Mit ‘Kenaz’ getaggte Artikel

Von Kenaz, Google und dem Rest

Sonntag, 02. Februar 2014

Betrachtet man es runisch, mal wieder, so dass keiner verstehen will, was ich sage (geile Tarnung was?), so kämpft gerade ein Aspekt von Kenaz wider den anderen.

Nämlich das Wissen gegen die Kunst.

Es scheint, wie als ob das Wissen völlig übermächtig wäre; doch das täuscht; die Kunst ist nämlich behender.

Auch haben die meisten viel zu schmale und zu flache Köpfe, um mit all dem Wissen auch Vernünftiges und Schönes anzufangen. Eher noch macht es sie leer, impotent.

Überall liegt es herum, grinst einen frech an, allzuoft nutzlos.

Die Kunst hinwiedrum bohrt bis deutlich hinterm Schmerzphone.

Hallo! Haaalloo! Hallo Mensch! (weiterlesen…)

Beiholz, Kernstämme, Durchbrennäste

Dienstag, 17. September 2013

Ich war grade daran, einen Beitrag über Jürgen Trittin, die Grünen, die Nato, Kinderschänder und legalisierte Geschlechtsteilverstümmelung und noch mehr Kulturbereicherung im freiesten Deutschland aller Zeiten zu schreiben: da hatte ich plötzlich einfach keinen Bock mehr.

Eine Art Gelassenheit überfiel mich.

Lieber davon schreiben, wie man, in tiefer, befreiter Anschauung und Übung, noch in dem zu erweiterter Meisterschaft gelangt, was man schon wie im Schlafe zu beherrschen wähnte. (weiterlesen…)