Optimismus

“Not macht erfinderisch!” – sagte die Hausfrau, als sie einen schweinsledernen Buchdeckel nahm, um eine Kalbsbrühe daraus zu kochen.

Also lautet mein deutsches Lieblingssprichwort.

Es hört sich etwa so an wie “Wer stets daneben schifft, muss sich um den Hafen nicht kümmern” oder “Wer einen Kapselriss hat, muss immerhin noch eine Kapsel haben”.

Ein anderes, welches meinem Freunde R. zu Salamanca, dort an einem kleinen, schönen, alten Platze mit Brunnen in Stein gemeißelt, als besonders kastilische Wesensart ausdrückend sehr gefiel, lautet: “Los que dan consejos ciertos / a los vivos / son los muertos”.

Da mir eine gute, reimende Übersetzung nie gelang, versuche ich jetzt nochmal spontan mein Glück damit: “Die sicheren Rat Gebenden / den Lebenden / sind die Verblichenen”.

— Anzeigen —

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Tags:

2 Antworten zu “Optimismus”

  1. Friederike Beck sagt:

    Oder auch: “Die Toten sind es, die den Lebenden richtige Ratschläge geben!” Saludos

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    Oder: Denen welche leben rechten Rat die Toten geben.
    (Rainer Grzybowski)

Eine Antwort hinterlassen