Lügen bis sich die Balken biegen

Die EU und die Bundesregierung handeln wenigstens konsequent: Sie machen stets das, was überhaupt nicht in Frage kommt.

Deshalb bin ich auch froh, dass ich diesen Lissabonner-Vertrag, über den ich ohnehin nicht abstimmen durfte, weil ich ja wahrscheinlich dagegen gewesen wäre (man erkennt die geradezu konfuzianische Weisheit unserer Staatenlenker), erst gar nicht ganz gelesen habe, meinerseits wohl wissend, dass nicht einmal das eingehalten würde, von wegen Finanztransfer, was ich vom Inhalt dieses das Grundgesetz glatt in die Tonne tretenden Pamphletes immerhin mitbekam.

Aber da meine Stimme bei EU-Wahlen nur ein Dreizehntel des Gewichtes einer maltesischen hat, bin ich mir ziemlich sicher, dass das leichte Demokratiedefizit durch pro Kopf mindestens dreizehnfaches Zahlendürfen für Griechenland, Irland, Spanien, Portugal, Italien usw. locker wieder ausgeglichen werden wird.

Inzwischen schert mich einen feuchten Dreck, was diese Satrapen von Goldman Sachs & Cie da herausblasen; allenfalls lese ich es nur im stets umgekehrten Sinne, das heißt, wenn man mir erzählt, Versorgungsengpässe seien ausgeschlossen, so nehme ich dies möglicherweise zum Anlass, flugs noch einen Sack Kartoffeln zu kaufen.

Diese Leute, ich sprach es hier schon an, sind zu dumm, um auch nur noch einigermaßen gewieft zu lügen, aber sie merkeln es schlicht nicht.

Sie sind auch gedächtnislos, können sich noch nicht einmal ihre letzte Lüge noch richtig in der Rübe behalten, vermeinen, wie wenn Doof sich die Hände vor die Augen hält, deshalb sähe auch der Rest der Deppen nichts mehr.

Deshalb gibt es auch nur wenige Satiriker, die der Lage noch gewachsen sind, die jeden Hohn und Spott, die der Normalo dieser Profession hervorzubringen vermag, in der täglich überall offen dargebotenen Lächerlichkeit um zehntausend Meilen übertrifft.

Um jene Kollegen allerdings ist es nicht schade; meist wagten sie ohnehin nicht, die wirklich großen Lügen aufs Korn zu nehmen, sollten, wollten, konnten ihrer Aufgabe, die Larven von diesen Fratzen zu reißen, nicht gerecht werden.

— Anzeigen —


Tags: ,

3 Antworten zu “Lügen bis sich die Balken biegen”

  1. Jochen sagt:

    “(man erkennt die geradezu konfuzianische Weisheit unserer Staatenlenker)”

    konfuzianische ??? Sollte es nicht besser heißen: luziferische ??? Und von Weisheit sehe ich ehrlich gesagt, auch keine Spur. “luziferische Ergebenheit” ist das, worum es sich handelt.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Jochen

    Das mit der “konfuzianischen Weisheit” war natürlich ein Witz.

    Mit “Luzifer” habe ich es persönlich nicht so arg: an dem sollen sich die Abrahamiten unter sich abarbeiten.

  3. Jochen sagt:

    @Magnus

    Ich hoffe, ich habe Dir Deinen Witz nicht kaputt gemacht. Es reizte mich nur diese Leute in genau die Ecke zu stellen, wo sie hingehören.

    Dass Du mit Luzifer nichts am Hut hast, will ich auch schwer hoffen.

    So, jetzt habe ich schon wieder genug gehofft. Hoffen wir, das alles doch noch zu einem guten Ende kommen möge. Darauf hoffe ich jedenfalls sehr. Denn ich glaube an das Gute.

    Übrigens, die Jesuiten sind auch nicht ohne. Aber das weißt Du sicher selbst.

    Freue mich, wenn Du Dich meldest.

    Grüße, Jochen

Eine Antwort hinterlassen