Ein Kerzelein für Goldman Sachs

“Wieso hassen alle Goldman Sachs?” – heißt es heute kopfzeilenweis auf faz.net.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/feindbild-bank-wieso-hassen-alle-goldman-sachs-12780339.html

Das Ganze läuft mehr oder weniger darauf hinaus, dass der Mensch (wir alle, vielleicht außer jenen Journalisten, die bei Springer arbeiten oder direkt für NSA & Cie) eben ein bisschen gaga sei und daher eines griffigen Feindbildes bedürfe.

Man sei also derzeit etwas Goldman-Psycho.

Selbst dort, wo es kaum mehr oder gar keine Sachsen gibt: überall Paranoia und Hass.

Ob die WHO, die ja bekanntlich nicht faul darin, neue Geisteskrankheiten zu zertifizieren, demnächst die Goldmanitis oder die Sachsenphobie in ihren illustren Katalog aufnehmen wird?

Man stelle sich eine Klapse vor, die nicht nur aussieht wie eine Bank, sondern eine ist.

Jeder Insasse, der tags brav gearbeitet hat, bekommt nebst Kohlsuppe und Valium abends ein Kerzelein, das er vorm Altar – andächtig! – entzünden darf.

Dann folgt das obligatorische Tischgebet.

“O lieber Goldmann groß

Gib uns Sachsentee auch heute!”

(Die Irrenärzte fanden bald heraus, dass dies Gedicht genau befriedigend kompliziert genug.)

Der abendliche Sachsentee ist so angerührt, dass nach dessen Genuss alle Bankmitarbeiter von den Jungferninseln träumen. Aber ganz feste.

Ansonsten wird nach Sternzeichen eingeteilt.

Ein jedes pflegt ein eigenes Notopferritual.

Besonders bewundert werden Skorpione und Steinböcke, erstere durch ihre unübertrefflich eleganten Selbstpfählungen, letztere durch ihr Hirnspringen.

Beim Hirnspringen müssen die Steinböcke so lange gegen einen Fünftonnergong aus SSY-Granit anspringen, bis sie glaubhaft ohnmächtig oder endinsolvent.

Die Widder wiederum machen etwas, das ich hier nicht beschreiben darf. Manche Zwillinge beneiden sie gar darumb.

Ja, bisweilen geht es lustig zu, in der Bank.

Vor allem dann, wenn, einmal im Jahr, die Hohlwelt geöffnet wird!

Ei derdaus! Da fliegen die Haunebus nur noch so kreuz und quer heraus!

Und dann kommt Gott.

Er sagt nie, wie er heißt.

Aber jeder weiß, dass er’s ist.

Er allein hat nämlich einen nie endenden Kerzenvorrat.

———————————————————————————————————

“Spende nie an eine Organisation, die in einem größeren Haus wohnt, als du selber.” (A.C.)

Wir drei leben auf 81 Quadrat – wegen des Unterrichtsraumes eigentlich neun weniger.

Haben Sie mehr als 24?

Magnus Göller – Volksbank Stuttgart – BLZ 600 901 00 – Kto. 580 280 13

 

— Anzeigen —


Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen