Vom 58. Strategeme (Emotionalitätsstrategem)

Bekannt ist, dass sich jemand ruhig stellen kann, wenn er innerlich kocht. Damit rechnen selbst Durchschnittlichste jederzeit.

Dass sich aber einer verteufelt über eine Sache aufregt, über die er sich wohl durchaus verteufelt aufregen könnte, desfalls aber nur so tut, wie als ob, oder sich überraschend heftig über etwas aufregt, womit man so nie gerechnet hätte, um eine Schwäche, eine Getroffenheit zu simulieren, zur Ablenkung, oder auch nur, um in kritischer Lage Zeit zu gewinnen, darauf rechnet nicht so leicht ein jeder.

Es kann suggeriert werden, man sei außer sich vor sinnloser Wut. Es kann milder ausgegeben werden, nur als schwer seelisch-moralisch verletzt.

Auch dieses Strategem ist niemandem anzuraten, allzu leichtfertig anzuwenden. Nicht nur der Sittlichkeit halber, sondern auch, weil es sich sehr schnell vernutzen mag.

Es ist, wesentlich, normalerweise eben auch nur ein Ablenkungsstrategem, das für sich allein in der Regel lediglich einen kurzfristigen Erfolg bringen kann.

Ein Vorbereitungsstrategem, ein Strategem zur momentanen Notlösung.

— Anzeigen —


Tags: , ,

Eine Antwort hinterlassen