Schafsdebatte

Zur Islam-Debatte las ich eben auf freitag.de von einem Anonymus/einer Anonyma, dessen/deren vielsagender Nick “Gockeline”: “Frau Kelek übertreibt, ja, wie alle, die etwas verändern wollen.”

Das ist einer der dummgenialsten Sprüche, die ich je gehört habe.

Wer etwas verändern will, übertreibt also zwangsläufig, soso, hörthört, schaft, schweigt und sterbt also stille.

P.S.: Was diese Frau Kelek im einzelnen sagt, tut hier nichts zur Sache.

— Anzeigen —


Tags: ,

2 Antworten zu “Schafsdebatte”

  1. Ludvik sagt:

    Man sollte wieder mehr sterben.

    Niemand stirbt mehr, alle werden alt, sogar in jugendlichem Alter.

    “Wer etwas verändern will, übertreibt also zwangsläufig, soso, hörthört, schaft, schweigt und sterbt also stille.”
    Jeder will immer polarisieren, tabus brechen, zum Nachdenken anregen und provozieren.Das ist wirklich kein bisschen unterhaltsam mehr- und ärgerlich obendrauf.Daherohalben schlage ich vor, Sie, Herr Göller, lassen das in Zukunft sein.(Das mit dem Veröffentlichen).Merci aus dem schönen Frankreich:

    Ludvik

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Ludvik
    Sie leben im französischen Exil?
    Wurden Sie etwa von Leuten wie mir in die Flucht geärgert?
    Übrigens kann ein Autor es mitunter als ein Kompliment auffassen, wenn man ihm das Schweigen nahelegt.
    Sie haben mir allerdings noch nicht dargelegt, weshalb ich das in Ihrem Falle so sehen sollte.

Eine Antwort hinterlassen