Archiv für die Kategorie ‘Krieg’

Libyenkrieg: Angst vor den neuen Freunden

Samstag, 03. September 2011

Jetzt, da der Krieg noch nicht einmal gewonnen ist, macht man sich in den Schafsmedien plötzlich Sorgen darüber, wie denn das Gros der Libyer wieder zu entwaffnen sei.

Welcher vernünftige Libyer wird in dieser Lage nicht darauf halten, zu verstecken und verbuddeln, was er kann, wenn er das überhaupt muss, oder beizeiten wenigstens ein bisschen Geld machen?

Ob ein im positiven Sinne wirksames, rechtsstaatliches Gewaltmonopol allzubald landesweit durchgesetzt werden kann, erscheint nämlich mehr als fraglich. (weiterlesen…)

9/11: Hirngfiggede (The Brain-Fucked)

Samstag, 03. September 2011

Mir hän bloß no a baar Däg bis zom elfda Sebdember, on derwäga fang I jedsd amol oh, odder besser, setz ford zu dem Dadom.

(We have only a few days left till September 11, and therefore, I shall begin now, or better, continue corncerning that date.)

Wie i an anderer Schdell scho gsagd han, isch fir mi, bei ällene suschdige ohklärde Sacha rond om 9/11, dr Aischdurz vo dere drei Riasahochheiser s’Entscheidende.

(As I’ve said elsewhere, even with all the other unclear things around 9/11, to me, the collapse of these giant skyscrapers is the decisive issue.) (weiterlesen…)

eigentümlich frei: “Strichjungen in deutschen Redaktionsstuben”

Samstag, 03. September 2011

Bemerkenswert deutlich hat sich Frank W. Haubold auf “eigentümlich frei” zum Libyenkrieg zu Wort gemeldet.

‘NATO und Islamisten in Libyen: Beim Töten Seite an Seite

Über die moralische Verwahrlosung deutscher Medien

Unerträglich und für mich bis vor kurzem unvorstellbar sind der Zynismus und die Unverfrorenheit, mit der einige NATO-Staaten aus einem mittels Propagandabehauptungen (Bomben gegen friedliche Demonstranten) ergaunerten UN-Mandat für eine Flugverbotszone ein Mandat für einen uneingeschränkten Krieg gegen ein souveränes Land machen. Und die Medien stehen nicht etwa dagegen auf oder üben auch nur verhaltene Kritik, sondern kämpfen in der ersten Reihe in der Propagandafront mit!’

So hebt Haubold an, um später auf den Punkt fortzusetzen: (weiterlesen…)

Ron Paul über Libyen

Donnerstag, 01. September 2011

Diese jüngsten Einlassungen Ron Pauls zu Libyen sind mir einen eigenen Eintrag wert:

Paul klingt zwar etwas müde, geht inhaltlich aber also präzise wie schonungslos mit der US-Kriegspolitik ins Gericht.

Welcher prominente Politiker hierzulande sagt Dinge wie Paul?

Schafsmediensieg in Libyen

Sonntag, 28. August 2011

Überall, naja, überall in den Schafsmedien, wird die Entwicklung in Libyen als großer Sieg der NATO gefeiert.

Als ein Bombenfest der Freiheit.

Die Realität der Libyer hat damit aber bislang nichts gemein. (weiterlesen…)

Wassermangel: Tripolis fast trocken

Sonntag, 28. August 2011

Zwei Millionen Menschen ohne hinreichend Süßwasser, so gut wie kein Sprit mehr, die Stromversorgung wackelig: So sieht es im “befreiten Tripolis” aus.

Der Müll gammelt auf den Straßen, es herrscht Chaos.

Wie groß daran der Anteil der Zerstörungen, die die NATO angerichtet hat, in immerhin offiziell 8000 Bombereinsätzen, werden wir wohl nie erfahren.

Allemal leichter jedenfalls, ein Regime wegzubomben, als eine Stadt zu versorgen. (weiterlesen…)

Die Deutschen sind Hasenfüße

Freitag, 26. August 2011

Dumm gelaufen.

Da hatten wir doch vor einigen Jahrzehnten noch eine der besten Armeen der Welt, und jetzt hat die ganze Umerziehung uns zu erbärmlichen Hasenfüßen gemacht, die keinen anständigen Angriffskrieg mehr mitmachen mögen.

Ob man uns wohl gar zu gründlich entnazifiziert hat?

Oder sind uns die germanischen Kriegergene abhanden gekommen?

Weshalb, um alles in der Welt, wollen die Deutschen nicht gerne Länder bombardieren und besatzen?

Die spinnen, die Deutschen. (weiterlesen…)

Libyen-Lügen gegen Deutsche

Mittwoch, 24. August 2011

In den Schafsmedien herrscht Jubelstimmung. The English Army has just won the war. La France war auch mit ganz vorn dabei, als Verteidigerin republikanischer Tugenden und geistig-kultureller Nabel der Welt.

Dagegen wir Deutsche. Hasenfüße. Kleinliche Bedenkenträger. Illoyal. Beinahe Verräter. (weiterlesen…)

Libyen-Lügen: Hurra und Ohje…

Dienstag, 23. August 2011

Alle Welt bejubelt den Sturz Gaddafis, ohne dass man seiner habhaft geworden oder die Kämpfe um Tripolis wirklich entschieden.

Man verfasst Nachrufe auf einen noch nicht Gestürzten, den man gleichzeitig endlich abzudanken auffordert.

In Frankreich Riesenbauchpinseln des Neuen Afterphilosophen.

Alle stehen fest an der Seite des libyschen Volkes. (weiterlesen…)

Lügen um Libyen

Montag, 22. August 2011

Jetzt feiert der Spiegel die NATO-Bomberei und lässt die Bundesregierung runter, weil sie nicht mittat.

Um den Eintrag werde ich mich noch kümmern.

Bomben und Psychokrieg (Operation Sirene)

Montag, 22. August 2011

Noch zwei alternative Berichte aus Libyen:

(weiterlesen…)

Libyen: Lügen und Lage

Sonntag, 21. August 2011

Hier tagesaktuell, die Rebellen in Libyen rückten keineswegs erfolgreich in Tripolis vor, wie in den westlichen Medien – und Al Jazeera – eifrig behauptet.

Die Korrespondentin sieht in Tripolis keinerlei Unterstützung für die Rebellen und ein kampfbereites, bis an die Zähne bewaffnetes Volk.

Und der vorgeblich eingenommene internationale Flughafen scheint auch noch unter Regierungskontrolle zu stehen. (weiterlesen…)

Von der NATO und ihrem Gesindel

Samstag, 20. August 2011

Es ist schon schafsmedienerlesen, wie uns Behauptungen von Rebellen und Oppositionellen in Libyen und Syrien als blanke Wahrheiten dargelegt werden, ebenso wie Behauptungen von NATO-Kreisen, während wir von ersteren fast nicht viel mehr Genaues wissen und erfahren, als dass sie derzeit auf der gewünschten Seite stehen und dementsprechend tatkräftig unterstützt werden.

Moslembrüder, Sheiks, Dschihadis, Schmuggler, Glücksritter, Doppel- und Tripelagenten, Kontraktoren, geheime Kommandoeinheiten, Waffenschieber, Massen an potentiellen Plünderern, in Libyen Einzelmilizen satt, kurzum, der Westen lässt sich mit jeder nur denkbaren Sorte zwielichtigen Gesindels ein, seine Umstürze zu erreichen. (weiterlesen…)

Will man Tripolis aushungern?

Samstag, 20. August 2011

In diesem Video wird ein gänzlich anderes Bild vom Libyen-Krieg gezeichnet, als es uns in den Schafsmedien vorgesetzt wird:

Und in diesem Artikel beschreibt der Korrespondent die Strategie des Aushungerns von Tripolis.

Die NATO bombardiert eifrig die Infrastruktur Westlibyens und hat eine komplette Seeblockade verhängt.

Die Wut über die Opfer der Luftangriffe scheint die Bevölkerung jedoch hinter Gaddafi zusammenzuschweißen; und es ist keineswegs ausgemacht, dass dieser Krieg mit dessen Tod oder Sturz oder Gang ins Exil schnell beendet wäre. (weiterlesen…)

Eurohoppla!

Dienstag, 16. August 2011

Klasse.

Nichts funktioniert, also will man mehr davon.

Logisch.

Hiemit eine “europäische Wirtschaftsregierung”.

Für die Vertragsbrüchigkeit jener Leute, deren Untreue, käme jeder auf lange ins Gefängnis.

Derweil beginnt die Schweiz am starken Franken schwach zu werden.

Auch im Kalkül, es dahin gebracht zu haben?

Steigen die Holländer zuerst aus und handeln wieder in Gulden?

Was ist mit dem Verbot von Leerverkäufen?

Wer geht den Rating-Agenturen wie an den Kragen?

Wie billig sind die Kriege, wenn man nicht einmal mehr Geld für die eigene Polizei hat, um interne Aufstände zu bekämpfen, vorhandene Kräfte absichtlich zuschauen lässt, siehe Großbritannien? (weiterlesen…)

Ron Paul bleibt Mediengift

Dienstag, 16. August 2011

Der Libertäre Ron Paul hat in Iowa in einer Art traditionellen, nichtbindenden, aber gemeinhin von großer öffentlicher Aufmerksamkeit begleiteten Vorvorwahl zur republikanischen Präsidentschaftskandidatur einen sehr knappen zweiten Platz belegt, wird aber von den US-Medien dafür eifrig ignoriert, was der Politico-Kolumnist Roger Simon in der Kopfzeile “Ron Paul remains media poison” ausdrückt.

Interessant dabei ist, dass man dem Journalisten eine betonte erhebliche Distanz zu einigen von Pauls Positionen ohne weiteres abnimmt: er interviewt Paul schließlich auch zu dessen aktuellem, weitgehenden Totgeschwiegenwerden in den großen Medien, fragt, was er angesichts dessen empfinde. (weiterlesen…)

Atzmon: Die Aufstände und das große Bild

Montag, 15. August 2011

Dieser Artikel Gilad Atzmons zu den jüngsten englischen “Riots” sei Ihnen anempfohlen.

Er sieht die Deindustrialisierung Britanniens im Verein mit illusionistischer Selbstverliebtheit der habenden Schichten als Gewinner der kapitalistischen Konsumorgie als derart auf die Habenichtse prallend, dass diese, als nicht “Teil des Spiels”, auf ihre Weise ohne Bezug auf das Recht, das ihnen nirgendwohin verhilft, dreinschlagen.

Libyenkrieg: Im Schatten der Schafsmedien

Montag, 15. August 2011

Ich habe keine rechte Ahnung, welche “legitime Vertretung des libyschen Volkes” auch die Bundesregierung da inzwischen auf welcher Grundlage anerkannt hat.

Vor ein paar Tagen hat der Chief seine ganze Bande entlassen, das bekam ich in den Schafsmedien mit.

Und er will Geld und Flugzeuge von uns und hat schon einen Emissär ausgesandt.

Von den zivilen Toten aufgrund der NATO-Luftangriffe erfahren wir praktisch gar nichts.

Auch sonst keine Opferzahlen.

Allenfalls sickern Behauptungen der Gaddafi-Seite durch, die als Propaganda abgetan werden.

Ein Krieg im Schafsmedienschatten. (weiterlesen…)

Was? Du bist ein Breivikianer!

Mittwoch, 27. Juli 2011

Es scheint tatsächlich zu klappen: Alles, was konservativ ist, hiemit “rechts”, ist Breivik und also Anstiftung zum Massenmord bzw. bereitet einen solchen vor.

Ich habe Breiviks Pamphlet nicht gelesen, werde es wohl auch nicht tun, da es mich nicht sonderlich interessiert, aber aus mehreren zuverlässigen Quellen erfahren, dass er sich darin insgesamt gegen Multikulti usw. wendet.

Damit ist jetzt für Linke (und die Staatsterroristen der NATO) jeder, der von manchem, was vorgeht, nicht begeistert ist, wohlfeil ein Breivikianer: Worte würden zu Waffen, heißt es, jeder Patriotismus, der nicht fürs NATO-Rumbomben auf der halben Welt steht, ist Nazi, geistige Massenmordvorbereitung. (weiterlesen…)

Terror in Norwegen: Schafsmedien selbstverschaft

Sonntag, 24. Juli 2011

Schafsmedienschafsverschaft.

Dieser Norweger namens Breivik, der da oben jetzt zugschlagen haben soll, wäre am besten ein Islamist gewesen, oder wenigstens ein Nazi.

Jetzt soll er bei den Freimaurern aktiv gewesen sein, ein Tempelritter, ein Moslemhasser, Israelfreund, ein ultranationalistischer Antinazi (!). (weiterlesen…)

Vom Wesen der Unterdrückung

Freitag, 22. Juli 2011

Im Zusammenhang mit dem Beitrag “Patrioten, Frauen: Lug und Trug beim Bund” sprang mir wiederum ein besonderer Mechanismus der Massenmanipulation ins Auge.

Jeder, der seinen gesunden Menschenverstand nicht in der Loge oder beim Nervenarzt abgegeben hat, weiß, dass es aus verschiedensten Gründen, die hier nicht nochmal im einzelnen erörtert werden müssen, barer Unfug ist, Frauen an die Front zu schicken.

Aber wer dies beim Bund offen sagt, der ist draußen bzw. bleibt unten, hat seine Laufbahn verspielt.

Auch wer dies sonst öffentlich vorbringt, ist – makabrerweise, absurderweise – schnell ein Frauenverächter, Frauenfeind, übler Macho, Chauvinist, Ungleichberechtiger, unverbesserlich engstirnig Ewiggestriger, schließlich daraus destilliert gar, und das ist dann der Todesstoß für Ruf und Karriere, ein “Rechter”.

Also ein Böser. (weiterlesen…)

Patrioten, Frauen: Lug und Trug beim Bund

Donnerstag, 21. Juli 2011

Der selber wohl dem Verdacht eines gegründeten Anfangsverdachtes eines Verdachtes, in einer gewissen geistigen Nähe zu rechtem Gedankengut sozusagen irgendwie nahestehenden Personen Nahestehenden nicht allzuentfernt zu stehen, schwerlich auszusetzende FAZ-Redakteur Patrick Bahners hat einen lesenswerten Artikel zum Zustand der Bundeswehr, speziell der Bundeswehrhochschule in München, abgeliefert.

Bevor wir jetzt aber gleich salutierend wegtreten, oder, wenn Sie gerade sitzen (habe ich neulich gelernt, dass dann so heiße) abtreten, will ich mich noch einem gewichtigen Aspekt der Sache widmen, den ich hier schon verschiedentlich thematisiert habe. (weiterlesen…)

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...22 23 24 Next