Schuldgeld fürs Mördergas

Zu der ganzen Treibhausgas-Erderwärmungsgeschichte noch ein Zwischenruf, einmal nur die sprachlich-logische Seite betrachtet.

Man hat aus dem unschuldigen, für unser Leben unentbehrlichen Pflanzennährstoff Kohlendioxid, dessen ausreichende Verfügbarkeit so wichtig ist wie Wasser, ein böses Gas gemacht, den Klimakiller Nr. 1.

Eine aberwitzigere Bezeichnung, ernstgemeint, hätte man wohl kaum unter die Leute bringen können; und doch wurde sie schnell geläufig.

Aber im Russland des neunzehnten Jahrhunderts gab es auch die christliche Sekte der Kastraten, die sich selbst entmannten, da nur so die todsündliche Quelle des verworfenen Erdenlebens als sicher auszutrocknen schien.

Klar, dass diese Leute in ihrem Glauben an die Verderbnis mehr Konsequenz walten ließen als ein heutiger hirntreibhausvergaster Journalist, der sein Geld damit verdient, dass er den dem Atemsauerstoff ebenbürtig wichtigen Luftbestandteil zu einem Killergas umdichtet, dem Schwarzen Mann der Erdchemie.

Immerhin sind viele Journalisten und zumal Journalistinnen schon einmal so vernünftig, sich selbst auch nicht mehr fortzupflanzen, damit sie wenigstens ihren eigenen Kindern keinen solchen ausgemachten Blödsinn erzählen müssen wie sich selbst und dem Rest.

Nur noch nebenbei: An zuviel Wasser kann man auch ertrinken. Es dampft auch und macht alles mögliche mit dem Klima, sogar viel mehr als das Kohlendioxid. Sogar wer sich bloß zuviel wäscht, kann krank werden. Und wer einen Liter chemisch reinen Wassers trinkt, stirbt sowieso.

Fazit: Jeder lügt so gut er kann. Die Idee, einen allgegenwärtigen Lebensgrundstoff in gut abrahamitischer Tradition als des Teufels hinzustellen, um damit ein allfälliges Schuldgefühl nebst dem entsprechenden Ablasshandel zu organisieren, hat schon etwas Originelles. Wenn man bedenkt, dass man die Politiker und Presseleute sowieso bezahlt, muss man nur den entsprechenden Wissenschaftlern noch ein bisschen von der Penunze abgeben, und schon läuft die Sache rund. Ungläubige oder Zweifler werden Leugner genannt und entsprechend behandelt.

Schuldgeld fürs Mördergas, das ist gesunder Kapitalismus!

— Anzeigen —


Tags: , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen