Schweinegrippe für Ewiggestrige

Jetzt kommt ein garantiert fürchterlich langweiliges Thema.

Erinnert sich irgendein Graurücken noch an die Schweinegrippe?

War das nicht die Story, gegen die selbst Al Gore beim Eisbärenbabyschmusen auf der schmelzenden Scholle schafsmedienmäßig verblasste?

Damals, vor der Varusschlacht?

Wie kann ich es wagen, Sie noch mit solch ollen Kamellen zu behelligen?

Ganz einfach, ich liebe es, das Gedächtnis und die Intelligenz meiner Leser zu fordern, auch wenn ich dafür im Gegenzuge nicht von allen sonderlich gemocht werde.

Vieleicht war das ganze ja auch nur ein Trick der besonders perfiden Art; sollte jetzt ein tatsächlich gefährliches Virus auftreten, Marke Fort Detrick, kindly sponsored by Novartis, so wird keine Sau mehr die Sache ernst nehmen, und die Leute verrrecken einfach freiwillig wie die Fliegen.

Problem is, wie der Ami sagt, allerdings, dass ein potentes Virus auch deren Hersteller erledigen kann, schnell mutierend, und das wissen die auch, weswegen ich von daher nicht die ganz große Gefahr für die Menschheit sehe.

Ich habe auch kein Wort mehr darüber gehört, wo die Millionen unverbrauchter teurer Impfdosen in den Glaxo-Schweineeimern geblieben sind, gebe allerdings zu, dass ich bislang auch selber nicht gezielt nachgefragt habe.

Ob der enthaltenen Quecksilberverbindung Thiomersal müssen sie wohl im Sondermüll gelandet sein, denn dass die Ukraine diesen Abfall noch abnehmen wollte, um ihn intravenös zu entsorgen, auch davon hörte ich nichts. Das Land hat wohl so schon Probleme genug gehabt.

Gut möglich auch, dass ich als krankhaft nachtragender Mensch inzwischen der einzige bin, der sich mit der ersten offiziellen WHO-Pandemie noch befasst, nachdem sie erstens nie stattfand und zweitens nie stattfand und drittens ebenso.

Aber so sind sie nunmal, die notorischen Spielverderber: die merken sich jedes Foul der Gegenseite.

— Anzeigen —


Tags: , ,

3 Antworten zu “Schweinegrippe für Ewiggestrige”

  1. Jochen sagt:

    Das mit der Schweinegrippe ist wie mit der Währungsreform. MMNews meldete, die Währungsreform hätte letztes Wochenende stattgefunden, aber niemand hätte es bemerkt. Könnte so stimmen. Die Schweinegrippe hat auch jeder, nur glauben es die Leute nicht, weil es ja Schafe sind. Wie bringe ich Schafe jetzt mit Schweinen zusammen? Brauche ich gar nicht, denn das ist schon längst passiert.
    Die Schafe bekommen jetzt eine EU-Totalrasur verpasst, die Dingens sind die Scherer und die Wölfe im Hintergrund freuen sich als Dritte. Es könnte auch Tote geben, sagte die damalige Gesundheitsministerin Ulla Schmidt im letzten Herbst, als die furchtbare Grippewelle auf uns zurollte. Dann hat sie sich über die Dienstwagenaffäre später dem Scheinwerferlicht entzogen. Es gab zwar wirklich ein paar Tote, aber es sterben ständig Menschen an diesem und jenem. Die ministerielle Logik ist eben doch die beste Logik. Bestimmen wie es gemacht werden soll und dann nach uns die Sintflut. Die Merkel macht es genauso. Mann, es ist besser, man macht sich vom Acker, bevor der Käß zu sehr stinkt. Von den 1400 bisher bekannt gewordenen Opfern durch das Impfserum selbst, unter anderem sind Menschen alleine deswegen nun vollständig gelähmt, darüber spricht niemand mehr. Der Missbrauchsskandal der katholischen Kirche klingt auch langsam ab, der Mixa bekommt eine gute Rente. Schön, schön! Täter bleiben trotzdem Täter und Opfer werden täglich neue erschaffen. Aber das interessiert im Endeffekt niemand.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    Da gerade ausnahmsweise was auf dem Konto war, ging ich heute zur Bank und war schockiert: immer noch Euros.

    Dafür gab’s bei NKD die Socken heute 20% billiger, und die Euros wurden dort wie beim Metzger, wo ich mir auf diese Ernüchterung hin ein Wurstbrötchen holte, anstandslos akzeptiert.

    Am lustigsten ist natürlich dieser Lissabonner Vertrag, den man wohl nur unterschrieb, um den Leuten zu zeigen, dass man sich selbst um dasjenige den Teufel schert, was man ihnen ungefragt angezwungen hat.

    Je mehr man die Leute demütigt und verhohnepiepelt, um desto mehr meint man wohl, sie im Griff zu haben…

  3. Jochen sagt:

    Du hast immerhin noch ein Konto. Du Snob Du!

    Zum Lissabonner Vertrag:
    Wir haben eine so zum Fortschreien zivilisierte Gesellschaft, daß sie nur noch mit solchen Verträgen zusammengehalten werden kann, die man selbst gar nicht mehr unterschreiben muß. Denn sonst würde man ja feststellen, dass man noch ein Teil dieser nichtsnutzigen, aber supertoleranten Gemeinschaft ist. Gib’ mir bitte einen Teaser-Gnadenschuß. Ich kann und will es nicht mehr mitansehen. Jetzt verdirbt schon ein einzelner Koch den politischen Brei. Was soll nur werden aus Deutschblindenland? Die nächste Schlacht wird bei der Fußball-WM ausgetragen. Dafür tragen die Frauen bei uns extra immer weniger Kinder aus. Denn wer will heuzutage schon noch Doofies großziehen?

    Zu “Je mehr man die Leute demütigt”:
    An die Gäste hier! Ich empfehle mal zu lesen auf http://www.musterung.us . Da gibt es jetzt das Buch zur deutschen demütigenden Musterungszeremonie und es gibt das auch bei Amazon.de. Dort wird es dann ja sicher jeder selber finden unter Musterung – Staatlich Legitimierte Perversion. Für den Preis kann ich nix. Aber die Deutschen haben ja Geld in Massen.

    Unsere Welt besteht doch nur noch aus Lügen, Geld und Perversitäten. Aber den Menschen scheint es sehr zu gefallen. Ich wüßte was womit man das Öl-Bohrloch vor den USA verstopfen könnte. Du auch Magnus?

    Liebe Grüße, Jochen

Eine Antwort hinterlassen