Mit ‘Subjuden’ getaggte Artikel

Knabenbeschneidung: Zucht einer kranken, lenkbaren Kriegerkaste

Donnerstag, 06. Februar 2014

“Ansonsten ist das Babygebrüll wegen mangelnder oder ganz ohne Betäubung durchgeführter Verstümmelung gar nicht weiter erwähnenswert gegen die Tatsache, dass die solchermaßen Verstümmelten lebenslang eines Teils Ihrer Sexualität beraubt sind und mit partieller Gefühllosigkeit gestraft.”

Das schrieb eben vorhin der löblich treue Leser und Kommentator “Anonymus” zur Knabenbeschneidung, im Vorstrange kommentierend.

http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2013/12/20/beschniss/comment-page-1/#comment-286622

Dabei erwähnte er zum Thema auch Zensur.

Die ist da selbstverständlich selbstverständlich.

Wir werden doch nicht noch dahinkommen, dass man der ganzen Menschheit die Wahrheit über einen so großen Teil ihrer selbst sagt!

Nicht kein ein Idiot dächte sich sowas aus. Odder? (weiterlesen…)

Von der Christen Urlüge

Sonntag, 17. März 2013

Im Kommentarstrange zu “Osho”: Noch ein schlechter Lehrer (II) brachte Leserin Lisa unter anderem folgendes ein:

“Ich halte es nicht für angebracht, einen Menschen aufgrund seiner “Jünger” zu beurteilen. Wenn man ihn überhaupt beurteilen will, dann nur aufgrund dessen, was er selber gesagt und getan hat.”

Der hierzu wichtige Teil meiner Antwort:

“In der Tat ist es nicht angebracht, einen Menschen anhand seiner “Jünger” zu beurteilen. Sie können aber Indizien dafür sein, was er ausstrahlt. (Man kann natürlich z.B. den mittelalterlichen Klerus nicht Jesus anlasten. Obwohl, schaut man etwas genauer hin… : ein andermal mehr dazu.)”

Ja, nehmen wir das illustre Beispiel Jesus. (Jesus zieht immer.)

Trauen wir der Überlieferung, so wollte Jesus den Alten Bund mit Jahwe erneuern. Mit einem rachsüchtigen, eifersüchtigen, grundgrausamen Gotte, den er seinen Vater nannte.

Was müssen wir uns da noch wundern, dass jene, die ihm nachfolgten, eine Mordbrennerkirche errichteten?

Stimmt dieser Teil der Überlieferung, so hat Jesus selbst den tödlichen Samen gesät. Und so ist er in der Tat aufgrund dessen zu beurteilen, da hat Lisa recht, was er getan und gesagt hat.

Jesus mag um die Weiterungen, die sein Handeln und Reden haben werde, nicht gewusst haben. Aber er wollte einen Neuen Bund mit dem Alten Scheusal. Jedenfalls laut Überlieferung. Kein Wunder also, nur folgerichtig, dass die katholische Mordbrennerkirche daraus folgte. (weiterlesen…)