Atomwaffenrüstungsunterstützung für den Daueraggressor

Auch der SPIEGEL ist zu dumm zum Lügen.

In der Ausgabe dieser Woche schreibt das Blatt zu den weitgehend aus unserer Tasche bezahlt an Israel beinahe verschenkten U-Booten der Dolphin-Klasse: “Kritiker der Lieferungen an Israel befürchten, dass die deutschen Boote für möglicherweise atomar bestückte Marschflugkörper Israels eingesetzt werden.”

Ich hörte allerdings vor Jahren schon, dass diese bereits auf der deutschen Werft eigens für Israel dafür spezialausgestattet wurden (besondere Rohre für Überlandspaßtorpedos).

Man hört ja Vieles: Aber ich musste nur “dolphin israel marschflugkörper” in den Google eingeben, um gleich an der ersten Stelle einen SPIEGEL-Bericht vom 18.6.2000 (!) zu finden, in dem “Deutschland sei dank” der erfolgreiche israelische Abschusstest von Marschflugkörpern aus den Delphinen beschrieben wurde.

Vielleicht ist man beim SPIEGEL auch so doof, dass man sich nicht einmal selbst “googeln” kann.

In der Bundesregierung wird man allerdings wissen, dass nicht nur die pekuniäre Erleichterung des deutschen Steuerzahlers (über eine Milliarde allein dafür bisher, und die Israelis wollen natürlich mehr) sondern auch diese ganz besondere Art der Unterstützung ein Irgendwieundsowieso darstellt, das mit dem Grundgesetz gelinde gesagt nicht vereinbar ist.

Wenigstens kann man dem Iran bisher nicht vorwerfen, er habe Israel diese Technik nebst 200 Atomsprengköpfen geklaut und bedrohe es jetzt damit tödlich.

— Anzeigen —


Tags: , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen