Chat

Ich gestehe, ich habe gesündigt. Ich habe an einem “Chat” teilgenommen.

Aber nur, um mich netzfähiger zu machen …

Nun gut, es hat mich nicht übers Maß traumatisiert. Da es sich aber um einen Schwatz handelte, der nicht nur von abgehalfterten Investmentbänkern frequentiert wurde, bin ich als Novize solcherlei Aktivität doch wenigstens einigermaßen desillusioniert.

“Admins” fühlten sich wie geborene Patrizier gegenüber dem gemeinen Plebs, selber Beleidigungen austeilend jederzeit aus der hohlen Hand, bei Kritik gegenüber ihren Heiligen Kühen aber gleich drohend mit dem Finger am Knopfe.

Wohlgemerkt, wie Sie sich denken können, war dies kein Kinder-Chat; es versammeln sich dort Leute, die sich für informiert halten und von denen es manche auch immerhin insoweit sind, dass die Chose mich zeitweise zu interessieren vermochte.

Gleichwohl, der Finger am Knopfe machte zum Herren, enthob das Maß der wechselseitigen Rede.

Ich hoffe, dass ich als einziger diese Erfahrung machen durfte und der Rest der Schwatze mehr taugt.

— Anzeigen —

Diesen Beitrag mit Anderen teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Technorati
  • MySpace
  • LinkedIn
  • Webnews
  • Wikio DE

Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen