Heureka!

Heureka! Kaum sagt man was, schon denkt man was.

In den skeptischeren Winkeln des Weltnetzes, wo ich mich ob meiner Chronistenpflicht angelegentlich auch herumtreiben muss, wird von manchen im Zuge der Impfkampagne gegen die Schweinegrippe nicht nur ein ökonomischer Feldzug der Pharmakonzerne gesehen, sondern eine massenhafte Volksvergiftung zur Reduzierung der Menschheit.

Dazu ist zu sagen, dass es zwar in dem Falle logisch anmutet, Schwangere, kleine Kinder und Alte zuerst zu impfen, da hier am effektivsten anzusetzen sein dürfte; aber warum soll dann auch noch das medizinische Personal und die Polizei zuvörderst erledigt werden?

Nun, die Antwort ist gar nicht so schwierig: je weniger Ärzte und Krankenschwestern und Ordnungshüter, umso weniger Kranke kommen durch.

Außerdem mag da noch das Kalkül gegeben sein, dass man einen Mediziner oder Polizisten, der so blöd ist, dass er sich impfen lässt, sowieso nicht mehr gebrauchen kann.

Und in der Gesamtbevölkerung liest man auch systematisch die aus, die sich schafstumb anpieksen lassen.

So bleiben dann nur wenige intelligente Gesunde übrig, die keiner Impfungen mehr bedürfen.

— Anzeigen —

Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen