Archiv für die Kategorie ‘Lügen’

Wikileaks: außen Erfolg, innen Probleme

Montag, 25. Oktober 2010

In seinen Implikationen ein höchst interessanter Bericht über Wikileaks.

Wie mächtig ist diese Organisation? Für wen steht sie wirklich? Wer entscheidet, was bearbeitet und veröffentlicht wird?

Schöne Neue Britenwelt: Televisor über alles!

Donnerstag, 21. Oktober 2010

In diesem Bericht auf SPON werden die wesentlichen Züge des gewaltigen Spargrogramms der neuen konservativ-liberalen britischen Regierung dargelegt, mit ein paar erwähnenswert pikanten Noten.

Dass das Militärbudget mit 8% Kürzung vergleichsweise milde betroffen ist, darf nicht sonderlich verwundern. Dass bei den Gesundheitsausgaben gar nicht gespart werden soll, ist immerhin nachvollziehbar.

Weniger lustig fände ich es als Brite schon, dass die Ausgaben für die öffentlichen Dienste, Umweltschutz und weitere wichtige Felder radikal betroffen sind, ich womöglich weggespart werde, während andererseits die Entwicklungshilfeausgaben stabil bleiben sollen. Dagegen zu sein, sollte man zwar für normal halten, ist aber wohl ebenso selbstverständlich politisch nicht korrekt…

Aber jetzt kommt’s: (weiterlesen…)

Ameisenvolk

Dienstag, 19. Oktober 2010

Ich finde es immer wieder merkwürdig, wenn selbst Leute, die genau wissen, wie viele Kriege mit tausenden Toten auf der Welt von unseren “Overlords” geführt werden, gegen ihren Willen, und selbst wenn es erwiesen ist, dass sie foltern und Mordkommandos befehligen, sich irgendwie daran festhalten, hier in Deutschland könne einem schon nichts passieren.

Diese Menschen mit Schafen zu vergleichen, ist unangemessen.

Es sind noch nicht einmal Lemminge.

9/11: Must Not Read

Dienstag, 19. Oktober 2010

Here some new niceties about 9/11 (for paranoid idiots, crazy conspiracy theorists, dizzy dumbasses and nitwit nobrainers only).

Hier gibt es nettes Neues zu 9/11 (nur für paranoide Vollpfosten, verrückte Verschwörungstheoretiker, dösbattelige Dummbatze und strohdumm Hirnlose).

Der tatsächliche Depp

Dienstag, 19. Oktober 2010

So langsam habe ich den Eindruck, dass die Leute die Guillotine weniger fürchten, denn als “Verschwörungstheoretiker” bezeichnet zu werden.

Das Wort scheint jedes Denken auf Kopfdruck abzuschalten. (weiterlesen…)

Noch ein Konspirations-Paranoiker

Montag, 18. Oktober 2010

Da ist mal wieder der hyperdurchgeknallte P.C.Roberts mit seinen kruden Veschwörungstheorien, der arme Irre:

http://rense.com/general92/waront.htm

Wer dem auch nur ein Wort glaubt, der ist selbst schuld.

Verschwörungspraxis und Propaganda

Montag, 18. Oktober 2010

Gerade kam es mir wieder in einem Forum entgegen, das putzige Wort “Verschwörungstheorien”. (weiterlesen…)

Scheinkollege

Montag, 18. Oktober 2010

Ich weiß einen, der als bedeutender lebender deutscher Aphoristiker gehandelt wird. Seine Bosheit aber lacht nicht.

Von der Kunst des Lügens

Montag, 18. Oktober 2010

Ein kleiner Mann in meinem Ohr sagt mir, dass ich jetzt mal wieder etwas sagen müsse, das jeder verstehen kann, der es ernstlich versucht.

Also keine knappen Sprüche klopfen, sondern ausladend reden.

Gestern las ich in PM (Oktoberausgabe) einen Artikel über Lügnerforschung. Ein Ami (wer sonst) hat da wohl eine Menge herausgefunden, bildet menschliche Lügendetektoren aus, die vor allem die Gesichtsmuskeln des Probanden genau zu betrachten, aber auch auf bestimmte sprachliche Merkmale zu achten lernen. Die Sache klang ziemlich vernünftig.

Die Theorie war sogar so gut, dass sie den Haken an sich selbst ausdrücklich beinhaltete: Der Mensch lügt derartig habituell und häufig, dass man schwer erkennen kann, wann und vor allem weshalb er dies jetzt gerade tut. (weiterlesen…)

Der Mundespräsident

Montag, 11. Oktober 2010

Dieser Bundespräsident ist eine wandelnde Karikatur.

Was immer er sagt, bedeutet unfreiwilliges politisches Kabarett. Er ist der Kasper der Republik. Bloß, dass ihn außer mir bislang kaum einer lustig findet. Und selbst einer wie ich, der noch einem Holzklotz mit allen Mitteln etwas Witziges abzugewinnen trachtet, lacht ob dieser Figur nicht leicht. Doch dazu später.

Er ist auch das Menetekel des politischen Instinktverlustes der Angela Merkel.

Diese wollte einen marionettenhaften Bundespräsidenten: um jeden Preis. Jetzt hat sie Wulff. (weiterlesen…)

Klimagate: US-Emeritus wirft hin

Sonntag, 10. Oktober 2010

Das hier soll für sich selbst sprechen, meint selbst der sonst so redselige James Delingpole.

http://blogs.telegraph.co.uk/news/jamesdelingpole/100058265/us-physics-professor-global-warming-is-the-greatest-and-most-successful-pseudoscientific-fraud-i-have-seen-in-my-long-life/

Ecce Homines

Samstag, 09. Oktober 2010

Ich bin es müde, noch zwanzig Berichte, dreißig Videos hier einzustellen, die zeigen, wie der Golf von Mexiko noch immer systematisch mit Corexit vergiftet wird. Machen Sie einfach rense.com auf, wenn Sie die Sache interessiert.

So, wie die US-Kriegsmaschine ihre eigenen Soldaten an der eigenen Uranmunition verrecken lässt, ergeht es auch den armen Teufeln, die für BP auf Booten ihr Seegrab suchen und an Stränden ihr eigenes Grab schippen.

Kaum einer nimmt Notiz. Dort wie hier.

Wenn in Stuttgart ein fragwürdiges Bahnprojekt durchgezogen wird, dann gehen Grüne, Linke, auch biedere Konservative auf die Straße; gut so; doch was sonst?

Das Positive an Entwicklungen wie bei Stuttgart 21 ist, dass Bürger sich zu fragen beginnen, wie die Dinge stehen im Staate Dänemark. Damit offener werden für weiterführende Fragen.

Am liebsten verteilte ich jetzt im Stuttgarter Schlossgarten (weiterlesen…)

Sachidioten

Freitag, 08. Oktober 2010

Wohl da ich gerade Lust dazu hatte, mich aufzuregen, lief mir mal wieder ein Wort vor die Flinte.

Das Lexem schimpft sich “sachlich”.

Es wurde und wird, jenseits vernünftiger Mahnung oder des angezeigten Ordnungsrufes, in Diskussionen regelmäßig zur blanken Denunziation verwendet.

“Unsachlich” sei dabei genau der, der einer Sache allzunahe zu Leibe rückt.

Es ist fast schon so ein Totschlagswort wie “intolerant”. (weiterlesen…)

“Umweltnazis” nach Nürnberg?

Donnerstag, 07. Oktober 2010

James Delingpole, der bekannte britische Erderwärmungsskeptiker des Daily Telegraph, schreibt hier über die Bilderberger und globale Abkühlung.

Unter anderem zieht er so vom Leder:

‘You’ll hear enviro-Nazis like Obama’s Science Czar John Holdren avoid reference to “global warming” like the plague, preferring the more reliably vague phrase “global climate disruption.” ‘

(Sie werden Umweltnazis wie Obamas Wissenschaftszar John Holden einen Bezug zur “globalen Erwärmung” meiden hören wie die Pest und die verlässlicher vage Phrase “globale Klimastörung” vorziehen.) (weiterlesen…)

Kampf des Jahrzehnts: Pippi gegen BP

Dienstag, 28. September 2010

Lebte Pippi Langstrumpf heute am Golf von Mexiko, so wäre sie außer einer erfolgreichen Sachen- sicherlich auch eine behende sammelnde Unterstrand-Ölsucherin, wie dieses Video glaubhaft macht:

(weiterlesen…)

Völlig vergoogelt

Sonntag, 26. September 2010

Ich habe mir heute kostenlos Google Horch, Google Sprech, Google Riech, Google Guck und Google Schreib auf meinem Googler installiert: tut toll!

Klimaschwindler nackt

Samstag, 18. September 2010

Wieder einmal James Delingpole, Starblogger des Daily Telegraph, zum Klimaschwindel, dessen neuester Neusprechvariante.

Delingpole gleich zu Anfang:

“President Obama’s Science Czar John Holdren is worried about global warming. Having noticed that there hasn’t actually been any global warming since 1998, he feels it ought to be called “global climate disruption” instead. That way whether it gets warmer or colder, wetter or drier, less climatically eventful or more climatically eventful, the result will be the same: it can all be put down to ‘global climate disruption’.”

(Präsident Obamas Wissenschaftszar John Holden ist besorgt um die globale Erwärmung. Indem er gemerkt hat, dass es seit 1998 tatsächlich keinerlei globale Erwärmung gibt, meint er, sie sollte stattdessen “globale Kilimastörung” heißen. So, ob es nun wärmer oder kälter wird, feuchter oder trockener, klimatisch weniger ereignisreich oder mehr, wird das Ergebnis dasselbe sein: es kann alles auf die “globale Klimastörung” zurückgeführt werden.)

Dann berichtet er weiter von den Propagandaanstrengungen der Klimagestörten, staatlich finanziert, bis hin zu einer Antileugnerkonferenz und Aufrufen zur Anstiftung von Demonstrationen.

Er schließt also: (weiterlesen…)

Badly fucked, Mr President

Donnerstag, 16. September 2010

In diesem Video kann man sehen, wie der wundersam gerettete Golf von Mexiko in Wirklichkeit aussieht:

Die Amerikaner, wir alle werden systematisch belogen und betrogen: es hat sich nichts geändert.

Riesige Öl-Corexit-Unterwasserströme (man nannte und nennt sie meist immer noch irreführend “plumes”, also etwa Blasen) treiben unterseeisch im Golf von Mexiko, die Zeitbombe tickt nicht, sie strömt und schwappt. (weiterlesen…)

Lügen für den Islam

Donnerstag, 09. September 2010

Hier erklärt uns Kourosh Ziabari, ein alerter junger iranischer Journalist eloquent, wenn auch mehr denn schönfärberisch, anlässlich der geplanten Koranverbrenunng zum 9/11-Jahrestag, wie gut dem frommen Moslem aufgegeben sei, auch Juden und Christen zu achten.

Dabei räsonniert er darüber, was wohl geschähe, verbrennten Moslems Thoras, wie wohl der weltweite Aufschrei aussähe: nicht ohne dann klarzustellen, dass so etwas keinem frommen Moslem einfallen könne, da all das darinstehende, ebenso wie das Erbe Christi, ja als von Allah gesandte Voroffenbarung, unter den Islam subsumiert sei.

Schön: Aber von den Rechten, der Existenz Ungläubiger kein Wort.

Lieber Herr Ziabari, Ihre beachtliche Eloquenz, zumal in Ihrem Alter, auch noch in einer Fremdsprache, in allen Ehren: Durch Weglassung von über der Hälfte der Menschheit aus Ihrer Gleichung, die den Islam im Ergebnis als wahre Religion der großmütigen Toleranz preist, wird diese trotzdem nicht richtig.

Vielmehr gerät sie zur wohlkalkulierten Lüge.

Prophezeiung schon erfüllt

Dienstag, 07. September 2010

Beim Spiegel ist es schon so weit, wie ich im vorigen Artikel unkte, unser Bildungssystem, ja unser Gesellschaftssystem, soll gemäß den Unzulänglichkeiten, die viele Einwanderer hierher mitbringen, umgebaut werden:

“Unser Bildungssystem muss sich besser auf die interkulturellen Rahmenbedingungen einstellen. Hochqualifizierte können nämlich nicht nur zuwandern, man kann sie durch zureichende Förderung auch im eigenen Land gewinnen. Im internationalen Vergleich verlangt das deutsche Schulsystem den Eltern besonders viel ab. Es geht von Voraussetzungen aus, die zugewanderte Eltern häufig nur bedingt erfüllen. Ganztagsschulen und ganztägige frühkindliche Förderung können, wenn sie qualitativ hochwertig angelegt sind, hier effektiv Abhilfe leisten. Was Ganztagsschulen und Ganztagskitas angeht, hat Sarrazin vollkommen recht, aber die Forderung ist nicht neu.”

Also lässt sich “Forscher” Klaus Bade heute auf SPON unter dem Titel “Es gibt keine Integrationsmisere in Deutschland” ein.

Wohlgemerkt: (weiterlesen…)

Niedersachseninzucht? Von Wulffs und Gabriels Maulbinden

Dienstag, 07. September 2010

Die FAZ veröffentlicht heute eine erste wissenschaftlich-psychologische Analyse der Thesen Thilo Sarrazins.

In ihren Stichproben zu Tabellen und Statistiken konnten sie dem Provokateur keine gewichtigen Fehler nachweisen.

Es wird auch bestätigt, dass die in moslemischen Ländern weitverbreitete Verwandtenehe zu erhöhten Erbkrankheitsquoten führt.

Die Gesamtbewertung fällt so aus:

“Sarrazins Thesen sind, was die psychologischen Aspekte betrifft, im Großen und Ganzen mit dem Kenntnisstand der modernen psychologischen Forschung vereinbar. Hier und da ließe sich sicher eine abweichende Gewichtung vornehmen. Massive Fehlinterpretationen haben wir aber nicht gefunden.”

Man darf gespannt sein, wie dies Urteil von Fachleuten und Laien aufgenommen werden wird.

Jedenfalls bleibt laut dieser Analyse nicht viel davon übrig, Sarrazin argumentiere scharlatanisch manipulativ-verzerrt oder gar entlang eines kruden Biologismus.

Der arme Herr Gabriel, (weiterlesen…)

Friedensnobelpreis: Diesmal fürs Lügen

Montag, 06. September 2010

Wer sich für den Klimaschwindel noch interessieren sollte, sich einfach einen Artikel sichern will, der das Wesentliche so zusammenfasst, dass man es jedem Krakeeler zunächst mal zur Lektüre in die Hand drücken sollte, der wird hier bestens fündig.

Schlusszitat des Textes: (weiterlesen…)

Pages: Prev 1 2 3 ...22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 Next