Aufruf zum Boykott der Bundestagswahl (VIII)

Die Tonnen Asche streue ich schonmal auf mein Haupt: Ich habe auch heute noch keinen fertigen graphischen Entwurf für ein Flugblatt zum aktiven Wahlboykott.

Aber immerhin Grundideen dazu, fünf Sprüche. (Weitere sind den Vorartikeln zu entnehmen, möchten wie bereits vorhanden oder abgewandelt taugen. Fallen mir zusätzliche ein, kommen sie in einen Nachtrag. Leser sind aufgerufen, sich zu beteiligen, weitere zu kreieren.)

Die Blume der Wahl der Nichtwahl ist die Wegwarte.

Diese sehe ich, mit ihrem zauberhaften Blau, oben links.

Der Hintergrund der Vorderseite könnte blassgelb sein, die Sprüche in nicht zu dunklem Lila kommen.

Wer wählt, weiß nicht, was er tut!

Wählen ist Unterwerfung!

Wer wählt, wählt NSA und Mord!

Wählen ist antideutsch!

Wer wählt, enteignet sich!

Auf der Rückseite stelle ich mir, Schwarz auf Orange, den folgenden Text vor.

Deutschland hat keine Verfassung, keinen Friedensvertrag, ist immer noch besatzt, UN-Feindstaat. Keine Partei mit einer realistischen Chance auf Einzug in den Bundestag stellt sich dawider. Damit ist diese Wahl keine. Und damit legitimiert jeder, der wählen geht, diese perverse Situation. Wer will, dass das Volk wieder gehört werde, wählt nicht, und das laut und aktiv. Das Stimmgewicht Deutschlands in der EU ist jenes Maltas. Im Europaparlament zählt eine maltesische Stimme so viel wie dreizehn deutsche. DAS soll Demokratie sein? Der Vertrag von Lissabon wurde gebrochen, die Deutschen wieder, wie zu Maastricht, nicht gefragt, kaum dass die Tinte trocken. Wer wählt, wählt seine Unterwerfung.

 

— Anzeigen —


Tags:

5 Antworten zu “Aufruf zum Boykott der Bundestagswahl (VIII)”

  1. Darwin sagt:

    Wer wählt, wählt zwischen Pest und Cholera.
    Wer wählt, wählt sich selbst zur Schlacht-Bank.
    Wer wählt, macht sich mitschuldig am Volksverrat.
    Wer wählt, lügt sich selbst an.
    Wer wählt, hat offensichtlich keine Ahnung.

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Darwin

    Danke!

    Nur Idioten wählen.

    Wählen ist für Vollpfosten.

    Wählen ist für den Arsch.

    Wählen zählt nicht.

    Wähler verfluchen sich selbst.

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Alle

    Wählen ist Deppentum.

    Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.

    Wählen? Willig ins Verderben.

    Wählen? Ich rotze euch eins.

    Wählen ist leeres Stroh dreschen.

  4. alfha_solis sagt:

    Sapperlot!

    Bei mir funktionieren die Links beim Dude,
    die auch hier noch einmal gespiegelt sind:

    http://alfhasolis.wordpress.com/

    =>Flyer zum Thema

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ alfha_solis

    Wie ich es eben – vor fünf Minuten – beim Dude sagte, funzt alles, was Du einstellst, bei mir, außer viel Werbung und einem Textanfang, nicht. Ist so. Wozu sollte ich mir das erfinden?
    Entweder kannst Du’s nicht oder Du spielst nicht sauber oder wir haben wirklich ein externes Problem.

Eine Antwort hinterlassen