Putinhass: Die Plutokraten sind angezählt

Meine Herrn, was hat die Schafsjournaille für Schaum vor dem Maule, wo immer es um Putin geht.

Dass man dem russischen Präsidenten, der sein Volk vor dem Ausverkauf gerettet hat, jetzt, der kalt berechnende Böse, über 25 000 Strafgefangene amnestiert, noch keine Hörner angedichtet, ist alles.

Praktisch kein Journalist der Schafsmedien traut sich auch nur, gerade auch an dem gemessen, was die USA, die EU, unsere Freunde in Saudi-Arabien und Qatar und der Türkei so treiben, ein halbwegs differenziertes Bild abzuliefern.

Kriege anzetteln, Länder überfallen, islamistische Terrorkommandos ausrüsten und ausschwärmen lassen, internationale Verträge nach Gusto brechen, Volksvermögen verpfänden, Journalisten einsperren… : Ja, die Unsrigen, das sind die Guten.

Nein, ich werde nicht auf den Artikel verlinken, den ich gerade auf einem Hauptschafsmedium zu Putin und Russland gelesen habe, wo sich schließlich, dümmer geht’s immer, gar darüber lustig gemacht wird, dass das Land wohl einer der Aufsteiger des 21. Jahrhunderts werden wolle und wieder auf der internationalen Bühne mitspielen, was es so aber sicher nicht schaffen werde.

Ich weiß nicht, was der Mann sich in den Tee tut, aber sauberer Wodka kann es kaum sein.

Russland IST bereits der bisherige Aufsteiger des 21. Jahrhunderts, und in der Weltpolitik auch schon seit Jahren wieder eine bestimmende Kraft.

Der deutsche Außenminister soll in Kiew aufseiten der Opposition demonstriert haben, der tapfere Streiter. Man stelle sich vor, der Kreml unterstützte in Deutschland eine offen antiamerikanische Anti-Euro-Partei, mittels über dunkle Kanäle, über Tarnorganisationen fließenden Geldes, einer Presse, die die Bösen nur auf der anderen Seite fände, und der russische Außenminister marschierte gemeinsam mit der Masse zum Reichstag.

Ja, dieser Putin ist schon ein übler Geselle. Er verrät sein Volk nicht. So ein Schwein.

Man muss ihm auch wirklich hart vorwerfen, dass er nicht ständig andere Länder überfällt oder sie überfallen lässt oder dort herumbombt, wie ein guter westlicher Demokrat. Oder Plutokrat, um begrifflich genauer zu sein.

Es ist natürlich auch reichlich ungezogen, dass Putin keine besatzte US-Kolonie verwalten will, so wie Merkel der Deutschen glückliche Scheinrepublik.

Ja, verdammt, wenn man die Russen noch vollends zum Fressen gekriegt hätte, wäre das Endziel, nämlich die völlige Einkreisung und schließlich Niederwerfung Chinas, schon nahegerückt.

Stattdessen läuft einem jetzt die Zeit davon, vermaledeit aber auch.

Russland als großes Lohnsklavenbergwerk, dann ein paar hundert Millionen Chinesen verhungern lassen, den Rest in die Billigfabriken. Der Plan war so schön.

Bis dass der böse Putin kam.

 

— Anzeigen —


Tags: ,

15 Antworten zu “Putinhass: Die Plutokraten sind angezählt”

  1. Dude sagt:

    Danke für diesen Artikel – sehr gut!

    Die ach so lieben westlichen Politikerlakaien werden im gegensatz zum ultrapösen Bösewicht Putin selbstverständlich auch – befehlsgemäss – ihre Kriebel unter das TTIP-Abkommen setzen, womit dann die NWO bald gänzlich zementiert ist bzw. zumindest schon ein weiterer essentieller Schritt dahin getan… Das kann man sich von so einem Russen natürlich nicht bieten lassen, nenene, pöser Putin!

    Was die Niederwerfung Chinas betrifft, ist diese nicht nötig. China spielt mit im Schach der Erde und agiert nur gemäss den Instruktionen der Hintertanen… Ist ja auch kein Zufall dass China heute faktisch der Blueprint bzw. Prototyp für die NWO ist.

    Eine etwas andere Sicht auf Putin findet sich hier:
    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/12/06/die-ehre-der-paten-russlands-mafia/

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    Was China anlangt, so könntest Du Dich täuschen. Ich denke nicht, dass die Chinesen sich von London und New York aus lenken lassen. China ist keine NWO-Show, meine ich jedenfalls.
    Man entwickelt sich einfach weiter, vermeidet Händel, so weit es geht, und verdoppelt seine Wirtschaftsleistung in den nächsten zehn Jahren vielleicht nochmal.
    Und das, während die USA industriell, infrastrukturmäßig und sozial im steten Sinkflug, Westeuropa an der Euronitis krankt.
    Es wunderte mich schon sehr, wenn die Chinesen sich von irgendwelchem Freimaurergesülze sonderlich beeindrucken ließen. Lass die Langnasen lallen. Hauptsache, wir machen gute Geschäfte. Die ruinieren sich dann schon rechtzeitig gegenseitig und selbst, und wenn es sein muss, helfen wir am Schluss vielleicht noch ein bisschen nach.

  3. Dude sagt:

    Ich kann nicht zu hundert Prozent ausschliessen, dass die chinesische Führung ihre eigenes Ding, ohne Order des hintergründig tätigen, an allen Fäden der gezielt gespaltenen Erdteile ziehenden Logenklüngels, agiert, aber fast alle mir bekannten Indizien (und das sind nicht gerade wenige) sprechen ganz deutlich dafür, dass die Chinesische Regierung nur gemäss Masterplan der Hintertanen – mit zentraler Schaltstelle City of London – werkelt.

    Da die USA ohnehin je länger je mehr nicht mehr als imperialistischer Arm des Weltgesetzes (Law & Order) zu gebrauchen ist, wird China bald diesen Part übernehmen müssen. Die ganze Aufrüsterei findet ja nicht zufällig statt.

    Ich erinnere in diesem Zusammenhang auch an meinen Redaktions-Kommentar hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/09/26/imperialismus-made-in-usa/

    “Es wunderte mich schon sehr, wenn die Chinesen sich von irgendwelchem Freimaurergesülze sonderlich beeindrucken ließen.”

    Mich wundert eher, dass Dich das (zumindest klariter und ernsthaft in Erwägung zu ziehen) zu wundern vermag…

    Putin als mit allen Wassern gewaschener Ex-KGB-Offzier ist da natürlich eine andere Dimension. Der Typ ist so gerissen und clever – und auch informiert -, hat zudem die Regentschaft über ein Land mit ungeahnten Möglichkeiten, dass er wohl weiss, dass er mit der nötigen Unterstützung (z.B. aus Kreisen des Grossraums naher Osten) den NWO-Phantasien der Herren der Welt durchaus standhalten kann.

    Sieh Dir doch allein mal die Schafsmedienberichterstattungen zu Putins Russland an und vergleiche diese dann mit denjenigen über China. Auch die Handelsbeziehungen… wären die Euidioten nicht so völlig abhängig von den russischen Öl- & Gasressourcen – oder gäbe es eine ernsthafte Möglichkeit in Russland ähnliche Nato-Sauereiein durchzuziehen wie in Libyen, wären die entsprechenden Verträge längst gekündigt…

    Das ist natürlich nur ein sehr grober Abriss meiner Gedanken dazu… wenn ich das en Detail ausführen wollte, müsste ich ein Buch schreiben, aber dazu hab ich keinen Bock, zumal ca. 95% der Deppen die sich Menschen schimpfen ohnehin schon so hirngewaschen, degeneriert und verblödet sind, dass sie gar nicht mehr verstehen können – geschweigen denn wollen…

  4. Dude sagt:

    Ps. Ausserdem, wäre (Achtung Konjunktiv!) jetzt – angesichts der Snowden-Leaks – , während alle Welt auf die NSA schaut (aber nicht im geringsten ernsthafte Anstalten macht, ihre ganzen Technospielzeuge fortzuschmeissen, ihre Hackfressenbuchaccounts zu löschen und mal ihre Finger aus ihren faulen Ärschen und von denaturiertem Genfrass fettgefressenen Leiber hochzubekommen um auf die Strasse zu gehen aka Mistgabel-Revolution in Italien, die wundervolle Gelegenheit die nötige Infrastruktur in China zu installieren, ohne dass es auch nur ein Schwein mitbekäme…

    Liebe Grüsse von Houdini

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Dude

    “…aber dazu hab ich keinen Bock, zumal ca. 95% der Deppen die sich Menschen schimpfen ohnehin schon so hirngewaschen, degeneriert und verblödet sind, dass sie gar nicht mehr verstehen können – geschweigen denn wollen…”

    Wozu immer wieder derlei Abspänne?

    Die Sache wäre es wert, ohne derlei angegangen zu werden.

  6. Dude sagt:

    Weil ich die Nase gestrichen voll habe von den Lemminghorden… sie sind zwar lieb, nett und freundlich – viel mehr als ich – aber so endverblödet und den ganzen gelegten Ködern auf den Leim gegangen, dass an eine ernsthafte Veränderung nicht mal im Traum zu denken…

    Siehe auch meine Kommentare hier: http://unzensiert.zeitgeist-online.de/2013/12/21/goldman-sachs-schwort-der-nwo-ab/

  7. Dude sagt:

    Ergänzend zu meinen obigen Ausführungen zur totalen Überwachung folgende Leseempfehlung: https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/comment-page-19/#comment-3629

  8. bl sagt:

    “Putin als mit allen Wassern gewaschener Ex-KGB-Offzier ist da natürlich eine andere Dimension. Der Typ ist so gerissen und clever…” Dude

    Vielleicht ist er auch einfach nur ein intelligenter Mensch. Jedes Mal, wenn ich ein Interview mit ihm sehe, kommt er mir wie ein Mensch vor, was ich von den “Block-Politikern” nicht sagen kann.

    “Ja, dieser Putin ist schon ein übler Geselle. Er verrät sein Volk nicht. So ein Schwein.” MG

    Ja, das werfen sie ihm besonders vor, weil er integer ist und sie ihn nicht kaufen können, so wie quasi alle Block-Politiker gekauft wurden. Jetzt, da er Chodorkowski freigelassen hat, bricht die Häme erst recht über ihn ein, obwohl der Block doch seit Jahren seine Freilassung gefordert hat. Die Systemmedien bringen einfach nur, was ihre Herren ihnen auftragen.

    Ich habe extra die Nachrichten angeschaut, was ich sonst vermeide, um zu sehen, wie die Berichterstattung zu dieser Freilassung ist. Unglaublich, wie plump die Zombie-Nachrichtensprecher und innen die dümmsten Lügen erzählen; oder sind es schon Roboter, welche die Nachrichten verlesen… Und Genscher hat in seinem langen Leben scheinbar nichts kapiert. Gar nichts!

    Jedenfalls, die olympischen Spiele werden dieses Jahr vielleicht spannender – dank Putin…

    PS: Ich denke nicht, dass China zum Block gehört. Die kochen ihr eigenes Süppchen.

    Schon etwas älter, aber eine sehr gute Idee von Putin:
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/putin-plaedoyer-fuer-wirtschaftsgemeinschaft-von-lissabon-bis-wladiwostok-1.1027908

  9. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ bl

    Ich plädiere schon lange (habe es hier auch schon getan) für genau diesen Aufbau einer gemeinsamen Sphäre aller europäischen Vaterländer, damit eben von Lissabon bis Wladiwostok.
    Es liegt auf der Hand, wer diesen selbstverständlichen, vernünftigen, natürlichen Gedanken mit allen Mitteln zu hintertreiben sucht. China ist es wohl eher nicht, denn es müsste keine Angst haben, könnte enorm profitieren.
    Von daher die Jubelorgien um die Ikonen Chodorkowski und Timoschenko.
    Es ist ein durchsichtiges Spiel.

  10. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ bl

    Ich hielte es für angebracht, dass wir uns wenigstens fernmündlich mal direkt unterhielten.
    Die Telefonnummer, die ich schließlich ausfindig machte (wirklich Deine?), traf zweimal einen Unschuldigen.
    Willst Du es weiterhin beim bisherigen Status belassen, so respektiere ich selbstverständlich Deine Wahl.

  11. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Lisa

    Melde Dich mal bei bl.

  12. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ bl

    Bei der hohen Intelligenz, die ich Dir zumessen muss, ob ich nun will oder nicht, enttäuscht mich doch sehr so manches, was zu sehen.

    Es ist jetzt nichts daran, konkreter zu werden.

    Gehe fürderhin anständig mit mir um. Ich werde es Dir gut vergelten.

  13. bl sagt:

    “Enttäuschung” ist doch positiv, denn es hebt die Täuschungen auf. Ich werde mich irgendwann bei Dir melden…

  14. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ bl

    Klar ist das positiv, zumal ich mich in einer bestimmten Hinsicht von Anfang an nicht getäuscht habe.

Eine Antwort hinterlassen