verwandlung von Profanem in Edles, zum Beispiel von Blei in Gold oder von anorganischem Material in lebende Materie, letztlich in einen künstlichen Menschen (Homunkulus).

    Die geplante Apokalypse

    Daneben wurde Meyrink »Mitglied mehrerer geheimer Gesellschaften, Orden und Bruderschaften (z.B. der Freimaurer und der Rosenkreuzer)«. So war Meyrink Mitglied verschiedener Logen, darunter des sehr einflußreichen okkulten Ordens Hermetic Order of the Golden Dawn (zu Deutsch etwa: Hermetischer Orden der Goldenen Morgendämmerung oder Zeitalters), ein magischer Orden im Großbritannien gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Zu den Mitgliedern zählte unter anderem der häufig als Satanist angesehene Okkultist, Kabbalist, Magier und Mystiker Aleister Crowley, ein Freimaurer des Alten angenommenen schottischen Ritus. In Anlehnung an die Offenbarung des Johannes nannte Crowley sich selbst »The Great Beast 666« (»Der große Satan 666«). Das heißt, Meyrink bewegte sich in Kreisen, die die Apokalypse verehrten, und das ist ja auch genau das, was er in Petroleum, Petroleum beschreibt: Eine Apokalypse. Und zwar eine geplante Apokalypse.

    Soviel dazu erstmal. Ich kann mich daran erinnern etwas über die 4 stufen der umsetzung der weltregierung gelessen zu haben. In der 4 stufe solte eine künstliche energie kriese geschafen werden( weg vom öl—hin zu alternativen Energien) leider fehlt mir die quelle. Aber es lohnt sich mal gedanke dazu zu machen. Ich glaube nicht mehr anzufälle, ganz besonders wenn es im zusammenhang mit dem Millitärichen und Industriellenkomplex steht.
    (vieleicht haben die wieder mit ihrem spielzeug namens “HAARP” unfug getrieben)

  5. pisswetter sagt:

    Ich denke dir ist das Ausmaß der Verstrickungen noch nicht ganz klar.
    1. Bei heutiger Wissenschaft kann man davon ausgehen, dass die dortigen Druckverhältnisse in diesem Ölvorkommen bekannt waren.
    - es also Leichtsinn, fahrlässig …. war
    - damit schon mal Mord (Massenmord)
    Es anscheinend schon seit Februar dort ernste Probleme gab…

    Dann die Bekämpfungsmaßnahmen….
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/oelkonzerne-und-medien-verschweigen-ungiftige-oelbekaempfung-ist-machbar-herr-nachbar-.html
    Ein Stoff, der so unschädlich ist, dass man ihn anfassen und sogar essen kann – und der trotzdem Öl bindet und rückstandsfrei abbaut? Schön wär’s. Aber das ist keine Utopie, sondern Realität. Nur erzählen Ihnen weder Ölkonzerne noch »Qualitätsmedien« davon. Die Schweizer Firma »Oil Treatment International« hat nach eigenen Angaben solche Stoffe entwickelt und getestet und wartet auf die Zulassung in den USA. Hoffentlich nicht bis zum St. Nimmerleinstag.

    So und “TOP KILL” Wie doof muß man sein um sowas ernsthaft als Lösung zu sehen?
    Na?
    Würdest du bei dir Zuhause mit einer ART Hydraulischem Hammer Wasser in euer Leitungssystem schießen ?
    Na? ? ?

    Wäre da ein Schlauch an dem man mit einer fetten Pumpe saugt nicht wesentlich sinnvoller gewesen?

    * Die renommierte, auf Öldruck spezialisierte Firma Boots & Coots wurde kurz vor der Ölkatastrophe an die in Skandale verwickelte Firma Halliburton verkauft, die kurz vor dem Unglück die Bohrinsel sehr hoch versichert haben!
    * * Vorschläge von engagierten Spezialisten und einfallsreichen Helfern zur Eindämmung der Katastrophe wurden bislang von BP abgelehnt.

    * * BP-Sicherheitskräfte und der U.S. Coast Guard verwehrten der Presse und Aktivisten den Zugang zu und Fotoaufnahmen von den verschmutzten Küstenorten.

    * * Journalisten und Presseleute wurden von BP-Mitarbeitern bei ihrer Arbeit am Golf von Mexiko belästigt und befragt.

    * * BP und die US-Administration hielten und halten immer noch das Ausmaß der Katastrophe gegenüber der Öffentlichkeit geheim.

    * * Erst jetzt, 6 Wochen nach dem Vorfall wurden kriminelle Untersuchungen seitens der US-Administration eingeleitet.

    * * 3 Wochen vor der Öl-Katastrophe verkaufte die grösste Investmentbank Goldman-Sachs, die ihre ehemaligen Mitarbeiter und Lobbyisten überall in der US-Regierung plaziert hat, der grösste Geldgeber in Obamas Wahlkampf war und deren CEO Lloyd Blankfein ein häufiger Gast im Weißen Haus ist, 44% ihrer Aktien von BP!
    http://www.dailyfinance.com/story/investing/halliburton-snaps-up-boots-and-coots/19435689/
    * * BP-Chef Tony „Deeply Sorry“ Hayward verkaufte seine BP-Aktien wenige Wochen vor dem Unglück!

    * Peter Sutherland, Aufsichtsratvorsitzender von Goldman Sachs International, war auch Aufsichtsratsvorsitzender von BP!

    * Dies ist ähnlich zu sehen wie der merkwürdige Verkauf (Put-Option) seitens Buzzy Krongard, Manager bei der Investmentbank A.B. Brown und später Executive Director der CIA, der kurz vor dem Anschlag auf die World-Trade-Center-Wolkenkratzer am 11. September 2001 auf sinkende Kurse bei genau den beiden Fluggesellschaften setzte, die in diesen Anschlag involviert waren und erhebliche finanzielle Gewinne machen konnte.

    *Und als wäre das Öl nicht schon schlimm genug, treten anscheinend auch andere Substanzen aus dem Leck, was aufgrund der bräunlichen Färbung des Öls schon von vielen vermutet wurde. Die US-Umweltbehörde EPA berichtet von hochtoxischen und teilweise entzündlichen VOCs („volatile organic compounds“, flüchtige organische Verbindungen) in der Luft der Golfregion, wie zum Beispiel Schwefelwasserstoff.

    Laut EPA beträgt die höchstzulässige, für den Menschen ungefährliche Konzentration („Safe Levels“) von Schwefelwasserstoff in der Luft 5-10 ppb (parts per billion, 1 ppb = 0,0000001%). In den letzten Tagen wurde jedoch eine Konzentration von 1.200 ppb in der Golfregion gemessen! Die „Safe Levels“ von Benzol betragen laut EPA 0-4 ppb.

    Die gemessenen Levels, die derzeit vom Wind an die Küste getragen werden, betragen sage und schreibe 3.000 ppb! Geringe Mengen Benzol können bereits Schwindel, Verwirrung, Tremor, Herzrasen und Bewusstlosigkeit verursachen.

    Höhere Konzentrationen über einen längeren Zeitraum schwächen das Immunsystem, verursachen große Schäden an Knochenmark, Nieren, Lunge und Herz und können u.a. Leukämie und Krebs auslösen!

    *Ein Guerilla-Reporter berichtete von 17.500 kampferprobten Truppen in voller Kampfausrüstung, die mit schwerer Bewaffnung und gepanzerten, mit Maschinengewehren ausgerüsteten Humvee-Fahrzeugen im Louisiana-Küstengebiet aufmarschiert sind, sowie die US-Katastrophenbehörde FEMA (Federal Emergency Management Agency), mit schwarzen “Disaster-Relief-Team”-LKWs, die offenbar Vorboten der Evakuierungspläne für 40-50 Millionen Küstenanwohner sind.
    genau jene welche diese vielen Flüchtlingslager in USA (mit den Plasiksärgen) hingestellt haben…

    * Die Golf-Ölkatastrophe ist ein Akt des Terrorismus!
    In Louisiana wurden alle Strände wegen Ölverseuchung geschlossen, Truppen marschierten auf.

    * womit noch nicht mal der tiefere Zusammenhang erfasst ist.
    http://net-news-express.de/index.php?page=home

    Aber so wie es ausschaut steht da schon hinter fast jedem Punkt ein FETTES FRAGEZEICHEN

    Ach ja und bevor ich es vergesse
    Chemtrails und Geoengeneering …
    Gifte wie Aspartam im Fressen
    Genfraß
    Zwangsjodierung
    ……
    Verbotene Wissenschaft
    Verbotene Archäologie..

    etc Mediziner sind billige Pharmaprodukthändler geworden..

    Sinnlose Kriege

    zähl doch mal 1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+1+TOPKILL
    +1+1+1+1+1+Chemtrails+Haarp,Mikrowelle+oo

    So und es wäre ja auch nicht so, dass schon 1930 von N.Tesla ein Auto mit “(Raum)-Energiekonverter” und Drehstrommaschine mit 140KM/H betrieben wurde.
    Gab es da nicht z.B. den V.Schauberger der 1920 schon gepredigt hat wie Fluß, Wald und Flur miteinander in Verbindung stehen?
    EIN KANALISIERTER FLUSS IST TOT…..!
    Ähnliches gilt für Küsten…
    Spätestens wenn dir klar wird, dass jegliche gesundheitsschädliche Technik ungestraft gefördert und gesunde Technik mit aller Gewalt versteckt wird, dann wird dir auch klar, dass die Humanistische Eugeniksplittergruppe , welche die Georgia Guidestones aufgestellt hat nur des Teufels Werbeabteilung war.
    Denver Airport ….

    so viele Zeichen!

    Wer Patente macht, will auch Geld verdienen !
    Wer Waffen baut, benötigt was ?
    Wer Drogen ?
    Wer ?

    Etwa wie oben schon angedeutet die gleichen Gruppen die damals mit viel Geld und Macht für etwas gebrüllt haben?
    Derren Hintermänner?

    Wenn man von denen eines gelernt hat, so ist das, dass es dort nur Macht und Selbstsucht gibt.

    Wie perfide man dazu denken muss kann an deren Früchte erkannt werden…
    Was man sät wird man ernten.
    Wer einmal lügt..
    Wer Unterdrückung, Mord, Folter und Krieg sät
    nun was wird davon die Ernte sein?

    Als kleines Kind hab ich immer gedacht die sind etwas doof und geistig minderbemittelt, hätten nie gelernt Zusammenhänge zu begreifen,
    ABER
    Heute weiß ich dass es + Absicht ist.

    und schau dazu noch kurz in die Prophezeiungen..
    Meere blutrot gefärbt (Blut der Erde)

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Markus

    Dazu dass die Goldmänner – und der BP-Chef – schon vorher Aktien verkauften, gibt es inzwischen eine Erklärung.

    Es soll schon seit Februar gewaltige Probleme mit der Plattform gegeben haben, so dass ein “Blowout” absehbar war.

    Ich schaue mal, was ich dazu noch einstellen kann.

  7. pisswetter sagt:

    BP benutzt absichtlich billige und als riskant eingestufte Bohranlagen
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/bp-benutzt-absichtlich-billige-und-als-riskant-eingestufte-bohranlagen

  8. pisswetter sagt:

    Obama hat es doch selbst gesagt, dass das wie 911 zu sehhen ist …

  9. Totoweise sagt:

    Es ist Rothschild und die Kranken Psychopaten Freimaurer alles andere ist kalter Kaffee Rothschild will Gott spielen seine Horusauge Pyramide wird auch immer sichtbarer er macht auch kein Geheimnis mehr von sich, er ist auch der Besitzer der Haarp Anlage in Alaska/ Can. erst Haiti dann den Traktionsplattenriss im Golf usw.
    http://www.repage8.de/member/totoweise/golfvonmexiko.html

  10. Öko sagt:

    Dass die Katastrophe mit Absicht hervorgerufen wurde halte ich für Unsinn. Leider gibt es ja zu jeder Katastrophe die passende Verschwörungstheorie. Dass BP und die übrigen Beteiligten aber im Gegenzug auch nicht viel getan haben, um das Eintreten eines solchen Ereignisses zu verhindern, ist doch das eigentlich Tragische. Dazu baucht es keine Verschwörungstheorie.

  11. pisswetter sagt:

    So nun wird es aber schwierig mit dem ZUFALL,

    Its hitting farmers over hundreds of acres and it seems like its coming from the sky – its damaging
    everything and birds nearby are dead. Is this the early results of secret night time spraying?
    Here is the Link:
    http://www.wreg.com/videobeta/27c94098-39bd-4244-87e9-214c7444d43b/News/Millington-Damaged-Crops

  12. Melanie sagt:

    ´Die Wahrheit liegt sicher wie bei allem in beiden Richtungen´

    Wenn es KEINE verschwörung ist

    1. WIESO lassen die BP alles alleine machen?
    Gehört denen das Meer?

    2. WIESO dürfen die Arbeiter und Helfer keine Schutzanzüge anziehen? Kill’em’all! die wissen zuviel muhahaha

    3. WIESO wird Hilfe aus den anderen Ländern abgelehnt?
    Wurde die auch tatsächlich ernsthaft angeboten?
    “Wir geben euch 1km Ölbarrieren!!!!”
    “öh … das Öl fliesst aber schon auf 180km …”
    “oh ok dann helfen wir eben nicht! püüüh!”

    4. WIESO wird Journalisten mit Inhaftierung gedroht?
    zitat “Damit die Helfer keine unautorisierten Interviews geben!”

    5. WIESO werden die Strände wie Privatbesitz bewacht?
    Da könnte ja jemand die Ölklumpen klauen und Geld mit scheffeln, wenns mal wieder an die Thematik “Ölknappheit” geht …

    6. WIESO verkauft der Chef seine Aktien O.o
    ditt macht keen Cheffe … die haben sogar die Möglichkeit sich rückwirkend davon zu lösen und neue AG’s zu gründen, die insolvente Firma wird aufgekauft und schwupps sind sie den Balast los und haben sogar Gewinn gemacht …

    7. WIESO leiten die Tonnenweise GIFT ins Meer zusätzlich?
    Es gibt die biologische Weise, aber wahrhscheinlich dachte einer
    “SCHNEEEELLL!!!”

    usw. … es gibt noch soviele “Och Menno das is doof …”
    Jetzt müssen wir abwarten was da wirklich passieren wird mit uns allen

    Das einzige was meines Erachtens gegen Verschwörung spricht:

    Wenn es eine Verschwörung ist
    1. Wieso sollten die tatsächlich so dumm sein, zu riskieren dass das komplette Ökologiesystem der Erde umkippt? (Eventuell haben die ja nen Plan B und können die Folgen eindämmen, nachdem soviele tot und versklavt sind, wie sie brauchen …)

    2. Dann habe sie auch schon ihre Raumschiffe, Wohnungen auf dem Mond und Mars und die Arche Noah wird emporsteigen und die Elite erretten …

    3. Es gibt kar keinen BlowOut sondern BP leitet das Öl über die Tanker direkt ins Meer und keiner darfs filmen!

    4. Die bereiten da ne Landeplattform für den “first contact” vor, Atlantis wird wieder aus dem Meer emporsteigen und wir werden alle fliegen lernen!

    —- words off

  13. Klaus sagt:

    Vor einem Jahr gab es einen Film: Knowing, die Zukunft endet jetzt
    http://www.youtube.com/watch?v=p5WISUquers

    Bei Infokriegernews gibt es auch jede Menge Infos:

    http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/06/21/deepwater-horizon-nicht-nur-das-oel-kommt-an-die-oberflaeche/

    auch beim ‘Extrawagandt:

    http://extrawagandt.de/interessante-details-zur-bp-oel-katastrophe/2010/06/11/

    Das Mittel was dort eingesetzt wird ist hochtoxisch und heißt
    Corexit
    Topkill
    wurde die Aktion genannt die das Leck schliessen sollte. Schoene Namen, oder?
    Gruss

  14. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Klaus

    Die Namen “Corexit” und “Top Kill” haben mich auch schon gewundert.

    Schön, dass Du das hier vermerkt hast.

  15. Erdenmensch sagt:

    Das Dilemma ist, dass sich ein normaler Mensch nur sehr schwer vorstellen kann, wie abgrundtief bösartig dieses Illuminatenpack vorsätzlich Verbrechen begeht. Sie dienen dem Bösen und es geht ihnen nicht um Geld. Sie haben schon Staudämme voller Geld. Es geht um die totale Kontrolle und Versklavung der Menschheit. Der Mensch ist mehr als nur Fleisch und Blut und in diesem Satz verbirgt sich auch das Endziel dieser Teufelsbrut. Weil ich keiner Kirche oder Religion angehöre, werde ich auf diesen Punkt nicht näher eingehen. Nur eines noch: Die entscheidenden Illuminaten wissen, dass es einen Ur-Schöpfer gibt, auch wenn sie den ‘Herrn der Welt’ anbeten, vor welchem schon Christus die Menschheit gewarnt hat. Welchen Stellenwert hat denn die Liebe (nicht Sex & egoistische Eigenliebe) unter den Menschen dieses Planeten? Ist sie vielleicht erkaltet? Wenn ja, fragt euch doch mal, warum das so ist! Schönen Abend noch…*zwinker*.

  16. Jana_Knops sagt:

    @Pisswetter

    …ich kann dir in allen Punkten nur zustimmen…. *daumenhoch*

  17. Hermann sagt:

    @ Magnus Wolf Göller

    Die Argumentation vermag mich nicht wirklich zu bestechen. Sollte es eine Agenda zur Bevölkerungsreduzierung geben, wie nicht nur die Georgia Guidestones nahe legen, wird diese schwerlich „vor der eigenen Haustüre“ Halt machen (können).

    So krank die Hirne derer, die solche Programme fahren, sein mögen, eines haben gewiss auch sie nicht im Sinn: die Zerstörung des Planeten oder seine Unbewohnbarmachung. Somit scheidet thermonukleares Vorgehen im großen Maßstab aus.

    Jede andere Art der Kriegführung hat sich als untauglich erwiesen, wirkliche Ergebnisse im Sinne einer Dezimierung zu erzielen. Die Menschheit entwickelt Resistenzen gegen jede Art von Keimen oder Giften in solcher Geschwindigkeit, dass es immer nur die sprichwörtlichen Tropfen sind, die versprengt werden können.

    Da auch das beste Zureden erfahrungsgemäß nur wenig fruchtet, steht zu befürchten, dass selbst die schönste Gendervermainstreamung nicht bewirkt, dass wir morgen alle zu Sodomiten werden.

    Bleibt letztlich nur eine Option, die tatsächlich zu Resultaten führen kann: W e l t h u n g e r.

    Da diesen Herrschaften mittlerweile der Kittel brennt (das Weltnetz ist ihr größter Fluch, und seine Abschaltung wird die Bestätigung dieser Thesen sein), werden sie allerdings kaum darauf warten wollen, bis ihre Programme zur Klimaabkühlung greifen, um durch Verkürzung von Vegetationsperioden Mangel zu erwirtschaften.

    Der Gedanke liegt also keineswegs so fern, durch Vergiftung der Weltmeere mittels Erdöls den Fischfang sowie durch Abregnung aller Arten Kohlenwasserstoffe die Landwirtschaft zu verunmöglichen und zuzuschauen, wie die dann wolfgewordenen Schafe sich in einem Weltbürgerkrieg umweltfreundlich die Schädel spalten.

    Es ist in dieser Hinsicht ziemlich egal, woher das Öl für ein solches Vorhaben kommt, Hauptsache, die Menge stimmt, und es gelingt, entsprechende Pläne bis zu deren Durchführung geheim zu halten.

    Im Golf von Mexiko lagern hinreichende Mengen, und wenn es beim „Versuch, das Bohrloch mit einer Atombombe zu verschließen“ zu einem Abrutschen der unterseeischen Methaneismassen kommt, wird der entstehende Tsunami einige Tausend Bohrinseln von ihren Schläuchen trennen…

    Bereits nach wenigen Jahren könnten diese Aluminiten wieder aus ihren Löchern kriechen und uns ihre Weltregierung mit ganz neuen Argumenten schmackhaft machen.

  18. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Hermann

    Ich sehe Deine Entgegnung noch nicht als eine zwingende Widerlegung meiner These, aber nehme sie, ob ich nun will oder nicht, ernst.

    Es könnte so sein, wie Du sagst: leider nicht auszuschließen.

    Dass ich das nicht gerne glauben mag, steht dahin; glauben soll man indes in der Kirche.

    Ich bleibe dran.

  19. HDF sagt:

    Jeder der zählen kann, also zusammenzählen, kann sehen, dass es hier nicht mit rechten Dingen zu geht. Hinter jeden Versäumnis steckt Absicht! Und es wurde und wird viel versäumt!

    Carpie Diem!
    LG HDF

Eine Antwort hinterlassen