Obama ein Nazi? – Pelosi ein Hakenkreuz? – Amerika dreht ein bisschen durch

Rush Limbaugh, “radio host”, der gefürchtete, gehasste und bewunderte rechtsrepublikanische Radiopolemiker, dessen Ruhm auf seiner rüden Rede beruht, hat jetzt direkt gegen Obama persönlich, aber auch gegen sämtliche Demokraten, die Nazi-Karte gezogen.

Nicht ein bisschen, so per Anspielung, nein, mit sowas hält ein Rush sich nicht auf (verbatim): “Adolph Hitler like Barack Obama also ruled by dictate!”

(“Adolf Hitler herrschte wie Barack Obama auch per Diktat!”; merkwürdig dazu auch, dass dieser Eingangsspruch in der Huffington Post so transkribiert war: “Adolph Hitler, like Barack Obama, ruled by dictate.” Das “also” fehlt und die Zeichensetzung entspricht nicht dem Duktus des Redners. Einfacher Zugriff: “limbaugh audio hitler” in der Suchmaschine oder bei der H. P.)

Dieser Nettigkeit unmittelbar folgend lässt Limbaugh eine heftige Tirade los. Über Hitlers Tierliebe und die seiner Ansicht nach wahnhaften Naturschutzgedanken der Nazis schlägt er den Bogen direkt zu dem ganzen linken Ökogesindel, um dann nebenbei wegen der erlaubten Abtreibung in Hitlerdeutschland noch eine Rechte gegen die Linken auszuteilen.

Darüber, dass es im Dritten Reich eine Gesundheitsversorgung für alle gab, Obama und die Demokraten dies auch wollten … sei klar …

Schließlich aber schießt Rush den Vogel ab: Er vergleicht allen Ernstes das Logo der Obamaschen Health-Care-Agenda mit einem NS-Reichsadler, der unter sich in den Klauen eine Scheibe mit einem Hakenkreuz hält.

Das merkwürdige Blässhuhn, in Hellblau, würde ich jetzt zumindest nicht auf den ersten Blick mit einem Nazi-Reichsadler verwechseln, selbst die fette Henne im Bundestag hat eine ganz andere Form …

Das Taubenhuhn nun trägt unter sich in der Tat eine Scheibe (da ist also auch ein Kreis!), in welcher lediglich die Darstellung einer rot-weiß-gestreiften Welle zu erkennen ist, aber nirgend auch nur ein Kreuz oder auch nur ein Hinweis auf Drehen wenigstens der Scheibe!

Mein Lieber Herr Limbaugh, wenn das so eine Art Swastika unterm Adler darstellen soll, dann haben die Grafikdesigner von Herrn Obama dieses farblich wie ästhetisch so hervorragend kaschiert, dass die Ähnlichkeit eben nur ein Spitzenfachmann wie Sie erkennen kann, dieses Logos, direkt aus “Hitler’s Playbook”. (Von der Symbolik her ist da natürlich oben ein Vogel – welchen man immer als versteckten Adler bzw. verstecktes Sonnensymbol interpretieren kann – , und unten eine Scheibe, die die Erde oder den Tierkreis oder das Universum darstellen kann. Die Schlange des Äskulapstabes unter einem Vogel, gar Adler, ist natürlich eine urindogermanische Kombination; und gleich der Swastika windet, dreht sich die Schlange um den Stab, von oben betrachtet ein ähnliches Bild. Wenn dann die Welle als einer von vier Flügeln des Sonnenrades interpretiert wird, kann man … Ja, Mr Limbaugh, ich bezeifle zwar, dass Sie auf Anhieb verstünden, was ich gerade ausführte, aber selbst wenn ich den Fall mal setze, so muss ich Ihnen trotzdem sagen, dass der Adler auch das Wappentier Ihres Landes ist, wo hoffentlich auch ab und zu mal die Sonne scheint und die Erde sich dreht, denn an Kreuzen, seien es Straßenkreuzungen, fehlt es wohl nicht, wie an giftigen Schlangen. Ja, Mr Limbaugh, man kann in jedem Maiskolben und jeder Banane einen Phallus erkennen und in jeder Tüte oder Dose eine Vagina, und solcherlei Sichtweisen sind durchaus verbreitet. Wenn Sie jetzt hergehen und von oben hinsehen, wie die Tüte mit der Dose sich zentrifugal um den Maiskolben dreht, dann sehen Sie exakt dasselbe, wie bei einem sich drehenden Hakenkreuz. Ich will aber nun nicht, dass Sie gleich durchdrehen. Schauen Sie einfach nicht nach oben, dann sehen Sie die Sonne nicht und weniger Vögel. Kreuze immer gut annageln, damit sie sich nicht drehen können. Sie schaffen das schon.)

Ich berichte dies auch deshalb, weil auch (Bush-)Konservative von Linken in den letzten Jahren nicht selten in die Nähe von Nazis gerückt wurden, zumal auf Demonstrationen gegen den Irak-Krieg. Aber jetzt scheint die Situation zu eskalieren. Man darf dabei nicht vergessen, dass Obama inzwischen nicht nur von israelischen Juden wegen seiner uneindeutigen Israelpolitik als Antisemit bezeichnet wird: Von Rechten als Nazi bezeichnet werden und von Zionisten gleichzeitig als Antisemit, das müssen die Komplimente sein, die ein “Yes-we-can!”-Präsident gerne hört.

In gewisser Weise am tollsten treibt Limbaugh es gegen Nancy Pelosi, die demokratische Mehrheitsführerin im Kongress, die sich vor ein paar Tagen beklagt hatte, Hakenkreuze usw. seien auf Demonstrationen gegen sie und die Gesundheitsreformen getragen worden, wonach der Nazi-Vergleich, ich weiß nicht wie, an die Adresse der Republikaner zurückgereicht wurde, so dass Limbaugh auch brüllt: “You call us Nazis …”.

Denn an Pelosi gewandt erklärt er am Ende von Teil 1 (1.21 min) seiner Tiraden: “Ok, Mrs Pelosi. You say you see swastikas, well, when it comes to it, you’ll look more like one than any of us ever will.”

Ich versuche das, was für ein amerikanisches Millionenpublikum gemacht ist, einmal zu übersetzen: “Gut, Mrs Pelosi. Sie sagen Sie sehen Hakenkreuze, nun, wenn es zur Sache geht, werden Sie mehr wie eines aussehen, als jemals irgendeiner von uns.”

Als Europäer, der den Witz wahrscheinlich nicht richtig kapiert hat, frage ich mich, wie man es schaffen kann,

a:) wie ein Hakenkreuz auszusehen

b:) mehr oder weniger als andere wie ein Hakenkreuz auszusehen

c:) gar nicht wie ein Hakenkreuz auszusehen

d:) zu machen, dass andere mehr oder weniger wie Hakenkreuze aussehen

Ich habe mir auf die Anregung Limbaughs hin versucht, Nancy Pelosi als eine extrem hakenkreuzige, sozialistische Ökohexe zu imaginieren … Ich glaube, solche Bilder sollten lieber die Cartoonisten in Amerika machen…

Wenn das Ganze nicht eine bedenkliche, wenn nicht gefährliche Dimension erlangt hätte, sodass ein grotesker Wettbewerb entstanden ist …

Da einem sonst nichts einfällt, diffamiert man den politischen Gegner als Nazi. Mal unterschwellig, mal in Andeutungen, dann im indirekten, hernach direkten Vergleich …

Auf höchster Ebene!

Vielleicht bringt Nintendo bald ein Videospiel für die Kleinen raus: “You’re more Swastika than me”, in dem Spiel gewinnt der, der es schafft, den anderen dazu zu zwingen zuzugeben, dass er mehr wie ein Hakenkreuz aussieht als der Sieger.

— Anzeigen —


Tags: , , , , , ,

Eine Antwort zu “Obama ein Nazi? – Pelosi ein Hakenkreuz? – Amerika dreht ein bisschen durch”

  1. [...] ist inzwischen der ständige Bezug auf Nazis, Hitler usw. gerade in den USA (siehe auch Artikel “Obama ein Nazi? – Pelosi ein Hakenkreuz? – Amerika dreht ein bisschen durch”) [...]

Eine Antwort hinterlassen