Archiv für die Kategorie ‘Geschmeiß’

“Trolls”

Montag, 04. Juli 2011

Inzwischen dürfte es im Netz bald mehr professionelle Trollinnen geben als Trolls.

Strauss-Kahn schafsmedial vergewaltigt

Freitag, 01. Juli 2011

“Der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds soll versucht haben, ein Zimmermädchen in einer New Yorker Hotelsuite vergewaltigt zu haben.”

Das ist die Sorte sprachlich-inhaltlicher Sorgfalt, die das Schafsmedienflaggschiff Spiegel zum Falle Strauss-Kahn inzwischen walten lässt. (weiterlesen…)

Jesuiten und Freimaurer dürfen auch mitspielen

Freitag, 01. Juli 2011

Gestern hörte ich mal wieder Wortfetzen einer Diskussion, die mehrfach auf den vorgeblich allumfassenden verderblichen Einfluss des Vatikans zurückkam.

Mein Thekennachbar hatte auch schon zu grinsen angefangen. (weiterlesen…)

Wieso sind sie nicht in der Klapse? (II)

Freitag, 01. Juli 2011

Hier noch ein “gutes” Panoptikum des Atom-Wahnsinns.

“Fukushima Spews, Los Alamos Burns, Vermont Rages & We Almost Lost Nebraska”

(Fukushima spuckt, Los Alamos brennt, Vermont wütet und wir haben Nebraska fast verloren) (weiterlesen…)

Wieso sind sie nicht in der Klapse?

Mittwoch, 29. Juni 2011

Inzwischen könnte man abergläubisch werden.

Zuerst Kernschmelzen durch Erdbeben und Tsunami in Japan: und jetzt sind auch noch Nuklearanlagen in den USA durch Flusshochwasser und Buschbrand bedroht:

http://www.msnbc.msn.com/id/43558540/ns/weather/

http://www.nj.com/salem/index.ssf/2011/06/sakem_unit_2_nuclear_reactor_s.html

http://www.activistpost.com/2011/06/protective-flood-berm-collapses-at-ft.html

Wie als ob Mutter Erde plötzlich alle ihre Mittel dransetzte, uns diese von unheilbaren Psychopathen gebauten und betriebenen Anlagen um die Ohren fliegen zu lassen. (weiterlesen…)

Gästepest

Sonntag, 26. Juni 2011

Im Gespräch über die immer verschlungenere, irrwitzigere Problematik, was man denn heutzutage Gästen noch unbeschwert zum Essen vorsetzen könne, erfuhr ich gestern, der französische Figaro habe schon vor gut zwanzig Jahren geschrieben, man solle zu jedem Mahle zwei garantiert hungrige Studenten hinzuladen, um als Gastgeber nicht peinlichst vor lauter unzufriedenen Stochergesichtern zu sitzen, alleine einschaufelnd, was da mit aller Liebe gekocht.

Fangen wir mit dem Simpelsten an: Was macht man, wenn man acht Leute einlädt, und zwei davon – Gott, bzw. die eigene Sorgfalt gebe, dass man’s schon vorher weiß! – , wenn von acht Geladenen Zweie Vegetarier sind?

Allen vegetarisches Essen anzwingen, Sechse wegen Zweier fleischlos lassen? (weiterlesen…)

Ritalin: Kotz!

Mittwoch, 15. Juni 2011

Dieser Artikelhinweis richtet sich selbstverständlich an alle, aber insonderheit an Eltern, denen man den ADS/ADHS-Hyperaktivitätshumbug anzuquatschen trachtet, um ihre Kinder legal zu vergiften und eine Menge Geld damit zu machen.

Ich könnte nach 14 Jahren Nachhilfepraxis eine Menge dazu erzählen, unterliege in diesem Zusammenhang aber der Pflicht zur Diskretion.

Derzeit habe ich keinen derartigen “Patienten”, zum Glück, aber ich könnte jedesmal irgendwo hinkotzen, wenn ich Geschichten lese wie diese. (weiterlesen…)

Rense & Celente: Das Einhorn soll’s richten?

Sonntag, 12. Juni 2011

“Conservatives believe and Liberals lie!” (Celente)

Frei übersetzt: Rechte glauben und Linke lügen!

Ich weiß vor lauter Alzheimer nicht mehr, ob ich an anderer Stelle schon auf dieses Interview von Jeff Rense mit Gerald Celente hingewiesen habe:

Ist aber auch egal: Darauf wäre mindestens fünfmal hinzuweisen.

Die beiden Altmeister behandeln in diesem Gespräch beispielhaft, wie ein Großteil der Menschheit selbst noch angesichts Fukushima, Libyen, der Finanzkrise usw. meint, Vogel Strauß spielen zu können.

Zurück zum Eingangszitat.

Grob gesagt läuft es (zunächst US-bezogen, aber durchaus auch weltweit so zu sehen, man denke nur an unsere eigenen “grünen” Kriegsfreunde) darauf hinaus, dass sich die Rechten (Konservativen) jeden noch so unsäglichen Müll zu 9/11, Bin Laden etc. zurechtglauben, während die Linken (Liberalen, im US-Sprachgebrauch in etwa synonym) sich genau denselben Mist irgendwie zurechtlügen.

Von wegen Obama sei ja doch ein guter Kerl, müsse halt ein paar Kompromisse machen: indem er immer noch mehr Krieg anzettelt, als gar sein Vorgänger Bush, jedes “liberale” Wahlversprechen bricht, sich durchlügt, dass die Schwarte kracht. (weiterlesen…)

Echt libertär: Knast fürs Zuhören

Montag, 06. Juni 2011

Rand Paul, Sohn des berühmten Libertären Ron Paul (und selbst als Libertärer auftretend, zuletzt gegen den Patriot Act!), hat die US-amerikanische Bürgerrechtsdebatte um eine erlesene Forderung bereichert.

Das Folgende soll er beim Fox-News-Chaoten Hannity losgelassen haben:

“PAUL: I’m not for profiling people on the color of their skin, or on their religion, but I would take into account where they’ve been traveling and perhaps, you might have to indirectly take into account whether or not they’ve been going to radical political speeches by religious leaders. It wouldn’t be that they are Islamic. But if someone is attending speeches from someone who is promoting the violent overthrow of our government, that’s really an offense that we should be going after — they should be deported or put in prison.”

(Ich bin nicht für die Erfassung von Leuten wegen deren Hautfarbe oder Religion, aber ich stellte in Rechnung, wo sie hingereist sind, und, vielleicht wird man indirekt in Rechnung stellen müssen, ob sie radikale politische Redeveranstaltungen von religiösen Führern aufgesucht haben oder nicht. Es drehte sich nicht darum, dass diese islamisch wären. Aber wenn jemand Redeveranstaltungen von jemandem aufsucht, der für den gewaltsamen Umsturz unserer Regierung wirbt, ist das wirklich ein Delikt, das wir verfolgen sollten – diese Leute sollten deportiert oder ins Gefängnis gesteckt werden.)

Echt cool, der Kerl. (weiterlesen…)

Mit ewigem Verdachtsfluch bestraft

Freitag, 03. Juni 2011

Ich bin wahrlich erstaunt, was mit mir geschieht.

Nun sehe ich mich gar schon veranlasst, einen Artikel von Jakob Augstein zum Kachelmann-Prozess zu loben, auf SPON, ansonsten mit dem mit schlimmstmöglichen Schafsmedium und Kriegstreiberblatt, von einem Manne, aus dessen Feder ich ansonsten schon eine Menge Erzbockmist gelesen habe. (weiterlesen…)

Und druff! – Nee…

Donnerstag, 02. Juni 2011

“Da fällt dir nichts mehr ein. Da kriegst du die Tür nicht mehr zu.

Da fällt dir…”

Also habe ich grade vor mich hingemurmelt, als ich über die Geschichte jener Eltern, die ihr Kind gnadenlos, ohne Sinn und Verstand, allein ob ihrer Geltungssucht und Gier, auf Facebook verscherbeln, ehe dass es auch nur geboren wäre, sinnierte (siehe: “Hinrichtung per Facebook?”).

So lange, bis ich merkte, dass ich jetzt damit aufhören müsse, lieber einen Artikel versuchen zu schreiben, als in einer solchen solipsistischen Endlosschleife in den Tag hineinzuverblöden. (weiterlesen…)

Bilderberger 2011: Weshalb sie antreten müssen

Freitag, 27. Mai 2011

Es wäre für die Bilderberger das Einfachste, dieses Jahr vom 9. bis zum 12. Juni in der Schweiz schlicht nicht anzutreten.

Denn – sollten sie nicht kurzfristig umbuchen, was bei dem Sicherheitsaufwand aber schwierig ist, und finden wird man sie daher doch – Sankt Moritz droht für die Gruppe ein mediales Desaster zu werden.

Ich schätze die Wahrscheinlichkeit, dass die Weltfinanz- und Realkrieger den Schwanz einkneifen werden, trotzdem auf unter 10 %. (weiterlesen…)

Spiris als willige Endzeitseppel

Donnerstag, 26. Mai 2011

Das Phänomen des Kopfindensandsteckens als Heilslehre wird von Jeff Rense und Gerald Celente in diesem Video beispielhaft beschrieben.

Es ist “spirituell”, ans Üble einfach nicht zu denken, um es so zu entkräften, zu vernichten, wie als ob daraufhin das Einhorn käme, das dann übernähme.

Das ist in der Tat die Endzeitverseppelung aller esoterischen Blödsinnigkeiten.

Und deren Grundlage ist: wiederum Feigheit. (weiterlesen…)

Weshalb auch noch Pakistan? Cui Bono?

Montag, 23. Mai 2011

Weshalb steuern die USA einen immer aggressiveren Kriegskurs gegen Pakistan, ein Land, das sie noch viel weniger in der Lage sein dürften, militärisch unter Kontrolle zu bekommen, als den Irak und Afghanistan?

Gut, oder vielmehr schlecht, China ist dabei, dort einen Marinestützpunkt einzurichten, was Washington selbstverständlich, gelinde gesagt, nicht schmeckt.

Und China würde insgesamt geschwächt, wenn sein freundschaftlich verbundener Nachbar im Chaos versänke (über genug Bomben dafür dürften die USA noch verfügen).

Aber schwächte dies China wesentlich? (weiterlesen…)

Amerikanistan: NY-Bürgermeister rechtsphilosophisch-esoterische Lallbacke

Freitag, 20. Mai 2011

In einem Guardian-Artikel, der sich im Zusammenhang mit der DSK-Affäre vor allem um das Verhalten französischer Medien dreht, die öffentliche Vorführungen von Verdächtigen noch immer ablehnen, fand ich schließlich folgendes Malmot:

‘New York’s mayor, Michael Bloomberg, agreed the display of Strauss-Kahn being led by police was humiliating and would be unfair if a defendant was proved to be innocent. “But if you don’t want to do the ‘perp walk’, don’t do the crime,” he added.’

Der “perp walk” ist in den USA übliche Praxis.

Ich übersetze jetzt mal:

‘New Yorks Bürgermeister, Michael Bloomberg, stimmte zu, dass das Vorzeigen Strauss-Kahns beim polizeilichen Abführen demütigend sei und ungerecht, wenn die Unschuld eines Beschuldigten erwiesen würde. “Aber wenn du den ‘Tätergang’ nicht machen willst, dann mach’ das Verbrechen nicht”, fügte er hinzu.’

Das muss man sich mal reintun.

Was ist denn das für eine Logik? (weiterlesen…)

Nur noch vor Zeugen vögeln?

Dienstag, 17. Mai 2011

Alle Welt scheint sich einig, dass Dominique Strauss-Kahn politisch erledigt wäre, selbst wenn sich die gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfe (einige Erwägungen dazu im Artikel “Strauss-Kahn pour Président?” sowie im anschließenden Kommentarstrang) als haltlos erwiesen.

Das finde ich schon ziemlich heftig.

Wieder ein Beweis dafür, das man es inzwischen für selbstverständlich hält, einen behaupteten Vergewaltiger beruflich-gesellschaftlich zu vernichten, selbst wenn sich herausstellen sollte, dass er die Tat gar nicht begangen hat.

Ich will in diesem Zusammenhang nicht im besonderen auf den Fall Kachelmann eingehen, wohl aber nochmal auf den Fall Assange in Schweden. (weiterlesen…)

Gierige, grindige, verlogene Netzstrauchdiebe und -pfaffen

Samstag, 14. Mai 2011

Man klaut Texte, man fuggert, barmabrassiert, filibustert, bläst sich auf, betriegt die Leute durch bewusst irreführende Überschriften, man grenzt jene aus, die dies monieren.

Ich rede jetzt nicht von den regulären Schafsmedien oder adligen Verteidigungsministern, sondern von den anderen.

Geheiligte und verehrte alternative Netzseiten beruhen auf täglichem Diebstahl.

Wer etwas dawider sagt, der ist ein Nestbeschmutzer.

Na denn: derlei Nester beschmutze ich gerne alle aufs Mal. (weiterlesen…)

Der Geldverkäufer

Donnerstag, 05. Mai 2011

Der Weltuntergang traf mich völlig unvorbereitet, mitten in dunkler Nacht.

Gut, ich hatte gerade einen meiner etwas kafkaeskeren Träume, durch lange Flure und in Amtszimmer der seltsamsten Art, stets mit unnützem, ungeordnetem Gepäck beladen, gleichzeitig bierdurstig und mit Harndrang, aber es gab eigentlich sonst nichts Außergewöhnliches, das für traumatische Alarmstimmung hätte sorgen mögen.

So kam er gleich einem Ninja. (weiterlesen…)

Sippenmord

Sonntag, 01. Mai 2011

Die NATO bringt in Libyen Kinder um, um Zivilisten zu schützen.

Die Grünen haben nichts dagegen.

Am liebsten hätten sie selber mitgemacht.

Sapienti sat.

Kriegsrat unter Kompetenten

Samstag, 16. April 2011

C: Wir müssen mehr bomben. Die anderen müssen mitbomben.

S: Genau. Die lassen uns glatt alleine bomben. Die Spanier, die Italiener und – mein Gott ich könnte glatt in den gebackenen Kalbskopf kübeln – diese verdammten Deutschen bomben nicht mit. Und du, lieber O, könntest auch etwas mehr bomben.

O: Ich bombe immer noch zu einem Drittel mit, lieber S, im übrigen war das von Anfang an deine Show und auch die von C.

C: Es ist ja nicht so, dass uns schon die Bomben ausgingen, aber du weißt, wie verdammt teuer die Präzisionsbomben sind, und dass man da gerne noch ein paar in der Hinterhand hat. Aber das ist nicht der Punkt. Nicht nur, dass wir – seien wir mal ehrlich – bisher militärisch nicht viel erreicht haben. Schlimmer noch ist, dass wir drei jetzt fast alleine bomben müssen. Ohne die Spanier, Italiener, Türken, Polen und die verdammten Krauts können wir die Sache nicht lange als NATO-Operation verkaufen. Meine Doktoren haben mich schon eindringlich gewarnt.

S: Excuse-moi, mon ami, welche Doktoren? (weiterlesen…)

Da gehen einem die Schimpfwörter aus

Dienstag, 05. April 2011

Sollte dieser Artikel nicht völlig schlampig bzw. falsch recherchiert worden sein, dann war die Katastrophe von Fukushima vorprogrammiert.

Und zwar nicht “nur” dadurch, dass man dort überhaupt erst Reaktoren errichtete, wo ein Erdbeben dieser Größenordnung durchaus nicht auszuschließen war, dass man die Kühlaggregate einem ebenso potentiell zu erwartenden Tsunami (das Wort selbst stammt aus dem Japanischen) preisgab, sondern indem man überdies noch ständig auftretende Probleme und Pannen in dem Komplex über Jahre hinweg ignorierte.

Die IAEA, die internationale Atomaufsichtsbehörde, in Wahrheit eine Hure der Industrie, der Bock als Gärtner, ist wohl tief darin verstrickt.

Man hat aber bislang nicht im geringsten den Eindruck, dass man Leute dafür ernsthaft zur Verantwortung ziehen wolle. (weiterlesen…)

Lang lebe Westerwelle!

Montag, 04. April 2011

Webster Tarpley legt bezüglich des Libyen-Krieges noch einmal nach.

Er ist sich sicher, dass mehrere NATO-Länder Kommandotrupps ins Land geschickt haben, also von der UN-Resolution ausdrücklich verbotene Bodentruppen, die die “Freiheitskämpfer” (wären sie anti-NATO, so hieße man sie Terroristen) massiv mit modernen Waffen ausrüsten, ebenso in eindeutigem Bruch der gesetzten Vorgabe.

Seine Grundthese lautet, dass alle nicht genehmen Nationalstaaten der Region zerstört werden sollen, um in Tribalismus, religiösem Fanatismus, Chaos und Bürgerkrieg zu versinken.

Leider deutet alles darauf hin, dass er recht hat. (weiterlesen…)

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 Next