Mal genauer hingeschaut

Wenn man mal genauer hinschaut, so kann man es kaum anders feststellen: Sie rennen durcheinander wie die Hühner.

Noch reißt der angloamerikanische Geier die anderen Gimpel und Enten und Gänse irgendwie mit auf seine Raubzüge, aber passt eben sonst noch weniger als nichts.

Aber denkt mal an eins, Ihr Halb- und Viertelsschnepfen all: Wir Deutsche sind für unsere derzeitige Regierung nicht verantwortlich. Sie arbeitet nämlich unter Besatzungsstatus für den Geier.

Denkt mal lieber nicht so genau darüber nach, was das dereinst noch bedeuten könnte.

Und bin ich auch froh, dass wir inzwischen nur noch eine kleine Lesberarmee haben.

Ihr könnt uns diesmal nicht wegbomben und dem Rest der Welt sagen, wir hätten doch eine recht erschröckliche Armee gehabt. Keine Chance.

Wollt Ihr unsere Kasernenkitas erobern?

Nur zu.

Nehmt aber bitte nur die Erzieherinnen, die freiwillig mit Euch fraternisieren wollen.

Ihr könntet ja Bielefeld, alswelches es bekanntlich nie wirklich gab, mit Euren Geistbettlern bevölkern.

Dort können dann die Wagemutigsten von Euch versuchen, in Ruhe ein gutes Buch zu lesen.

Ja, so ein Heilurlaub in Goo’ Ol’ Germany, der kann Wunder wirken.

Manche kamen bei uns schon zu ihrem Restverstande. Das ist unbestritten.

Was die Tarifstruktur anlangt, liegt allerdings noch manches im Schrägen.

Um es klar zu sagen: Ihr bringt zu viele Schnorrer und Tippelbrüder.

Darüber wird noch zu reden sein.

 

 

— Anzeigen —


Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen