Schweinebackengrippe

Irgendwie scheint es wieder nicht so richtig zu klappen.

Schon an die Vogelgrippe wurden größte Befürchtungen geknüpft, die sich nicht erfüllten.

Vielleicht sind die Nachfahrenden der Überlebenden der “Spanischen Grippe” per Virus gar nicht so leicht in Massen umzubringen.

Glaube jedenfalls gehört in die Kirche, dort ist er gut aufgehoben.

Außerhalb Mexikos, wo die Zahlen jetzt plötzlich nach unten korrigiert wurden, soll es gerade mal ein Zweijähriges tödlich getroffen haben.

Derweil hat die WHO die Alarmstufe auf das zweithöchste Niveau erhöht.

Ich werde jedenfalls kein “Tamiflu” oder sonst irgendein Wundermedikament gegen eine Wundergrippe einnehmen oder meinen Kindern verabreichen lassen, bevor man mir nicht eine 9-Millimeter-Pistole ans Genick hält oder mir schlüssig erklärt, was das sei und weshalb ich das sollte.

Seit Jahrtausenden ist bekannt, dass Ärzte ihre Patienten zwar nicht gerne sterben lassen, aber dass es vielen doch besser gefällt, wenn ein paar davon sterben, als dass alle gesundeten und damit ihre gesamte Kundschaft ausbliebe.

— Anzeigen —


Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Schweinebackengrippe”

  1. Oliver Neumann sagt:

    Klasse Aussage, seh ich auch so. Das ist doch wieder irgendeine Seuche, die sich irgendwer ausgedacht hat, um mit dem Impfstoff Geld zu scheffeln.

Eine Antwort hinterlassen