Runzelrendite

Eine deutsche Versicherungsgesellschaft bewirbt ihre Lebensversicherungen derzeit im Radio mittels einer Dame, die ob der vorgeblich hundertprozentigen Sicherheit ihrer Einlage und anfallender Zinsen die Freude am Leben zurückgewinnt und so gar statt ihres Geldes ihre Sorgen und damit Runzeln verliert.

Schließlich heißt es: “Wir hüten Ihr Geld so, als ob es unser eigenes wäre”.

Das kann man der Firma in der Tat glauben, dass sie das Geld ihrer Kunden wie als ihr eigenes betrachtet.

So dummdreist habe ich das, zumal zu Reklamezwecken und in der jetzigen Lage, gleichwohl noch nicht gehört.

Nun, ich schätze, dass die Werbetante (klingt wie Mitte falsche Fuffzigerin) ihr Honorar bekommen hat und sich dafür wenigstens eine Tube Anti-Aging-Lotion und ein Facesmoothing-Wellness-Weekend mit Mudbathing, Unpoisoning und Reflexzonemassages zuzüglich einer All-Inclusive-Latenight mit zertifiziertem Gigolo in einem der preiswerteren Kurorte leisten kann.

Allen anderen Damen rate ich aber doch eher, sich selbst gegen die aufkommenden Kummerfurchen einfach einen trüberen Spiegel zu kaufen oder einen dauerhaft beglückenden Mann zu halten.

Im Grunde genommen ist das Versprechen, Einlagen nebst Zinsen seien 100% sicher, bereits eine Sache, die wegen unlauterer Werbung abzumahnen und bei Nichtunterlassung dingfest vor Gericht zu bringen wäre.

Aber man glaubt wohl immer noch, nie und nimmer werde ein Finanzschakal vor einem deutschen Gericht rechtskräftig verurteilt.

Mal sehen, wie lange das so bleibt.

Ruchlos rügend runzlige Weiber Reizen riss schon Riesenreiche runter.

— Anzeigen —


Tags: , , , , , , ,

Eine Antwort hinterlassen