Wer will diese Tyrannei? (III)

Ok. Ich lasse die Katze jetzt vollends aus dem Sack.

Ohne jeden stichhaltigen Beweis, klar, halte ich eine außerirdische Beteiligung an diesem Versklavungsfeldzug inzwischen für wahrscheinlicher, denn dass er “rein irdisch” angelegt sei.

Ich weiß sehr wohl, dass eine Erklärung, die so schön alles erklärte, was man sonsten nicht geregelt kriegt, gerne gar zu süß erscheint, weil sie sozusagen endlich einen billigen Deckel auf den Topf macht. Dann gar noch eine Erklärung, die vorerst im Nebulösen bleibt, sich hiemit als erklärende Nichterklärung sehr bequem an ihrer behaupteten Lösung zu wärmen weiß.

Mich aber wärmt diese Erklärung gar nicht. Am liebsten, rein emotional gesehen, kennte ich sie noch nicht einmal. Keineswegs nur deshalb, weil sie wie eine Übersprungshandlung, wie Realitätsflucht, wie Nichtwahrhabenwollen wirkt.

Mir geht der Gedanke selber mächtig auf den Sack. Er gefällt mir gar nicht. Deshalb kann ich aber trotzdem nicht an ihm vorbei.

Denn: Wann immer ich das Ingeniöse, das Menschen hervorgebracht, an dem messe, welchem Obskurantismus (Abluminatentum) sie, zumal religiös und im Sinne der Seelenkunde, unterworfen, selbst viele der Gescheitesten, gegeneinanderhalte, geht es mir nämlich, sozusagen, nicht mit rechten Dingen zu.

Egal, was erfunden, an Schönem geschaffen wird: Vernunft setzt sich einfach nicht durch. Kein Maß. Und das, wo der Mensch doch wenigstens etymologisch der Messende ist.

Irgendetwas will man von uns.

Es ist nicht Bauxit oder Schweinsleder.

Es kann nur unsere Energie sein.

Oder haben Sie eine andere, bessere Idee?

———————————————————————————————————

“Spende nie an eine Organisation, die in einem größeren Haus wohnt, als du selber.” (A.C.)

Wir drei leben auf 81 Quadrat – wegen des Unterrichtsraumes eigentlich neun weniger.

Haben Sie mehr als 24?

Magnus Göller – Volksbank Stuttgart – BLZ 600 901 00 – Kto. 580 280 13

 

— Anzeigen —


Tags: ,

50 Antworten zu “Wer will diese Tyrannei? (III)”

  1. Dude sagt:

    Da Zeit immer mit Raum und Materie (=Energie) einhergeht, passt ergänzend auch Tolkien:

    Ein Ring sie zu knechten…

    Das Binden an die Materie – darum geht’s!

  2. Idiot sagt:

    “Das Binden an die Materie – darum geht’s!”

    Wer sagt das?

    Aber es stimmt!

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Du schürfst meines Erachtens an der Oberfläche.

    Ich weiß sehr wohl, wie weit an den Rand oder gar darüber hinaus ich mich mit Aussagen wie oben begebe.

    Mir passt dazu aber weder Tolkien noch irgend ungefähres Allgemeines.

    Ich bin ich und lebe auf dieser Erde.

    Das mag hinwiederum für Dich oberflächlich sein.

    Sei’s drum.

    Tolkien bezeichnete sein Werk übrigens als ein katholisches.

    Das passt auch, bei aller schönen Sprache, zu seinem endlosen, letztlich sinnentleerten Geschwurpfel.

    Ein Katholik, der Runen rund um seine Werke malen lässt?

    Auch nur ablenkende Wirrnis.

  4. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Idiot

    Auf Deinen Spitznamen gehe ich jetzt nicht ein.

    “Binden an die Materie”: Was für ein wohlfeiler Schlagspruch.

    Quark. Dualistisches Denken. Waschweiber wissen mehr.

  5. Dude sagt:

    @Magnus

    Es geht weder um die Person, noch um Herr der Ringe.

    Es geht um den Vierzeiler!! Der sagt alles!

    “Ich bin ich und lebe auf dieser Erde.”

    Das meinst Du nur, ist aber Illusion, zugegeben, meisterlich geschaffen… siehe https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/07/bewusstsein-und-existenz/

    Obiger Link durchleuchtet übrigens die Oberfläche bis zum Grund. ;-)

    Ps. Siehe auch meine Ausführungen hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2014/01/17/die-befreiung-von-der-angst/#comments

  6. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Lass die Alwisgroßen.

    Ich bin dumm und ich will und werde es auch bleiben.

  7. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Ich habe die von Dir eingebrachten Links nicht einmal nachgesucht.

    Werde ich so auch nicht tun.

    Allein schon deshalb, weil ich auf derlei Ansage, wenn schon, mehr erwarte als Links.

    Man möge selber zu einer unmittelbaren Aussage kommen.

    Deinen Quantencomputer magst Du gerne behalten.

    Mitsamt Osho, Nebhuber, Jesus, dem ganzen Rest.

    Ich schreibe derweil einfach weiter.

  8. Magnus Wolf Göller sagt:

    Ich empfehle den eben freigeschalteten Blanklink vom Dude hiermit ausdrücklich nicht zum Anklick.

    Das mag manchen erst recht dahinführen, aber selbst das ist mir egal.

    Ich weiß selbst jederzeit genug zu sagen, so dass ich nicht auf einem Linkfriedhof Ruhstatt suchen muss.

  9. Idiot sagt:

    @ AMgnus

    “Ich bin dumm und ich will und werde es auch bleiben.”

    Wer dumm ist, hat eine gute Chance, es auch noch zum Idioten zu bringen.

    Dualistisches Denken ist Quark!

    Dualistisch sein, das bringt es:

    Idi – ot

  10. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Idiot

    Deine lustige Antwort nimmt für Dich ein.

  11. suspect1 sagt:

    Ah, es nimmt langsam Gestalt an, das Wesen des Erfinders. Er beginnt, sich selbst zu erkennen und an die Hintergründe zu gehn.
    Wäre es mit dualem oder Bewußtsein zu fassen, müsste es jeder sehen können, also ist es anders zu greifen oder zu bemerken. Nur welche Ebene führt einen dorthin, wo die Wahrheit geschrieben steht?

  12. alfhasolis sagt:

    Guter Beitrag

    Aliens kann es nur geben, wenn Menschen sich nicht entsprechend aufgeblasen haben. In der Bibel, die einige Körnchen Wahrheit enthält,
    steht:
    “Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde”. Bitte mich korrigieren.
    Also auch mit Fähigkeiten, die über unsere heutigen Fähigkeiten hinausgehen.

    Ich schiebe die Verantwortung auch in andere Universen.
    Die schwierige Frage ist, wie kann es dazu kommen, zu der Interaktion,
    wenn nach meinem Glauben, Gott alles geschaffen hat.

    Die Menschen sind sicher nicht unbeteiligt,
    denn ein Gedanke von etwas ist auch schon eine Wirklichkeit und die Menschen machen sich natürlich von anbeginn Gedanken über alles Mögliche.

    Jeder hat so seine Hauptkampflinien, wo er sich abarbeitet:

    Kommunist – Faschist
    Patriot – Anarchist
    Konservativer – Multikultureller

    Bei mir ist es eben Faker bzw. Wahrheitssucher :)

  13. Dude sagt:

    @alfha

    ““Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde”. Bitte mich korrigieren.”

    Es heisst eigentlich die Elohim –> plural!

  14. Holzschnitt sagt:

    @alhalfasolis: Hurbeldischwurbel, was für ein undurchdringbarer geistiger Dschungel -harhar! Also sog. Exoterristen (vulgo Aliens) gibt es nur weil sich Menschen (?) aufblasen! Etwa auch hier?
    Zum “Körnchen Wahrheit”: also wenn Gott dich korrigieren wollte, meinen Segen hat er. Ich zB schiebe “Verantwortung” nicht auf irgendwelche Universen sondern schlicht darauf dass “Darwinismus” bei Menschen leider nicht mehr greift.
    Und…”Hauptkampflinien”: Kommunismus vs. Faschismus = Schubladen für zum eigenen Denken unfähige Marionettenmenschen und die Fäden an denen “Täter” ziehen. Patriot vs. Anarchist = ungefähr Realist vs. Träumer. Ich dachte immer der Gegensatz eines Konservativen wäre ein Progressiver. Und diese “Multikultur” ist eben keine progressive Kultur sondern kulturell der kleinste gemeinsam vorstellbare Nenner. Und darauf einen Dujardin aus einem McDonald-Pappbecher……..

  15. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alfhasolis

    “Jeder hat so seine Hauptkampflinien, wo er sich abarbeitet:

    Kommunist – Faschist
    Patriot – Anarchist
    Konservativer – Multikultureller

    Bei mir ist es eben Faker bzw. Wahrheitssucher :)”

    Du schwurbelst wirklich mächtig was zusammen.

    Solch lose Mehrfachvergleiche, die von einem “Wahrheitssucher”?

    Ich will Dich in Deinem Eifer ja nicht bremsen, aber doch bei der Gelegenheit darauf hinweisen, dass die meisten, die hier lesen, es höchstvermutlich ganz gut gelernt haben.

    Deshalb sei es hiemit von meiner Seite her dazu erstmal genug.

  16. Holzschnitt sagt:

    @alhalfasolis: Devise soll sein: emotional “wegsteckender” Denkanstoss. Meinereiner glaubt halt nicht mehr an schleifende Subtilität sondern an schluckhafte R’n'R-mässige Hirntsunamis! Also: du bist willkommen! Geliebt wirst du so-oder-so. Jezze hast du dich mal geäussert und das war klasse und mach weiter so aber bezweifele zunächst, so quasi im Sinne des angewandten Bulgurismus, ALLES, sogar deine eigene virtuelle Existenz! Und…kein “schlechtes Gewissen”beim Masturbieren sondern voller Lob für den Schöpfer geniesen. THINK !

  17. Dude sagt:

    @Holzschnitt

    Definiere ‘Bulgurismus’.

  18. Holzschnitt sagt:

    @Dude
    nö, die Ansage ist mir zu imperativ. Zunächst fehlt da das Wort mit zwei T. (Für Schweizer: soll heissen “aber flott”). Ohne Einweihungsritual und aberwitziges Brimborium erklären sich die Bulguristen nicht so einfach per ordre de mufti!

  19. Dude sagt:

    @Holzschnitt

    Ok.

    Definiere Bulgurismus Du Titte! ;-)

  20. Dude sagt:

    Ps. Oups, das waren 3 ^^ ;o)

  21. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude & Holzschnitt & Idiot & alfhasolis & Alle

    Nun, dass hier die Anliegen von Minderheiten zu kurz kämen, kann schon keiner mehr behaupten.

    Man sieht, dass Minderheiten sich, wenn sie nicht hart verfolgt werden, am besten selbst zu schützen wissen.

    Ich frage mich aber schon noch, wer von Euch der Außerirdische sei, der das anders wollte. Ich denke, der Außerirdische hat sich noch nicht hergetraut.

    Wolle mern reilosse?

    Wir sollten Verständnis für ihn haben. Er ist derjenige, der mit einigem Fuge erwarten darf, dass seine Art Minderheit besonders aufmerksam Achtsamkeit erfahren werde, so dass er sich gewähntermaßen bereits vordiskrimiert abgeschreckt sehen könnte.

    Ich lasse ihn jedenfalls rein, wenn er kömmt, ob Euch das schmeckt oder nicht. Es sei denn, natürlich, er beleidigte bereits in seiner Ersteingabe eine der bereits etablierten Minderheiten übers Maß.

    Da werde ich keine Ausnahmeregelung einführen, von wegen Extratoleranz und Bevorzugung bei gleichschlechter Eignung undsoweiter.

    Lassen wir ihn erstmal Deutsch lernen. Daran wird es ihm, außer, dass er noch nicht so recht als Angehöriger einer Minderheit sozialisiert ist, wohl wenigstens zunächst mit am meisten gebrechen.

    Vielleicht fängt er – ich suche ihm grade eine Brücke zu bauen, aber das wisst Ihr ja ohnehin, was rede ich so viel – etwa so an:

    “I von Aldebaran

    Zu Mensche bin gekomme

    Nix viel noch mitgenomme.

    (Dann piept sein Rechner.)

    I transdimensional

    Und I kann English.”

    Ab da können wir ihn, wir sind ja sozial, in weitere erbauliche Mitkommunikation führen.

    Er rechnet bestimmt mit, würde ich meinen.

  22. alfhasolis sagt:

    @Holzschnitt

    Und…kein “schlechtes Gewissen”beim Masturbieren sondern voller Lob für den Schöpfer geniesen. THINK !

    Ist irgendwie OT.

  23. alfhasolis sagt:

    “Exoterristen (vulgo Aliens) gibt es nur weil sich Menschen (?) aufblasen!”

    Lies genauer.
    Ich sage entweder blasen sich Menschen auf, weil Ihnen ursprünglich gottähnliche Fähigkeiten gegeben wurden, die sie missbrauchen oder es geschieht anders. Da ich aber an das Gute in den Menschen glaube, glaube ich, dass dies nicht geschah.
    Und da irgendetwas grundsätzlich falsch läuft, ist es logisch dies im Bereich von Aliens zu suchen.

    Also hast du es geschafft, schon eine meiner ersten Aussagen ins Gegenteil zu verdrehen.
    Da du weißt, dass ich mich viel mit Wirklichkeit und Fiktion auseinandersetze, solltest du mich nicht stalken, du solltest mich überhaupt nicht stalken,
    sondern ich bin immer bei Allmystery ansprechbar.

    Du kennst doch meine Motive überhaupt nicht. Es ist nicht so, dass alles was wir machen, von uns selbst kommt, es gibt viele Möglichkeiten dies zu beeinflussen. Think.

  24. Idiot sagt:

    @ alfhasolis & Magnus

    “Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde”.

    Das bedeutet, Gott schuf sich zuerst ein Bild von sich. Mag sein, er liebte es von Anfang an schwänzlich länglich und so wurde ein Schuh daraus, in den er schlüpfen konnte. Oder er schlüpfte dann aus dem Schuh oder wie auch immer.

    Ich rede keinen Blödsinn, denn den Schuh Gottes gibt es wirklich, auch wenn ihm am Ende das “h” fehlt. “Schu (Beiname: „Leben“) ist eine Gottheit aus der ägyptischen Mythologie.”, erklärt uns wikipedia, also die Orthopädie des Wissens aus dem Internet.

    Nachdem Gott sich also bei der Orthopädie Kühnreich mit einem Schuh versorgt hatte, machte er viel ekel…, Verzeihung, ich wollte sagen, engelhafte Schuhe. Und während er die von der Sonne ausbrüten ließ, ging Gott, was bedeutet, er war zur Zeit des Auschlüpfens seiner Menschen selbst nicht im Bilde, zur Schufa, um die Menschen dort schon mal vorsorglich anzuklatschen.

    Der erste Mensch, der dann aus einem anderen Schuh ausschlüpfte, das war der Ursprung Gottes und Gott gab ihm dem Namen “Ei der Daus”. So steht es jedenfalls in dessen Geburtsurkunde. Doch Gott hatte sich vertan, denn eigentlich sollte der Ursprung der Menschheit gar nicht Eider, sondern der Klaus heißen.

    Zum ersten Wesen, daß Klaus traf, es war eine Schlange, sagte er: “Du Schlange, mein Vater ist ein Idiot”. Wie er darauf kam, wir wissen es nicht.

    Was der Klaus aber nicht wußte, das erste Wesen auf das er traf, war sein göttlicher Vater, der sich bis dahin im Verborgenen gehalten hatte, denn wie bereits gesagt, liebt Gott es schwänzlich länglich. Das jedenfalls war dann der ausschlaggebende Punkt, dass Gott, der sich selbst natürlich bisher nicht als einen Idioten ansah, über seinen Nachwuchs sehr zornig wurde und so dachte er sich: Das ist die Sünde.

    Der Sohn von Gott heißt also eigentlich mit vollem Namen ‘Klaus Sünde’, doch da ihn sein Vater versehentlich bei der Armee als “Ei der Daus” hat eintragen lassen, wird er bei der Bundeswehr nun unter dem Namen ‘Eider Daus Sünde’ geführt. Die von der Leyen weiß ein Lied von ihm zu singen, tut es aber leider nicht. Um sich aber die Hände in Unschuld waschen zu können, machte Gott die Sintflut. Was für ein Idiot! Denn wie jedes kleine Kind weiß, sind Schuhe schwimmfähig.

    So kam also durch einen Klaus, der vom Vater in der Wüste mit den Worten “Ei der Daus” willkommen geheißen worden war, und niemals nicht vom Ursprung an als ein Idiot angesehen werden wollte, die Sünde in die Welt und nachher gab es den großen Abwasch in der Blechtrommel der Waschmaschine Erde.

    Ja O Weh Gott, dieser Idiot, wäre er doch bei seinen Leisten geblieben und Schuhmacher geworden, anstatt sich Menschen zu erschaffen, die seine Schuhe gar nicht tragen wollen. Trotzdem kann man dem Klaus eigentlich nicht die Schuld geben, denn wie hätte er wissen sollen, dass sein Vater immer schwänzlich länglich daherkommt, nur weil er es so liebt.

    So weit wollte ich eigentlich nicht vom Thema abschweifen, aber um Mitleidenden zu erklären, wie die Welt storniert wird, muss man manchmal drei Wörter mehr machen: Eider Daus Sünde.

    adolfini machte weiter oben die Festanstellung: “Ist irgendwie OT.”

    Damit traf er Gott voll mit dem Hammer auf den Kopf. Denn der die ersten Schuhe machende Gott ist wahrhaftig der OT – der obere Totpunkt.

    O
    T

    Besser bekomme ich es hier nicht hin, man muss eben gedanklich das O weiter nach unten auf das T rücken, dann hat man das perfekte Anch (Henkelkreuz). Dann hat man den Schuh des Manitu. Dann hat man Gottes großes Geheimnis entdeckt. Und das versteckte Gott in der großen Pyramide von Gizeh in einer dortigten unwahrscheinlich gut versteckten Kammer, dass sie niemand fände, der da sucht.

    Um Neugierige davon abzuhalten dort suchen zu wollen, platzierte Gott Schuh- und später Menschenmacher, auch Ja O Weh genannt, einen großen Schuh vor die Pyramide, die Sphinx. Bis heute hat noch kein Mensch gewagt, sich diesen Schuh anzuziehen. Bis heute! Heute tat ich es, ich Idiot. Denn nun muss ich Gott spielen und darf mein weiteres Leben damit verbringen, Menschen zu erklären, wie ich das geschafft habe. Denn Menschen sind der Meinung, um sich den Schuh Gottes anziehen zu können, dafür muss man schon ein Außerirdischer sein.

    Upps, jetzt habe ich verraten, wer ich bin und das ich extraterrestrisch bin. Götter sind eben Terroristen, das läßt sich leider weder bestreiten noch ändern. Und ich bin der Vater aller Extraterrestrischen, ein echter Außerirdischer.

    Idi – ot.punkt

    Ich habe mich aber umschulen lassen, bin jetzt kein Schumacher mehr, bin ja schließlich nicht auf den Kopf gefallen, sondern ich bin jetzt Seelenklempner. Das ist ein viel besseres Betätigungsfeld für einen Gott, denn da man alle seine Idioten um sich herum. Besser geht’s nicht!

  25. Idiot sagt:

    Ich bins noch mal, der

    I ngo aus
    D attenfeld,
    I m Kreis
    O rchel, wohnhaft in der
    T urm zu Babel Straße.

    Andere Idioten sind bei mir immer herzlich willkommen!
    A. I. (außerirdische Intelligenzen)

  26. alfhasolis sagt:

    Ich dachte
    dass
    A. I.
    heißt
    außer Intelligenzen :).

    Ich werde den Text noch etwas auf mich wirken lassen. Ich mag das ganz gerne,
    etwas Bewegung für die grauen? Zellen (im Moment sind sie schwarz), nur nicht immer diese Alete-Diät.

  27. Idiot sagt:

    @ Dude

    “Du beziehst Dich auf eine grundlegend falsche Prämisse…”

    Ich beziehe mich auf gar nichts und genau das hast du nicht erkannt oder willst es nicht erkennen, weil du blind bist. Aber ich wäre ein Idiot, es dir nochmal extra erklären zu wollen, da du, nach Durchsicht deiner angegebenen LINKS, sowieso verblendet zu sein scheinst.

    Kosmologische Wurzeln der Menschheit – So’n Blödsinn!
    Vedische Kosmologie – So’n Blödsinn!
    Ufo-Phänomen – So’n Blödsinn!
    Jesus – So’n Blödsinn!
    A.I. – So’n Blödsinn!

  28. alfhasolis sagt:

    @Idiot

    Ich mag mir über deinen Beitrag nicht länger den Kopf zerbrechen.
    Du nennst mich adolfini.
    Solche Aktionen dienen unwidersprochen Trollen im nächsten Schritt reflexartig die Nazikeule zu betätigen.
    Ich bin sicher, wenn man deinen Nick in Foren sucht, ist dies schon sehr oft geschehen.
    Das ist Verleumdung, kein Gewohnheitsrecht.

    =>Die kluge Festungsbesatzung verteidigt sich nach allen Seiten

  29. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alfhasolis & Alle

    Mal abgesehen davon, dass ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weiß, wer “Idiot” ist: Lass’ ihm seinen “adolfini”.

    Wenn er mit seinen merkwürdigen Späßen übertreibt, werde ich schon einschreiten.

    Ich wünschte mir insgesamt mehr intelligible Aussage zur Sache.

  30. Dude sagt:

    @alfhasolis

    “Solche Aktionen dienen unwidersprochen Trollen im nächsten Schritt reflexartig die Nazikeule zu betätigen.
    Ich bin sicher, wenn man deinen Nick in Foren sucht, ist dies schon sehr oft geschehen.”

    Darauf könnte ich wetten…

    Naja, immerhin passt sein Name zu seinem Geschwurbel…

  31. alfhasolis sagt:

    Ja mach, Göbler!

  32. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alfhasolis

    “Ja mach, Göbler!”

    Ich versuche mal davon auszugehen, dass das “Göbler” statt “Göller” ein Versehen war.

    Aber selbst wenn “Mach, Göller!” dortstünde, wäre das dreist, äußerst unhöflich, eindeutig deplaziert.

    Bin ich Dein Springhansel, den Du hier gleichzeitig mit (falschem) Nachnamen und per Du anzusprechen belieben kannst, im Imperativ?

    Unterlasse bitte derlei Unflätigkeiten.

  33. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Alle

    Ich habe jetzt erstmal etwa zwei Stunden lang anderes zu tun.

    Aber: Der genau Nächste, der hier – absichtlich oder aus Dummheit oder üblem Eigensinn – nochmal lediglich mit böswilligen Vermutungen, dauerhaft nicht hinnehmbaren Provokationen, entsprechendem Humbug, irgend dummem Abgestandenen usw. antritt, bekommt eine originalverbale Göllerkante.

    Eine exemplarische.

    Wer tritt vor?

  34. Kolibri sagt:

    Wer tritt vor?

    Ich trete vor, weil ich demnächst einen Artikel schreibe mit dem Titel:
    DIE ROSENKRIEGER

    Und dafür bräuchte ich etwas otginalverbale Göllerkante.
    Exemplarisch müsste sie gerade nicht mal sein, lieber wäre mir etwas satirisch.

    Vorkommen sollten in diesem Artikel alle möglichsten Wesen, angefangen bei Lichtgestalten, Hexen, Trollen, schrägen Vögeln und noch so allerlei.

    Magnus Göller, könnte ich mit deiner Unterstützung rechnen?

  35. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kolibri

    Aber selbstverständlich kannst Du mit meiner Unterstützung rechnen.

    Du kannst mir gegebenenfalls einfach einen Kommentar schicken, mit dem Hinweis, dass er nicht zur Veröffentlichung bestimmt sei.

    Hier schaue ich mehrmals täglich hin; anders ist’s mit meinem Ebriefkasten.

    Aber auch ein Hinweis, ich möchte dorthinschauen, führt schnell weiter.

    Scheue Dich gegebenenfalls auch nicht, mich einfach anzurufen.

    LG

    Magnus

  36. Holzschnitt sagt:

    @alfhasolis
    Will dich nicht stalken. Sorry wenn da ein falscher Eindruck entstanden ist. Es war das erste mal dass ich etwas von dir las und kommentierte. Ja, es ist wahr, ich verstehe vieles nicht, haue halt manchmal so Sprüche heraus und bedenke nicht recht dass sie verletzen könnten. Dies könntest du aber bitte auch bedenken, z.B. bei obigen Anfeindungen gegenüber des sehr honorigen M.W.Göller.

  37. Kolibri sagt:

    @Magnus Göller

    Danke, für deine Zusage, eigentlich wollte ich vorerst nur einen Scherz machen, weil deine obigen Ankündigungen wieder mal recht bedrohlich klangen, aber nach deiner Zusage, derer ich mich sehr erfreute mache ich jetzt ernst.
    Denn auf meiner Reise durch die virtuelle Welt habe ich auch so einiges erleben dürfen, einmal als Beobachter und Leser, einmal selbst tätig als Kommentator, dies zu beschreiben und etwas näher zu beleuchten kann ja heiter werden, vorallem in Zusammenarbeit mit dir. Danke! (P.S. Rechne schon mal damit, dass die Autoren auch mit einbezogen werden.)

    L. G.

  38. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kolibri & (?)

    “…weil deine obigen Ankündigungen wieder mal recht bedrohlich klangen…”

    Um wen hattest Du Angst?

    Ich bin das Equilibrium selbst, gar geborene Waage.

    Wem hätte ich geschadet, hätte ich zur Ausführung einer Ausführung schreiten müssen, da anders keine Klarheit, noch gar diese gesehen?

    Einfacher: Es ist praktisch noch kein einziger gar nicht, auch nicht nicht irgend, auf den Inhalt meines Artikels wirklich eingegangen, jedenfalls nicht ernsthaft, im Sinne einer ernstzunehmenden Qualität.

    Stattdessen Sandkastenspiele. Man beharkt und beschlörkt sich.

    Wie als ob das hier eine Spielwiese für Gedankenfriedhöfler wäre.

    Wenn ich sowas sehe, schreite ich in der Tat ein. Mal so, mal so.

    Nicht nur, weil ich das womöglich als Missachtung meiner Arbeit ansehen möchte, sondern auch, weil ich kein Satirisches, sondern Ernsthaftes vorbrachte, alswelches ich, das mag wohl nachvollziehbar sein, nicht in einem Geblubber und Geschimpfe mitwegversumpfen sehen will.

    Besonders erbärmlich ist, und das hat mich dann auch zu entsprechendem Schritte veranlasst, dass von den Falschnamenkombattanten sich keiner irgend Konkretes traute; da hört der Spaß auf.

    Wenigstens hier, bei mir.

    Eine interessante Fragestellung ins Nichts gelabert.

    Danke, Ihr Helden.

    Mag wohl sein, dass ich hieraus späterhin noch ein Exemplum mache.

    Merkt meiner Worte.

    Und hütet Eure Nicks.

    ——————————————————————

    Meine Zusage steht gleichwohl. Wenn Du Gescheites hast, helfe ich.

  39. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kolibri

    Zum zweiten, erbaulicheren Teile Deines letzten Kommentars.

    Ich bin gespannt, was Du hast.

    Ich veröffentliche selber unter Klarnamen und will, wenn ich mit Nicknamichten wirklich zusammenarbeite, wenigstens selbst wissen, mit wem ich es – insgesamt! – zu tun habe.

    Ich habe von dieser Regel hier einmal eine Ausnahme gemacht, und das war zwar relativ gefahrlos (sonst…) und nicht uninteressant, aber unterm Strich verfahrensmäßig so doch nicht klug. Eine Dummheit.

    Ich werde daher – gegebenenfalls – wenigstens für mich ein gerüttelt Maß an Durchsichtigkeit unerbittlich verlangen.

    Besser gleich klar als nachher nirgenddar.

    LG

    Magnus

  40. Kolibri sagt:

    @Magnus Göller
    Du hast vollkommen recht, wenn du dir kare Verhältnisse schaffst, denn letztendlich ist es dein Werk, das du hier schaffst. Ich habe keine Angst um einen von denen, die brauchen Wiederstand, denn genau dadurch bekommen sie die möglichkeit ihre Ecken und Kanten etwas zu schleifen. Vielleicht hast du es mit gekriegt, dass auch ich zwischendurch ein recht unangenehmer Zeitgenosse sein kann.
    Mich hat deine klare Ansage beeindruckt, nur war ich diese Tonart von dir etwas ungewohnt Ich fühlte mich bestätigt, ich dachte für mich, gut dass er durchgreift. Da kam mir die Idee, zumindest einiges einmal aus der Sicht eines Lesers in Schrift zustellen. Ich hatte, und das war mein Fehler, für den ich mich auch entschuldige, mit so einer erfreulichen und begeisterten Zusage deinerseits nicht gerechnet, denn ich bin Laie im Schreiben im Gegensatz zu dir. Meine Freude, dass du mir deine Unterstützung zusagtest war wirklich riesengross, ich war einfach positiv überrascht. Es ehrt mich, etwas in Zusammenarbeit mit einem Meister seines Werks kreiren zu dürfen. Einen Teil habe ich schon geschrieben, den ich dir dann, so wie du gesagt übermittle, wobei ich dich danach auch telefonisch kontaktiert hätte, (nur dazu bräuchte ich eine Nummer, denn die zumindest diese Kosten möchte ich übernehmen), du hast ein gutes Recht darauf zu wissen, mit wem du es zu un hast. Es wird höchst Zeit eine Vertrauensbasis herzustellen unter Menschen, die es wirklich ehrlich und ernst meinen.
    Das was ich dir noch sagen möchte, schreibe ich unter das Skriptum, das ich dir demnächst zusende. Danke für dein Verständnis, obwohl wir die gleiche Muttersprache haben, so kommen wir doch aus verschiedenen Ländern und Kulturen, wobei auch jeder seine eigene Art an Humor mitbringt, die dann oft leicht auch mal zu Missverständnissen führen kann.

    L: G.

  41. Kolibri sagt:

    @Magnus, bitte übersieh die Fehler im obigen Kommentar, habe momentan recht viel zu tun, sodass ich oft nur zwischen Tür und Angel eine schnelle Antwort schreiben kann, hoffe die darin enthaltene Botschaft kommt trotzdem an.
    L: G:
    Ich weiss dies klingt jetzt etwas paradox, denn dies könnte jeder sagen, aber ich verwende meinen Nick eher zum Selbstschutz aber immer denslben so dass mich in einem bestimmten Kreis jeder unter diesem Namen kennt. Das Netz ist gross und doch wieder klein, so wie die Welt, wo es auch schon vorkam, dass man Bekannte traf am anderen Ende der Welt. Es gibt Wege, die geht man lieber allein.

  42. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Kolibri

    Meine Telefonnummer findest Du im Impressum.

  43. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude (von Holzschnitt importiert)

    Mein lieber Lebowski, Sie kommen hier so mir nix dir nix reinmarschiert, in einem Bademantel und einem T-Shirt auf dem steht “Titties and Single-Malt” und verlangen exorbitant-fordernd einen Teppich und eine Erklärung des sog. Angewandten Bulgurismus? Mein lieber Namensvetter, alles was Sie hier so herum um sich hören habe ich mir aus eigenem Willen geschaffen, trotz meiner Behinderung. Aber weil Sie nun mal ein Lewboski sind und als Seeker geschildert werden: da wir ALLE Teile des Angewandten Bulgurismus sind unterliegen wir hier der sog. Unschärferelation. Im gleichen Moment in dem Sie den Angewandten Bulgurismus betrachten verändern Sie den Angewandten Bulgurismus und den Rest soll Schrödingers Katze Ihnen verklickern. Oder wie Oberjedi Yoda mal sagte: “Du nur schauen Spinnennetz, Netz schon wabern und gerannt kommen Spinne bevor du geschauen!”. So und nun, lieber Lebowski, ich kann nun wirklich nichts dafür wenn Ihnen jemand auf den Teppich pinkelt! Und vergessen Sie nicht: “Niemand verarscht Jesus!”

  44. Holzschnitt sagt:

    @Dude
    Habe keine andere Antwort erwartet – you’re welcome. Schönen Sonntag noch!

  45. Mal sehen, ob dieser Kanal grade funzt.
    Im anderen Strange bin ich grade, nachdem ich erst durchkam, in meiner eigenen Moderation, hänge also, da ich diese nicht selber ausführen kann, ebendort, wo es kurz vorher noch ging.
    Man spielt Hugoles mit mir.
    Der Hugin gewinnt aber langsam seinen Spaß daran. Selbst dann, wenn er das hier nur für den Zensor geschrieben haben sollte, war’s ihm doch die Zeit wie der Versuch allein schon wert.

Eine Antwort hinterlassen