Der Heil-Bushido-Rap

Ich finde den Bushido klasse. Er hat sich seinen Multikulti-Integrations-Bambi ebenso redlich verdient wie Obama sich seinen Friedensnobelpreis. Außerdem ist Rassismus gegen Blonde bekanntlich der gute Rassismus.

Der Mann wird jetzt aber auch wirklich wieder übel diskriminiert. Nicht genug, dass die CDU ihn nach seinem Vorzeigepraktikum im Bundestag nicht zum Parteivorsitzenden gemacht hat: Überall muss er unter grünen Fo..en und schwulen roten Bürgermeistern und noch den letzten FDP-Seppeln leiden, und vom Hartzamt kriegt er wohl auch nichts.

Das ist der pure Rassismus, der schlechte wohlgemerkt, dass man diesem wackeren Mann, den ich für eine Reinkarnation Jesu halte (immerhin ist er wohl halb Semit, halb Arier), noch die feingeistigsten freien Meinungsäußerungen zuschlechte hält.

Gut, er scheint außer den Blonden auch die Juden nicht sonderlich zu mögen, was man natürlich kritisieren darf, aber wenn sie ihn damals tatsächlich gekreuzigt haben (weiß einer, ob es nicht so war?), dann sollte man das in dem Falle unbedingt trotzdem respektieren.

Ja, ich sagte ganz bewusst nicht tolerieren, sondern respektieren. Denn diesem Barden der Freiheit (er ist in Wirklichkeit sehr verletzlich, musste in Deutschland aufwachsen, wo wir immer noch eine Kanzlerin haben, was ihn mit Sicherheit schwer belastet und ihm unerträglich an seine Ehre geht) gebührt der Respekt aller, einschließlich Witwen und Waisen.

Er wäre zweifellos auch ein besserer Innenminister als dieser NSA-CSU-Schlaffi Friedrich: Bushido zeigte dem Gesindel schon, wo es langgeht. Egal, ob schwul, Frau, Jude oder bei der FDP.

Lieber Bushido!

Deinethalben dichte ich diesen Rap, ich widme ihn Dir (die Rechte bleiben aber bei mir):

Mach ihn weg, mach ihn weg, den ganzen schwulen Speck!

Eine in die Fresse, eine in die Fresse, Liberalen in die Fresse!

Nieder mit den Schlampen, nieder mit den Schlampen!

Bis sie nicht mehr pampen! Bis sie nicht mehr pampen!

Erst wenn am Alex, am Alex, am Alex

Der Menschendreck im Blut, im Blut, im Blut

Geht es, geht es, geht es

Richtig gut im Blut der letzten Fut!

Du bist echter Dreck, Du bist echter Schreck, der kleine Dreck muss weg!

(Lieber Bushi: Es mag schon sein, dass Du die Claudia Roth nicht verdient hast, denn das schafft kein Mann, sie auch keine Löcher von Dir im Kopfe, aber dass sie Leute wie Dich verdient hat, das liegt auf der Hand. Vielleicht überlegst Du es Dir, machst mit ihr doch noch einen Integrationsgipfel. Kann ja auch sein, dass Du sie nur verschärft angemacht hast, um es ihr dann so richtig zu besorgen.)

 

 

 

— Anzeigen —


Tags:

5 Antworten zu “Der Heil-Bushido-Rap”

  1. Misanthor sagt:

    Habe gerade Mittagspause und nichts besseres vor. Also…

    Aus Hammelburg rappt mir so schnell keiner was vor,
    ich bin der Gangstarapper-Schreck Misanthor.
    Bushido kann ich immer noch nicht leiden.
    Der riecht so gut, dass ihn die Stinktiere meiden.
    Seine einunddreißig Fans sind auch nicht zu beneiden,
    zu dumm um ihren Arsch vom Ellnbogen zu unterscheiden.

    Beim Bambi, da standen sie, die Politpromi-Spacken,
    und klatschten eifrig Beifall für den Vorzeige-Kanacken,
    und bevor jetzt die Grünentante Claudia Roth
    mir mit Anzeige wegen Volksverhetzung droht:
    Das hier ist Satire, auch wenn du es nicht gerne hörst,
    so ernst gemeint, wie wenn du einen Amtseid schwörst,
    die Meinungsfreiheit muss für jeden gelten,
    oder leben wir hier in zwei verschiedenen Welten,
    die einen dürfen alles, die andern dürfen nix,
    ich durchschau schon längst eure billigen Tricks.

    Deutschland und die Deutschen sind mir völlig schnuppe,
    aber euch Politgesindel spuck ich nur allzu gern in die Suppe,
    wenn der letzte Ureinwohner hier verreckt ist,
    seit ihr zufrieden mit eurer political correctness.
    Und dann feiert ihr euren tollen Sieg,
    aber vorher gibt es noch einen Bürgerkrieg.

    Bushido, alte Socke, hör mir zu,
    jedes kleine Mädchen hier rappt besser wie du,
    warum fährst du nicht nach Hause in das Land deiner Ahnen,
    dort ist es schön warm und es gibt reichlich Bananen.
    Deine Texte sind so scheisse wie schon immer zuvor,
    da kannste noch was lernen von Misanthor.

    Und jetzt alle:
    Bushido alte Socke, hör mir zu…

  2. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Alle

    Bild zeigt zu Bushido Heino mit zwei S-Runen auf der Sonnenbrille über den Totenschädelaugen auf seinem T-Hemd:

    http://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/leute/heino/warnt-vor-bushido-der-mann-muss-dringend-gestoppt-werden-31306596,view=conversionToLogin.bild.html

  3. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Blockflötenpolitspasten

    Da habt ihr, ihr dummen Tanten und Schleimer
    Euch gesucht, verflucht, diesen blechernen Eimer

    Jetzt hat er, der euch grad recht schien gestrickt
    Euch wie ihr’s wolltet von hinten gefickt

    Und seid blöder ihr klar noch als der
    Euch als Prakti im Bundestag Herr

  4. lisa sagt:

    Bravo für die beiden Raps!

  5. Magnus Wolf Göller sagt:

    @ Lisa (Ich schreibe Deinen Namen ab jetzt immer groß, auch wenn Du ihn klein einstellst. Nur, dass das mal geregelt sei, es nicht nach Fahrlässigkeit aussieht.)

    Danke des Lobs. Leider finde ich Misanthors Rap fast eher besser als meinen. Mag Geschmackssche sein. Man muss aber beim Sport auch verlieren können.

Eine Antwort hinterlassen